BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Happige Sanktionen gegen Sion und Goalie El Hadary
publiziert: Dienstag, 2. Jun 2009 / 18:01 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 2. Jun 2009 / 22:07 Uhr

Der Transfer von Torhüter Essam El Hadary hat für den FC Sion und den Ägypter ein teures Nachspiel: Die FIFA verhängte gegen den ASL-Klub ein Transferverbot von einem Jahr und verdonnerte El Hadary zu einer Entschädigung von 1,36 Millionen Franken an seinen ex-Klub Al Ahly.

El Hadary wurde für vier Monate für sämtliche Wettbewerbe gesperrt.
El Hadary wurde für vier Monate für sämtliche Wettbewerbe gesperrt.
5 Meldungen im Zusammenhang
El Hadary wurde vom Weltverband zudem mit einer Sperre von vier Monaten für sämtliche Wettbewerbe belegt. Was die Transfer-Entschädigung betrifft, erklärten sich die Walliser solidarisch mit ihrem Goalie, und haften deshalb ebenfalls mit.

Die FIFA begründete das Urteil damit, dass der 36-Jährige vor eineinhalb Jahren ohne Einwilligung seines ehemaligen Vereins aus einem laufenden Vertrag zu Sion gewechselt sei.

«Der FC Sion und El Hadary haben gegen den Entscheid Rekurs eingelegt», erklärte Sions Präsident Christian Constantin. Sion werde den Fall an den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) und an ein zivilies Gericht weiterziehen. Der Fall «El Hadary» droht damit eineinhalb Jahre nach dem eigentlichen Wechsel zu einem lang andauernden (juristischen) Streit zu werden.

Unerfreuliches Urteil

Nachdem Sion und Al Ahly Sporting im Februar 2008 keine Einigung über einen Wechsel des in Ägypten äusserst populären Goalies erzielt hatten, schalteten die Walliser die FIFA ein. Diese erteilte El Hadary eine provisorische Spielbewilligung und lieferte nun eineinhalb Jahre später das aus Walliser Sicht unerfreuliche Urteil nach.

El Hadary, der den Cupsieger wieder in Richtung Heimat verlassen will, darf ab Saisonbeginn auch bei einem anderen Klub für vier Monate nicht spielen.

Besonders schmerzhaft ist für Sion die Auflage, dass in den kommenden zwei Transferperioden diesen Sommer und nächsten Winter auf nationaler und internationaler Ebene keine neuen Spieler verpflichtet werden dürfen. Diese «Transfersperre» bezieht sich gemäss FIFA auf den ganzen Klub, also auch auf den Nachwuchs- und den Amateurbereich. Die 1,36 Millionen Franken (oder offiziell 900'000 Euro) müssten El Hadary und Sion innerhalb von 30 Tagen, also bis Ende Juli, nach Ägypten überweisen.

Constantin ist zuversichtlich

Sollte das Urteil rechtskräftig werden, würde Sion in der Saison 2009/2010 erhebliche Probleme bekommen. Trainer Didier Tholot müsste den angestrebten Neuaufbau verschieben und mit den aktuellen Spielern weiterarbeiten. Jedoch haben nebst El Hadary bereits andere Spieler angekündigt den Klub zu verlassen, so zum Beispiel auch Captain Olivier Monterrubio.

Constantin ist jedoch zuversichtlich, dass es nicht so weit kommt und der Rekurs von den Gerichten gutgeheissen wird. Offenbar stützt sich der umstrittene Präsident beim Rekurs auf einen Widerspruch im Urteil. «Gemäss dem Entscheid der FIFA betrifft das Urteil nur den FC Sion, also den Verein, und nicht die ´Olympique des Alpes SA´, die den Profibetrieb regelt. Die erste Mannschaft des FC Sion ist vom Transferverbot damit nicht betroffen», verkündete Christian Constantin.

Die FIFA wollte zum Urteil und den entsprechenden Textpassagen, die der FC Sion auf seiner Homepage veröffentlichte, keinen Kommentar abgeben.

(smw/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Internationale Sportgerichtshof ... mehr lesen
Essam El Hadary ist inzwischen wieder in Ägypten verpflichtet. (Archivbild)
Die Strafen gegen Sion und Torhüter Essam El Hadary werden vorübergehend ausgesetzt.
Christian Constantin hat im Streit ... mehr lesen
Der FC Sion vermeldet auf seiner ... mehr lesen
Christian Constantin ist anderer Meinung als der Fussballweltverband.
Essam El-Hadary könnte bereits am Wochenende in der Super League eingesetzt werden.
Nach wochenlangem Transfer-Streit ... mehr lesen
Im Transferstreit zwischen Sion und ... mehr lesen
Sion Präsident Christian Constantin wartet immer noch auf die Zustimmung von El-Hadarys Stammclub.
Sion-Profi Luca Clemenza erlitt einen Kreuzbandriss.
Sion-Profi Luca Clemenza erlitt einen Kreuzbandriss.
Im Pech  Herber Rückschlag für den FC Sion: Der italienische Offensivspieler Luca Clemenza erlitt einen Kreuzbandriss und fällt rund sechs Monate aus. mehr lesen 
Gegen Servette & Luzern  Insgesamt 45 Personen des FC Sion, darunter Spieler und Trainer der 1. Mannschaft sowie Mitglieder des medizinischen Staffs befinden sich bis Ende Oktober in Quarantäne. Die Swiss Football League reagiert und verschiebt die nächsten beiden Partien der Walliser. mehr lesen  
Neuzugänge  Die Zukunft von Guillaume Hoarau und Matteo Tosetti liegt beim FC Sion. mehr lesen  
Guillaume Hoarau und Matteo Tosetti heuern beim FC Sion an.
Fristlos  Sion-Präsident Christian Constantin prescht in der Coronakrise vor und kündigt all seinen Spielern fristlos! mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, wenig Schnee
Basel 0°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeregenschauer
St. Gallen -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeschauer
Bern 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder wolkig, wenig Schnee
Luzern 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Genf 0°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten