BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
YB will im Berner Derby punkten
Im Duell gegen Luzern: GC strebt weiteren Dreier an
publiziert: Donnerstag, 27. Sep 2012 / 09:15 Uhr
Die Hoppers wollen den Höhenflug fortsetzen.
Die Hoppers wollen den Höhenflug fortsetzen.

Die Grasshoppers könnten sich mit einem Sieg gegen Luzern noch stärker in der Spitzengruppe festsetzen. Die Young Boys wollen derweil das Derby in Thun unbedingt gewinnen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Eine Rückblende auf Mai 2012: Die Grasshoppers entgingen als Achtplatzierte der Relegation wohl nur wegen der unsäglichen «Romandie-Wirren», der FCL beendete mit Platz 2 in der Meisterschaft und der Cupfinal-Teilnahme gerade eine fast perfekte Spielzeit und hatte 28 Punkte mehr auf dem Konto als die Zürcher.

Wenn jemand damals prophezeit hätte, dass GC heute mit sieben Rängen und 14 Punkten Vorsprung auf die Luzerner ins Direktduell der 10. Runde steigt, wäre er zweifelsfrei als Fantast bezeichnet worden. Doch in den letzten Monaten haben die Zürcher eine enorm positive Entwicklung durchgemacht und sich nach zuletzt fünf Siegen - ohne Gegentor notabene - fix in der Spitzengruppe etabliert. Die wichtigste Neuverpflichtung ist heute allerdings fraglich: Veroljub Salatic plagen seit dem Derbysieg am Sonntag Muskelbeschwerden im Oberschenkel.

Düstere Realität bei Luzern

Ganz anders ist die Gefühlslage bei den Luzernern. In neun Meisterschafts-Partien gab es nur einen «Dreier» zu bejubeln, im Duell der Habenichtse gegen Schlusslicht Servette. Die ganz kurze Anfangs-Euphorie nach dem Amtsantritt von Ryszard Komornicki mit Siegen gegen Genk und Servette hat längst der Rückkehr in die Realität Platz gemacht. Und diese sieht düster aus. Der Mannschaft fehlt ein echter Leader auf dem Platz, es hat zu viele Mitläufer und mit Stürmer Dimitar Rangelov einen Problemfall, der Chancen à discretion auslässt. Im traditionell emotionalen Umfeld der Swisspor-Arena ist etwas mehr als einen Monat nach dem Ende der Yakin-Ära keine Ruhe eingekehrt. Hinter vorgehaltener Hand wird auch die Arbeit von Sportchef Heinz Hermann kontrovers diskutiert.

Das 0:2 am 19. August in Luzern war gleichbedeutend mit dem Ende von Murat Yakins Tätigkeit am Fusse des Pilatus. Seither ist die Situation aber nicht substanziell besser geworden. Luzern ist sicher auch deswegen nicht Letzter, weil Servette noch deutlich schlechter gewesen ist. Komornicki hofft, dass heute schon die Wende einsetzt: «Wir brauchen Zeit und vor allem ein Erfolgserlebnis.»

GC's Euphorie bremsen

Sein Antipode Uli Forte hat hingegen mit «Luxus-Sorgen» zu kämpfen. Er muss die aufkommende Euphorie beim Traditionsklub bremsen. Er tritt massiv auf die Bremse: «Es war ein guter Start, aber nicht mehr. Drei Viertel sind noch zu spielen, und wir müssen noch dreimal so viel leisten wie bis jetzt, um Gleiches zu erreichen. Die Spieler müssen noch mehr Leidenschaft, Disziplin und Einsatz zeigen.» Forte will auch möglichen «Arroganz-Tendenzen» entgegenwirken. «Es wird ein brutal gefährliches Spiel. Das Team könnte denken, Luzern sei nicht in Form. Und für uns wird es immer schwieriger, nicht abzuheben.»

Diskussionen ums Berner Derby

Über das Berner Derby wurde diesmal schon seit langem diskutiert. Anwohner in Thun wollten erreichen, dass die Kapazität für die Partie gegen die Young Boys von 10'000 auf 6000 Fans reduziert wird. Sie scheiterten mit ihrem Ansinnen. Ob die Arena aber tatsächlich einen Grossaufmarsch erleben wird, steht noch nicht fest; der Vorverkauf läuft bisher eher schleppend.

Für die Stadtberner geht es darum, die ansprechenden Leistungen der letzten Woche in entsprechende Resultate umzusetzen. Trainer Martin Rueda will vorderhand auf das Rotationsprinzip verzichten, hat aber für die nächsten zwei Partien (Thun und Servette) das Punktemaximum budgetiert. «Wir haben uns für diese Woche mit den Spielen gegen Basel, Thun und Servette sieben Punkte zum Ziel gesetzt.» Ein massives Nichterreichen dieser Vorgabe könnte auf dem Platz Bern zu Verstimmungen führen. Wieder im Kader ist Moreno Costanzo, mit dessen (Defensiv-)Leistungen Rueda nicht zufrieden war.

(bg/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Grasshoppers marschieren unaufhaltsam weiter. Im Heimspiel gegen den FC Luzern freuen sich die Zürcher über einen ... mehr lesen
Uli Forte und seine Hoppers eilen von Erfolg zu Erfolg.
Der Titelverteidiger kann wieder jubeln.
In der Super League dauert der St. Galler Höhenflug an: Der Leader siegt beim FC Zürich mit 2:0. Basel ist mit einem 4:1-Heimsieg gegen Sion zurück im Geschäft. Lausanne gewinnt das ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der FC St. Gallen stellt den Antrag für Kurzarbeit für seine Profis und den Staff.
Der FC St. Gallen stellt den Antrag für Kurzarbeit für seine Profis und den Staff.
Für die Profis  Der FC St. Gallen versucht die negativen Folgen der Coronakrise mit dem Antrag zur Kurzarbeit für seine Profis und den gesamten Staff einzudämmen. mehr lesen 
Fristlos  Sion-Präsident Christian Constantin prescht in der Coronakrise vor und kündigt all seinen Spielern fristlos! mehr lesen  
Am Kreuzband  Der FC Basel verkündet für einmal so ... mehr lesen
FCB-Profi Luca Zuffi wurde erfolgreich operiert.
Am Montag findet die ausserordentliche Generalversammlung der Swiss Football League statt.
Wichtige Entscheidungen  Am kommenden Montag findet in Bern eine ausserordentliche Generalversammlung der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
News
         
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 2°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 0°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 2°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 9°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten