BSC Young BoysFC AarauFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club ZürichLausanne Sport
Jeff Saibene übernimmt in St. Gallen
publiziert: Montag, 7. Mrz 2011 / 21:11 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 8. Mrz 2011 / 00:44 Uhr
Jeff Saibene.
Jeff Saibene.

Jeff Saibene wird Nachfolger von Uli Forte als Trainer des FC St. Gallen. Die Formalitäten zwischen dem Luxemburger und dem Schlusslicht der Axpo Super League sind geklärt, nicht aber jene mit dem Verband Luxemburgs.

5 Meldungen im Zusammenhang
Der 42-jährige Saibene war zuletzt im seinem Heimatland als Nachwuchskoordinator und U21-Nationaltrainer angestellt. Am letzten Freitag reichte er nach knapp siebenmonatiger Amtszeit die Kündigung ein, die aber nicht akzeptiert wurde. Die Verantwortlichen des FC St. Gallen befinden sich in Gesprächen mit dem luxemburgischen Verband, um eine einvernehmliche Lösung zu finden. Dabei geht es um die Höhe der Entschädigung, die der FCSG zu entrichten hat. Grundsätzlich sind sich die Parteien offenbar einig. In St. Gallen bestehen über Saibenes sofortigen Amtsantritt jedenfalls keine Zweifel.

Der ehemalige NLA- und NLB-Spieler Saibene wird heute (Dienstag) im Rahmen einer Medienkonferenz seine Unterschrift unter einen bis Ende Saison 2011/12 datierten Vertrag setzen, der für die ASL und die Challenge League Gültigkeit besitzt. Sein drittes Trainer-Engagement in der Schweiz nach jenen in Thun und Aarau beginnt am kommenden Sonntag mit dem Heimspiel gegen die Young Boys.

Saibene folgt auf den entlassenen Uli Forte und den in Sitten interimistisch coachenden Giorgio Contini. Beim 0:2 in Sitten sass der mit seiner Familie im Aargau wohnhafte Saibene neben dem neuen St. Galler Sportchef Heinz Peischl, um sein neues Team erstmals zu beobachten. Unter Peischl war Saibene in Thun Assistenztrainer, ehe er nach der Entlassung seines damaligen (und jetzigen) Chefs die Berner Oberländer ab März 2007 als Interimscoach vor dem Abstieg in die Challenge League bewahrte. In Aarau assistierte er bis zu dessen Entlassung im Herbst 2008 dem Polen Ryszard Komornicki, ein knappes Jahr später musste er selber als Chefcoach gehen.

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC St. Gallen hat mit dem luxemburgischen Fussballverband (FLF) eine einvernehmliche Lösung betreffend St. Gallens neuem ... mehr lesen
Neu-FCSG-Trainer Jeff Saibene.
Jeff Saibene, Sympathie- und Hoffnungsträger.
Am Dienstag wurde in St. Gallen der neue Cheftrainer Jeff Saibene offiziell vorgestellt. Der 42-Jährige will ab dem Heimspiel ... mehr lesen
Jeff Saibene möchte die Nachfolge Uli Fortes als Trainer des FC St. Gallen antreten. Der luxemburgische Verband (FLF) gab ... mehr lesen
Jeff Saibene.
Uli Forte wurde gestern von der Vereinsleitung des FCSG gefeuert.
Der am Dienstag beim ASL-Schlusslicht gefeuerte Trainer Uli Forte hat sich ... mehr lesen
Der FC St. Gallen hat sich wie erwartet von Trainer Uli Forte (36) getrennt. Bis ein Nachfolger gefunden ist, übernehmen Giorgio ... mehr lesen
Schlechte Saisonleistung vom FCSG: Trainer Uli Forte wurde entlassen.
Premium Sponsor FC St. Gallen
work24.com
St. Leonhardstrasse 51
9000 St. Gallen
Premium Sponsor FC St. Gallen
Carlos Bernegger weiterhin ohne Sieg.
Carlos Bernegger weiterhin ohne Sieg.
Super League  Der FC Zürich klettert in der Super League mit einem 4:1-Heimsieg gegen Sion an die Tabellenspitze. Luzern wartet auch nach der achten Runde auf den ersten Sieg. Der FCL verliert bei YB mit 2:3. 
FCZ weiter im Hoch Mit zwei Toren und einem Assist ist Davide Chiumiento der Mann des Spiels beim 4:1-Heimsieg des FCZ ...
Kann der FC Luzern den Bann brechen? Der FC Luzern unternimmt heute Sonntag bei den Young Boys ab 13.45 Uhr den nächsten ...
Aarau für beherzten Aufwand spät belohnt Mit einer aufopferungsvollen Leistung und einem späten Treffer des ...
GC schickt den FCB ohne Punkte heim Nach dem bisherigen Saison-Tiefpunkt beim 0:1 daheim gegen Neuling Vaduz zeigen die ...
Vaduz - St. Gallen 2:2  Im ersten Super-League-Duell trennen sich im für einmal gut gefüllten Rheinpark Vaduz und ...
Peter Jehle (Vaduz) hält den Elfmeter von Albert Bunjaku (FCSG).
Mario Mutsch verlängert seinen Vertrag vorzeitig bis 2017.
Super League  Der FC St. Gallen hat zwei Leistungsträger für zwei weitere Jahre an sich gebunden.  
Titel Forum Teaser
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2435
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
  • BigBrother aus Arisdorf 1448
    im Westen nichts Neues Déjà vu - oder: Wer höher steigt als er sollte, fällt tiefer als er ... Do, 12.12.13 10:47
  • tigerkralle aus Winznau 95
    Fringer Es geht ja gleich schlecht weiter !!! Also ist nicht Fringer schuld , ... Fr, 22.11.13 13:24
Die Zürcherinnen bekommen es mit Osijek zu tun.
Frauenfussball FCZ-Frauen treffen auf Osijek Die Frauen des FC Zürich spielen in den Sechzehntelfinals der ...
Offizieller Fanartikel Shop von Tranquillo Barnetta
barnettafan.ch
Hardungstrasse 55a
9011 St. Gallen
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Fussball Videos
FCB in Madrid chancenlos  Der FC Basel ist mit einer klaren Niederlage beim Titelverteidiger ...  
Weltklasse!  Diesen Namen sollte man sich merken... ...  
Umgehauen!  Wer denkt Feuerwehrleute oder Polizisten haben einen ...  
Aus 3 Metern an die Latte  Auch die besten Fussballer versemmeln Riesenchancen!  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 12°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 11°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 13°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 13°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 14°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 17°C 22°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch