BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Zürcher Derby
Hyypiäs Mentalkünste gefragt
publiziert: Sonntag, 29. Nov 2015 / 21:40 Uhr
0:5-Ohrfreige sitzt tief.
0:5-Ohrfreige sitzt tief.

Die 0:5-Ohrfreige im Zürcher Derby hinterlässt im Lager des FC Zürich Spuren. Sami Hyypiä erkennt nach dem Abpfiff rasch, dass ihm im mentalen Bereich Arbeit bevorsteht.

5 Meldungen im Zusammenhang
So hat sich der FCZ-Trainer dieses Derby selbstredend nicht ausgemalt: 0:5 verlor die Mannschaft von Sami Hyypiä gegen die Grasshoppers. Ein Resultat, das wie eine schallende Ohrfeige wirkt, und ganz offensichtlich nicht spurlos an den Akteuren vorbeigegangen ist. «Wir haben viel Arbeit vor uns, vor allem im mentalen Bereich», wusste Hyypiä bereits unmittelbar nach dem Schlusspfiff.

Verständlich. Denn seine Spieler wurden von der überragenden Offensivabteilung der Grasshoppers in der letzten halben Stunde regelrecht zerzaust. Liess sich das Zwischenresultat nach 45 Minuten aus FCZ-Sicht noch einigermassen ansehen (0:1), verursachte der Blick auf die Anzeigetafel nach dem Schlusspfiff Kopfschmerzen. 0:5 - so hoch hatte der FCZ seit 1977 kein Derby mehr verloren. Kommt hinzu, dass der FCZ in der Tabelle wieder auf dem letzten Platz angekommen ist.

Dabei gab es in diesem Spiel durchaus positive Ansätze: Mit gänzlich gegensätzlichen Vorzeichen angetreten, hielt die auf dem Papier schwächste Defensive (FCZ) der etatmässig stärksten Offensive (GC) lange stand und präsentierte sich auf Augenhöhe - mit der einen fatalen Ausnahme nach einer Viertelstunde. Dem völlig missglückten Rückpass von Berat Djimsiti auf Schlussmann Anthony Favre, die zum frühen 0:1 führte.

Zudem hat es der FCZ ja mit einem Gegner zu tun bekommen, dessen Offensivquartett auf Super-League-Niveau beinahe schon als Pendant zu Barcelonas Wundersturm Messi/Suarez/Neymar angesehen werden kann. Beeindruckende 36 Tore haben Dabbur/Ravet/Tarashaj/Caio in 17 Super-League-Partien produziert. Ein Wert, der die Hoppers zur unbestrittenen Nummer 2 hinter Basel macht.

Primär aber geht es für Hyypiä trotzdem darum, seine mental labile Truppe wieder aufzurichten. Gegen GC war offensichtlich, dass einer der wesentlichen Unterschiede vor allem in den Köpfen liegt. Wie die Mannschaft nach 58 Minuten und dem 0:2 auseinandergefallen ist, ist symptomatisch für einen Klub im Tabellenkeller. Wie GC geduldig auf seine Chancen wartete und dann, als sich diese boten, fünfmal eiskalt zuschlug, zeugt vom Selbstvertrauen einer Spitzenmannschaft. Oliver Buff bemängelte die ausgebliebene Reaktion nach dem 0:2. Hyypiä erkannte bei seinen verunsicherten Schützlingen fehlenden Glauben.

Das Derby, es war ein Spiegelbild der laufenden Saison. Ein Spiegelbild der Situation, in der sich die beiden Zürcher Klubs befinden.

(nir/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Abgebrühte Grasshoppers gewinnen das Zürcher Derby gegen den FCZ diskussionslos 5:0. Dabbur (15.), Ravet (58.), Tarashaj ... mehr lesen
GC gewinnt das Derby.
Sion verpasste es im zweitletzten Super-League-Spiel vor der Winterpause, die spielerische Überlegenheit zuhause gegen Thun zu drei Punkten zu nutzen.
Thun geht auf der Zielgeraden vor ... mehr lesen
Basler Spieler jubeln nach dem 2:0.
Von Müdigkeit ist nichts zu ... mehr lesen
Tranquillo Barnetta hört nach 17 Profijahren auf.
Tranquillo Barnetta hört nach 17 Profijahren auf.
Zum Saisonende  Tranquillo Barnetta tritt zum Ende dieser Saison zurück. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf ... mehr lesen
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Peter Zeidler kann beim FC St. Gallen weiterhin an der Seitenlinie stehen.
FCSG-Coach  Der FC St. Gallen hat mit seinem ... mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den ... mehr lesen
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Basel 11°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Bern 8°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Luzern 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Genf 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 12°C 14°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, starker Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.fussball.ch/ajax/seminar.aspx?ID=138&lang=de