Hitzfeld: Spanien wird Weltmeister
publiziert: Sonntag, 11. Jul 2010 / 14:20 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 11. Jul 2010 / 15:01 Uhr
Spanien ist gemäss Ottmar Hitzfeld kreativ das Mass aller Dinge. (Archivbild)
Spanien ist gemäss Ottmar Hitzfeld kreativ das Mass aller Dinge. (Archivbild)

Ottmar Hitzfeld hat zur spanischen Equipe einen speziellen Bezug: Bislang gelang keinem anderen Coach in Südafrika ein Erfolg gegen den WM-Finalisten. «Spanien ist kreativ das Mass aller Dinge und spielt den schönsten Fussball.» Für ihn steht deshalb fest: «Spanien gewinnt 1:0.»

2 Meldungen im Zusammenhang
Am 16. Juni hatte Hitzfeld mit seinem Team für den wundersamen Auftakt von Durban gesorgt. Mit dem ersten Erfolg gegen die Iberer (1:0) schrieb er SFV-Geschichte.

Spanien reagierte auf den desaströsen Start mit Stil und Klasse. Der Europameister zerfleischte sich nicht selber, sondern bewältigte den folgenden Parcours mehrheitlich souverän.

Mit ihrem Steigerungslauf hat die «Furia Roja» auch den einzigen Bezwinger beeindruckt. Und Hitzfeld kennt den Schlüssel für die Wende. Nicht nur die Offensive sei entscheidend: «Auch in der Rückwärtsbewegung ist Spanien sehr gut.

Die Spieler verrichten enorm viel Laufarbeit, verhalten sich sehr diszipliniert und ordnen alles dem Teamgedanken und dem Erfolg als Mannschaft unter.»

Überragende Offensive der Holländer

Für ihn würde ein spanischer Triumph im Final gegen Holland den eigenen 1:0-Sieg «nochmals aufwerten». Obschon Hitzfeld sich 24 Stunden vor dem Final für Spanien entschieden hat, würdigt er auch den Herausforderer. Die Offensive sei überragend besetzt.

Besonders intensiv verfolgte er natürlich die Auftritte seines ehemaligen Münchner Spielers Mark van Bommel: « Er ist ein beispielhafter Repräsentant dafür, was man mit Wille und Leistungsbereitschaft erreichen kann im Fussball.»

Das technische Niveau an der diesjährigen WM stuft der Schweizer Nationalcoach als hoch und den Verlauf als höchst spannend ein. Mit Spanien und Holland hätten sich zwei Teams durchgesetzt, «die über viele technisch enorm starke Spieler verfügen, die aber auch physisch in bester Verfassung sind».

(von Sven Schoch/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
WM 2010 Bert van Marwijk und Vicente Del Bosque: Für die beiden Trainer der ... mehr lesen
Hollands Bert Van Marwijk.
Kann sich Holland gegen das (Kraken-)Orakel von Oberhausen stemmen?
WM 2010 Heute Abend findet in Johannesburg ... mehr lesen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Basel 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
St. Gallen -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebelfelder
Bern -1°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebelfelder
Luzern 0°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Genf -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten