«Alles weg, was ich mir erträumt hatte»
Josip Drmic spricht über seine Verletzung
publiziert: Mittwoch, 23. Mrz 2016 / 15:27 Uhr
Josip Drmic hat sich am rechten Knie verletzt.
Josip Drmic hat sich am rechten Knie verletzt.

Josip Drmic hat es erwischt. Mitten in der heissen Meisterschaftsphase und kurz vor der EM bremst ihn eine schwere Knorpelverletzung aus. Und zerstört den Traum von der EM.

5 Meldungen im Zusammenhang
Josip Drmic (23) hat grosses Pech. Eigentlich wäre es sein Plan gewesen, von Gladbach bis zum Saisonende nach Hamburg zu wechseln und beim HSV auf die Überholspur zu wechseln, um sich für die EM so richtig in Torlaune zu bringen. Doch es kam alles anders. Im Spiel bei Bayer Leverkusen zieht sich der Stürmer einen Knorpelschaden im rechten Knie zu. Das Aus für die Träume beim HSV, das Aus für die EM.

Im Interview bei der «Sport Bild», spricht der Pechvogel nun über seinen Schicksalsschlag und wie er damit fertig wird.

Die Verletzung ist fies, man sah sie Drmic im Spiel nicht an. Die Diagnose folgte erst am Tag darauf: «Es war an unserem Strafraum im Zweikampf mit Bayers Frey. Ich weiss nicht, ob ich hängen geblieben bin oder einen Schlag abbekommen habe. Ich habe nichts gespürt, bin weitergerannt. Während der Rückfahrt mit dem Bus ist das Knie angeschwollen. Als wir in Hamburg angekommen waren, wurde ich untersucht: die üblichen Bewegungen, um zu überprüfen, ob etwas mit dem Meniskus oder dem Kreuzband ist. War alles in Ordnung. Am nächsten Morgen bin ich ins Krankenhaus gefahren. Nach der Untersuchung habe ich schon in den Augen unseres Arztes gesehen, dass es etwas Schlimmes ist. Dann sagte er: »Der Knorpel«.»

An den ersten Gedanken nach dieser Diagnose kann er sich nicht genau erinnern: «Filmriss. Ich war total fertig, tief enttäuscht. Beim HSV hatte ich meine Einsätze, war auf einem guten Weg, wollte zur EM. Mit einem Schlag war alles weg, was ich mir erträumt hatte.»

Das zu verarbeiten sei nicht leicht, doch Drmic findet Trost im Glauben: «Ich versuche, positiv zu denken. Am Anfang habe ich mich immer wieder gefragt: Warum ist das passiert? Ich habe auch geweint. Mir ist etwas weggenommen worden.Nicht nur die EM. Mir wird ein Teil meiner Karriere weggenommen. Vielleicht war es ein Zeichen von oben. Alles hat seinen Grund. Und Verletzungen sind ein Teil des Fussballs. Nehmen wir Marco Reus. Der hat sich direkt vor der WM 2014 verletzt. Jetzt hat es mich erwischt..» Auf die Frage, ob er gläubig sei, sagt Drmic direkt: «Ja, sehr!»

Die Eltern, die in Kroatien wohnen und eigentlich einen Urlaub in Bosnien geplant hätten, seien sofort ins Auto gestiegen, um ihrem Sohn in Hamburg zur Seite zu stehen. Aber auch aus seinem Stammteam Gladbach, seinem Ex-Klub Leverkusen und natürlich aus den Reihen des HSV sei viel Beistand gekommen, was Drmic sehr glücklich gemacht habe.

Auf die Frage, was er aus Hamburg mitnehmen kann, sagt der ehemalige FCZ-Stürmer: «Sehr viel. Ich hätte gerne mit Bruno Labbadia weitergemacht. Er ist sehr speziell. Ihm ist anzumerken, dass er Stürmer war. Er ist extrem ehrgeizig. Das gibt er einem Spieler mit. Er hat viel mit mir gesprochen und viel mit mir trainiert. Wir haben zum Beispiel jeden Tag Torabschlüsse geübt. Ich war einfach glücklich in Hamburg. Es ist schade, dass es so enden musste.»

Drmic glaubt nicht daran, dass er in der nächsten Saison in Hamburg spielen wird. Er wolle sich in Gladbach durchsetzen, wo er einen Vertrag bis 2019 hat. Nun darf er während einer sechswöchigen Eigenblut-Therapie das Knie nicht belasten. Er hat ein Sommerziel: «Ich hoffe, dass ich im Juli, wenn die Vorbereitung losgeht, zumindest auf dem Platz laufen kann. Das ist mein grösster Wunsch.»

(dsi/fussball.ch mit Agenturen)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Josip Drmic ist zuversichtlich, dass er gestärkt aus seiner Verletzungspause zurückkommt. mehr lesen
Josip Drmic will im Spätsommer bei Gladbach wieder angreifen.
Josip Drmic glaubt an ein erfolgreiches Abschneiden der Schweiz an der EM.
Josip Drmic spricht im «Kicker» über seine Verletzung, die EM und die Chancen der Nati. Der Stürmer würde sich gerne mit den Sturmkollegen im Nationalteam messen, denn die Schweiz sei «offensiv ... mehr lesen
Hiobsbotschaft für Josip Drmic und die Schweizer Nationalmannschaft: Der Schweizer Stürmer fällt mit einer Knieverletzung für die EM-Endrunde in Frankreich (ab dem 10. Juni) aus. mehr lesen
Josip Drmic kann frühestens zum Start der nächsten Saison wieder mittun. (Archivbild)
Josip Drmic geht seit diesem Jahr für den HSV auf Torejagd. (Archivbild)
Die Karriere von Josip Drmic in der Bundesliga hat noch nicht Fahrt aufgenommen. Mit dem neuen Arbeitgeber HSV bestreitet er ... mehr lesen
Der Schweizer Internationale Josip Drmic (23) von Borussia Mönchengladbach wird die Bundesliga-Saison beim ... mehr lesen
Drmic wechselt zum Hamburger SV.
Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 16
Breel Embolo wurde auf der Jahreshauptversammlung von Schalke 04 als Neuzugang vorgestellt.
Breel Embolo wurde auf der Jahreshauptversammlung von Schalke 04 als Neuzugang ...
Gehalt ist bekannt  Am vergangenen Sonntag wurde Breel Embolo auf der Jahreshauptversammlung von Schalke auf spektakuläre Art und Weise als «Königstransfer» dieses Sommers angekündigt. 
Nati-Song für Embolo Breel Embolo hat von den Schweizer Nati-Fans schon seinen eigenen Song erhalten.
Breel Embolo hat bereits seinen eigenen Nati-Song.
«Plan Breel» war entscheidend  Breel Embolo spricht erstmals über seinen Wechsel vom FC Basel zum FC Schalke 04. ...
Breel Embolo ist die neue Attraktion auf Schalke.
Josip Drmic will im Spätsommer bei Gladbach wieder angreifen.
Verletzter Stürmer optimistisch  Josip Drmic ist zuversichtlich, dass er gestärkt aus seiner Verletzungspause zurückkommt.  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... gestern 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 17°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 17°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 16°C 20°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Bern 16°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Genf 18°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten