BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
FCZ - YB
Hyypiäs positive Erinnerungen und Sions Spagat
publiziert: Samstag, 27. Feb 2016 / 10:26 Uhr
Der FCZ ist einer der drei Abstiegskandidaten.
Der FCZ ist einer der drei Abstiegskandidaten.

Von den drei Abstiegskandidaten der Super League empfängt der FCZ am Samstagabend YB (20.00 Uhr). Zuvor versucht Sion gegen Luzern (17.45 Uhr), den Spagat zwischen Europa League und Liga zu meistern.

Mit YB verbindet Zürichs Trainer Sami Hyypiä durchaus positive Erinnerungen: Gegen die Berner feierte er im Oktober mit einem 3:1 im Cup-Achtelfinal nach sechs sieglosen Meisterschaftsspielen den ersten Sieg als Nachfolger des entlassenen Urs Meier. Anfang November blieb er auch im Auswärtsspiel der Super League bei YB ungeschlagen. Gute Vorzeichen also, um den Aufwärtstrend mit dem FCZ am Samstag fortzusetzen.

Weniger erfreulich für Hyypiä ist, dass sich die Personalsituation in seinen Reihen weiter verschärft hat: Im Heimspiel gegen YB fehlen Alain Nef und Vinicius gesperrt, zu den verletzten gesellte sich am letzten Wochenende Franck Etoundi (Schulter).

Weil er in den letzten Wochen bei seinen Schützlingen eine Steigerung erkannte, blickt Hyypiä der Partie gegen den Drittplatzierten gleichwohl optimistisch entgegen: «Wir haben an Stabilität gewonnen und verteidigten in den letzten Spielen nicht schlecht. Darauf lässt sich aufbauen.»

Kampf um Europacup Platz

Im ersten Samstagsspiel empfängt Sion den FC Luzern (17.45 Uhr). Die beiden Teams befinden sich mit St. Gallen und Thun in einem Vierkampf um den vierten und letzten Europacup-Platz. Derweil Luzern nach drei Niederlagen zum Auftakt der Rückrunde gegen einen Negativtrend ankämpft, läuft Sion Gefahr, zwischen Europa League und Schweizer Cup die Meisterschaft zu vernachlässigen. Unter der Woche schieden die Sittener gegen Sporting Braga aus der Europa League aus, am nächsten Mittwoch empfangen sie Luzern im Cup-Halbfinal. Nach dem 0:3 bei GC am letzten Wochenende ist Sion auf den 7. Rang zurückgefallen. Den Siebten trennt aber vom Vierten (St. Gallen) nur einen Punkt, und Sion kann nun zweimal in der Liga und einmal im Cup zuhause antreten.

Die Auftritte in der Europa League hatten bei Sion schlechten Einfluss auf die Performance in der Liga. Besonders alarmierend liest sich die Statistik der verspielten Punkte am Wochenende vor Europa-League-Auftritten: 17 von 21 - also nur vier gewonnene Punkte in sieben Spielen. Auch nach den internationalen Spielen bekundeten die Walliser öfters Probleme.

Didier Tholot klagte in der Hinrunde: «Das Kader ist nicht breit genug für die Dreifachbelastung.» Seit Mittwoch ist die Dreifach- nur noch eine Zweifachbelastung, und Tholot hofft - auch dank der Winterzuzüge von Kay Voser und Leo Itaperuna und zwei Regenerationstagen nach dem Braga-Spiel -, den Spagat diesmal zu schaffen. «Wir müssen in der Liga mit der gleichen Einstellung zu Werke gehen wie in der Europa League», fordert er. Kein Leichtes Unterfangen vier Tage vor dem Cup-Halbfinal gegen den FCZ, speziell nicht für die unkonstanten Sittener.

(Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Der FC Zürich lässt die Klage gegen Sandro Wieser fallen.
Der FC Zürich lässt die Klage gegen Sandro Wieser fallen.
Nach Brutalo-Foul an Yapi  Sandro Wieser muss 19 Monate nach seinem Brutalo-Foul gegen FCZ-Mittelfeldspieler Gilles Yapi keine rechtlichen Konsequenzen mehr fürchten. mehr lesen 
Quartett verlässt Thun Der FC Thun spielt in der kommenden Saison ohne Gonzalo Zarate, Sandro Wieser, Marco Rojas und Andreas Wittwer.
Der Leihvertrag von Marco Rojas endet.
Folgt der Vertrag?  Der einstige Super League-Profi Yassin Mikari absolviert derzeit ein Probetraining beim FC Zürich. mehr lesen  
Der FCZ verstärkt sich für die Challenge League mit einem Super League-Stürmer.
FCZ verpflichtet Stürmer Cavusevic Der FC Zürich hat per sofort Dzengis Cavusevic vom FC St.Gallen übernommen. Der slowenische Stürmer unterschrieb beim FCZ einen Vertrag ...
FUSSBALL: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 16°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Genf 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 19°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten