Keine Hoffnung mehr
Hertha akzeptiert Abstieg aus der Bundesliga
publiziert: Dienstag, 19. Jun 2012 / 19:55 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 19. Jun 2012 / 20:27 Uhr
Keine Erfolgsaussichten. Bild: Hertha-Manager Michael Preetz.
Keine Erfolgsaussichten. Bild: Hertha-Manager Michael Preetz.

Hertha Berlin ist endgültig aus der Bundesliga abgestiegen.

Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
4 Meldungen im Zusammenhang
Der Klub verzichtete wegen der Vorfälle im Auf-/Abstiegs-Barrage-Rückspiel bei Fortuna Düsseldorf (2:2) am 15. Mai auf den Gang vor das Ständige Neutrale Schiedsgericht des Deutschen Fussball-Bundes (DFB) und akzeptierte den sechsten Abstieg in seiner Bundesliga-Geschichte. «Ein Rekurs gegen das Urteil vor dem Schiedsgericht wäre formell zulässig, die Erfolgsaussichten jedoch nicht gegeben», teilte der Klub mit.

Hertha war schon vor zwei DFB-Gerichten gescheitert. In der Nachspielzeit der Skandal-Partie (2:2) stürmten Anhänger von Düsseldorf schon vor dem Abpfiff auf das Spielfeld. Erst nach einer 21-minütigen Unterbrechung konnten die restlichen 93 Sekunden zu Ende gespielt werden.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fortuna Düsseldorf muss das erste Heimspiel nach der Bundesligarückkehr gegen Borussia Mönchengladbach unter Ausschluss ... mehr lesen
Keine Zuschauer bei Düsseldorf - Gladbach.
Das Sportgericht des deutschen Verbandes (DFB) weist den Rekurs von Hertha Berlin gegen die Wertung des ... mehr lesen
Hertha-Manager Michael Preetz ist für die verkorkste Saison mitverantwortlich.
Otto Rehhagel konnte die Hertha nicht retten. (Archivbild)
Fortuna Düsseldorf kehrt nach 15 Jahren und einem Skandal-Spiel in die 1. Bundesliga zurück. mehr lesen
Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
Lucien Favre will seine erfolgreiche Arbeit mit Mönchengladbach fortsetzen. (Archivbild)
Lucien Favre will seine erfolgreiche Arbeit mit Mönchengladbach ...
Deutschland  Gladbachs Trainer Lucien Favre erteilt Spekulationen über einen Wechsel zu Borussia Dortmund eine klare Absage. «Ich kann nur sagen: Ich werde die nächste Saison nicht Dortmund trainieren.» 
Es wird wieder enger  Für Borussia Mönchengladbach wird es im Rennen um die direkte ...
Bayer Leverkusen hat nun die Chance an den Gladbachern vorbeizuziehen.
11. Platz der Schweiz abgesichert In der für die Qualifikation zur Champions League und zur Europa League massgeblichen Fünfjahreswertung der UEFA ...
Die Schweiz belegt den 11. Platz.
Alex Meier (Archivbild)
Deutschland  Haris Seferovic muss bei Eintracht ...  
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 78
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1309
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 78
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1309
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1309
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1309
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4230
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
Die Schweizer Juniorinnen scheitern.
Frauenfussball SFV-Juniorinnen verpassen EM-Quali Die Schweizer U19-Juniorinnen haben die Qualifikation für ...
Fussball Videos
Undercover Doku  Auch dieses Wochenende kam es am Rande der ...  
Assistent und Fan attackiert  Ex-Weltstar Diego Maradona (55) hat bei einem ...  
Verfahren eingeleitet  Leverkusens Emir Spahic konnte sich nach dem Cup-Aus ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 2°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 3°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 7°C 13°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 8°C 12°C bewölkt, Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 10°C 16°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 10°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten