EM-Endrunde nicht in Gefahr
Hollande verspricht «maximale Sicherheit»
publiziert: Dienstag, 29. Mrz 2016 / 14:00 Uhr
François Hollande reagierte auf die Debatte über die Sicherheit der EM. (Archivbild)
François Hollande reagierte auf die Debatte über die Sicherheit der EM. (Archivbild)

Frankreichs Präsident François Hollande verspricht angesichts der Terroranschläge in Paris und Brüssel «maximale Sicherheit» für die bevorstehende EM-Endrunde.

Das Turnier sei «auch eine Form der Antwort auf den Hass, auf die Spaltung, auf die Angst, auf den Schrecken», sagte Hollande am Dienstag in Paris. Es habe nie zur Debatte gestanden, die EM in Frankreich zu verschieben oder abzusagen. Das Land stelle alle nötigen Mittel bereit, um die Veranstaltung zu schützen.

Mit der Äusserung reagierte Hollande auf eine Debatte über die Sicherheit der EM, die am 10. Juni beginnt und zu der Millionen Besucher erwartet werden. Die Frage war nach den Anschlägen von Brüssel vergangene Woche erneut in den Vordergrund gerückt.

Bei der Pariser Terrorserie vom 13. November hatten sich auch drei Selbstmordattentäter in der Umgebung des Stade de France in die Luft gesprengt, wo gerade die französische Nationalmannschaft gegen Weltmeister Deutschland spielte.

(arc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Der schwedische Rekordtorschütze Zlatan Ibrahimovic macht in der Nationalmannschaft nach der EURO Schluss.
Der schwedische Rekordtorschütze Zlatan Ibrahimovic macht in der Nationalmannschaft ...
Nach der EURO  Zlatan Ibrahimovic tritt nach der Europameisterschaft in Frankreich aus der schwedischen Nationalmannschaft zurück. mehr lesen 
Trikot-Gate: Die Gründe  Bei der Schweizer Nationalmannschaft fielen gegen Frankreich die ständig zerrissenen Trikots auf. Dafür ... mehr lesen  
Die Schweizer Nationalmannschaft hat «Probleme» mit ihren Trikots.
Granit Xhaka wurde auch gegen Rumännien zum Man of the Match ausgezeichnet.
Neuerliche Auszeichnung  Granit Xhaka wurde an der EM zum zweiten Mal in Folge zum Man of the Match gewählt. mehr lesen  
Granit Xhaka vergisst den ersten Anruf seines neuen Trainers Arsène Wenger nicht so rasch.
«Den ersten Satz vergesse ich nie» Granit Xhaka schnür seine Schuhe in der kommenden Saison für den FC Arsenal und wird unter Trainer Arsène Wenger spielen. Jetzt hat er ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 26°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 17°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 16°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 18°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 20°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 21°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten