BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
FIFA-Präsidentschaftswahl
Infantino liegt nach erstem Wahlgang vorn
publiziert: Freitag, 26. Feb 2016 / 16:22 Uhr / aktualisiert: Freitag, 26. Feb 2016 / 17:30 Uhr
Gewinnt der Walliser die Wahlen?
Gewinnt der Walliser die Wahlen?

Der Schweizer Gianni Infantino entscheidet den ersten Gang der FIFA-Präsidentschaftswahlen für sich. Der Walliser erhält 88 Stimmen, drei mehr als Scheich Salman bin Ibrahim al-Khalifa.

1 Meldung im Zusammenhang
Den Namen von Prinz Ali bin al-Hussein warfen 27 Mitglieder ein. Jérôme Champagne erhielt sieben Stimmen. Die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit erreichte damit keiner der vier Kandidaten. Der zweite Wahlgang läuft seit zirka 16.20 Uhr.

Ab nun genügt die einfache Mehrheit der 207 stimmberechtigten Mitglieder zum Sieg. Sollte es weitere Runden geben, ist der Kandidat mit den davor wenigsten Voten jeweils nicht mehr wahlberechtigt. Der Südafrikaner Tokyo Sexwale hatte sich bereits unmittelbar vor Beginn des ersten Wahlganges zurückgezogen.

Erster zweiter Wahlgang seit 1974

Letztmals hatte 1974 an einer FIFA-Präsidentschaftswahl ein zweiter Durchgang stattgefunden. Damals hatte sich der Brasilianer João Havelange gegen den Engländer Stanley Rous durchgesetzt.

Für Peter Gilliéron war das Abschneiden Infantinos im ersten Wahlgang ein überraschend gutes, besser als erwartetes Resultat. Laut dem Präsidenten des Schweizerischen Fussballverbandes hat Infantino mit einer sehr guten, gehaltvollen Rede bereits Boden gutgemacht. Er habe schon gestern einen guten Eindruck hinterlassen. Die Frage sei, wohin die Stimmen von Ali gingen.

Gilliéron schätzt den jordanischen Kandidaten als Gegenpol von Scheich Salman ein, Jérome Champagne fahre hingegen eher auf der Linie von Salman. "Es ist denkbar, dass es jetzt Wahlempfehlungen gibt. Egal, wie die Wahl ausgeht: Es wäre komisch, würde Infantino einfach wieder ins Büro in Nyon zurückkehren", so der Berner. Sollte Infantino zum neunten Präsidenten der FIFA gewählt werden, käme der künftige Generalsekretär des Weltverbandes gemäss Gilliéron ganz bestimmt nicht mehr aus dem europäischen Raum.

(jz/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der neue Präsident des Weltverbandes FIFA heisst Gianni Infantino. Der Walliser wird am ausserordentlichen Kongress in ... mehr lesen
Infantino erhielt mit 115 Stimmen die erforderliche einfache Mehrheit.
Ihre Spezialisten für Kunstraseninstallationen jeglicher Art und Grösse
In der Gruppe A treffen Frankreich, Rumänien, Albanien und die Schweiz aufeinander.
In der Gruppe A treffen Frankreich, Rumänien, Albanien und die Schweiz ...
EURO 2016 Vorschau Gruppe A  Für Frankreich dürfte die Gruppe A auf dem Weg in den Achtelfinal kein Stolperstein werden. Auch die Schweiz ist gegenüber Albanien und Rumänien im Vorteil.  
Routinier erhält Zweijahresvertrag  Der FC Aarau hat den routinierten Torhüter Lorenzo Bucchi verpflichtet.  
Lorenzo Bucchi kam beim FC Luzern nur selten zum Einsatz. (Archivbild)
Die Schweizer Nati geht mit Zuversicht in das Turnier.
EURO 2016 Die Gruppe der Schweizer Nati und des Gastgebers  Schweiz, Frankreich, Albanien und Rumänien im Portrait.  
Ein grosser und ein kleiner Favorit Für Frankreich dürfte die Gruppe A auf dem Weg in den Achtelfinal kein Stolperstein werden. Auch die Schweiz ist ...
In der Gruppe A treffen Frankreich, Rumänien, Albanien und die Schweiz aufeinander.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • jorian aus Dulliken 1752
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1752
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Fussball Videos
Nach Gaulands Äusserungen  Berlin - Der deutsche Fussball-Nationalspieler ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
840'000 Franken Bussgeld  Hartes Einsteigen und Spieler-Tumulte ...  
Mehr Fussball Videos
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 11°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 12°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 18°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 12°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen wechselnd bewölkt
Lugano 14°C 20°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten