Hitzfeld und Blatter verurteilen Twitterer Morganella
publiziert: Dienstag, 31. Jul 2012 / 21:43 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 1. Aug 2012 / 16:05 Uhr
Ottmar Hitzfeld hat keine Lust mehr auf Morganella.
Ottmar Hitzfeld hat keine Lust mehr auf Morganella.

Die unappetitliche «Twitter»-Attacke von Michel Morganella gegen das südkoreanische Team umrundet den Globus. FIFA-Boss Sepp Blatter und Nati-Coach Ottmar Hitzfeld finden deutliche Worte.

Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
7 Meldungen im Zusammenhang
Morganellas Verstoss gegen den Ethik-Code des IOC erschien auf nahezu allen international relevanten-Newstickern. In der Online-Ausgabe des «Korea Herald» gehörte der Report über den Eklat zu den Topstorys des Tages. Thematisiert wurde die Verbannung des Palermo-Spielers zudem in verschiedenen Foren des Serie-A-Vereins. Einige Tifosi der «Unione Sportiva» forderten gar die fristlose Entlassung.

Auch der Chef der internationalen Fussball-Szene beschäftigte sich mit der verunglimpfenden Botschaft des unflätigen Wallisers. FIFA-Präsident Sepp Blatter äusserte sich an einem Event im «Wembley» zum Skandal: «Es ist jetzt am Schweizer Verband, den Fall zu behandeln.» Sollte der SFV eine Sperre beantragen, werde die FIFA den Entscheid umsetzen. «Das alles ist unangenehm für die Fussball-Familie und die Olympischen Spielen.»

Ob der SFV nach dem Entzug der Turnier-Akkreditierung zusätzliche Sanktionen ergreift, bleibt abzuwarten. Klar ist aber, dass der 23-Jährige in absehbarer Zeit ohnehin nicht mehr für eine Landesauswahl berücksichtigt wird. Ottmar Hitzfeld kommentierte die Entgleisung von Morganella gegenüber der Sportinformation unmissverständlich: «Diese Aussage war für mich ein Schock und ist unentschuldbar.»

Hitzfeld wird den rechten Aussenverteidiger in der kommenden WM-Ausscheidung kaum ein drittes Mal aufbieten - anders ist sein schonungsloses Urteil im «Fall Morganella» eigentlich nicht zu interpretieren. Der Romand hat seine internationalen Karriere womöglich innerhalb weniger Sekunden markant verkürzt.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ottmar Hitzfeld setzt für den Test gegen Griechenland am nächsten Mittwoch auf zwei Rückkehrer. Erstmals seit seinem ... mehr lesen
Pirmin Schwegler darf wieder das Schweizer Kreuz auf der Brust tragen.
Admir Mehmedi und die Schweizer Auswahl haben es verpasst, das eigene Image zu pflegen.
Das Olympia-Out der Schweizer U23-Auswahl ist kein sportliches Drama. Gegen ... mehr lesen
Die Schweizer Fussball-Auswahl steht vor dem Ausscheiden. Im letzten Gruppenspiel heute Mittwoch um 18 Uhr gegen Mexiko ... mehr lesen
Ricardo Rodriguez und seine Kollegen sind gefordert.
Heikler Umgang mit sozialen Medien wie Twitter.
Olympische Sommerspiele Eine Festnahme in England, Beleidigungen in Südkorea: Rund um die Olympischen Spiele in London werden quer durch die ... mehr lesen
Olympische Sommerspiele Nach dem 1:2 gegen Südkorea hat sich der Schweizer U23-Spieler Michel Morganella zu einem unentschuldbaren ... mehr lesen
Michel Morganella konnte im Spiel gegen Südkorea kein Akzente setzen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Trainer Pierluigi Tami steht mit dem Rücken zur Wand.
Olympische Sommerspiele Die Schweizer Fussball-Auswahl hat sich ins olympische Offside manövriert. Das Team steht kurz vor dem Out. Michel Morganella ... mehr lesen
Olympische Sommerspiele Nach zwei Spieltagen steht die Schweizer Olympia-Auswahl vor dem Out. Das 1:2 gegen Südkorea ist am Mittwoch nur noch ... mehr lesen
Der enttäuschte Admir Mehmedi nach dem Spiel am Boden.
Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Offizieller Fanartikel Shop von Tranquillo Barnetta
barnettafan.ch
Hardungstrasse 55a
9011 St. Gallen
Schweiz hat nur den Heimsieg als Ziel.
Schweiz hat nur den Heimsieg als Ziel.
Nur ein Ziel - den Heimsieg  Die Schweiz erwartet am Freitag in der EM-Qualifikation gegen Estland womöglich ein Geduldsspiel. Die Esten verteidigen kompakt, sie kassierten in vier Spielen erst zwei Tore. 
Gelb-Rote Karte gegen Embolo  Das Debüt von Heinz Moser als Trainer des Schweizer U21-Nationalteams ist misslungen. Die Schweizer verloren in Lecco (It) das erste von zwei ...  
Mosers Team kam nicht auf Touren - bereits in der 5. Minute kassierten sie einen Gegentreffer.
Petkovics Team dürfte stehen, da kein Spieler verletzt oder angeschlagen ist.
Eindrücke sammeln und berücksichtigen  Nichts trübt die Vorbereitung der Schweizer Mannschaft auf das EM-Qualifikationsspiel vom Freitag in Luzern gegen Estland. Auch ...  
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 72
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1256
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1256
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1256
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4221
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1256
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
Die Frauen-Fussball-WM-2019 wird in Frankreich stattfinden.
Frauenfussball Frankreich ist Gastgeber der Frauen-WM 2019 Frankreich ist Gastgeber der Frauen-WM im Jahr ...
Fussball Videos
Erhoffter Schwung verpasst  Deutschland verhindert nur mit Mühe eine ...  
Konaté schreibt Geschichte  Sions Moussa Konaté schreibt SFL-Geschichte. Mit ...  
Liess sich auf den Rasen fallen  In der letzten Woche steht Wayne Rooney ...  
«Dieses Scheissland verdient den PSG nicht»  Nach der Niederlage von PSG gegen Bordeaux zeigte ...  
Erneuter Skandal  Der Schweizer Pajtim Kasami war mit seinem Klub ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 0°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 4°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 4°C 9°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 19°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten