Kampfstarkes Chiasso bodigt Bellinzona im Tessiner Derby
publiziert: Montag, 27. Aug 2012 / 22:01 Uhr / aktualisiert: Montag, 27. Aug 2012 / 23:45 Uhr
Der 20jährige Mirko Facchinetti war heute der Matchwinner.
Der 20jährige Mirko Facchinetti war heute der Matchwinner.

Chiasso bodigt in einem Tessiner Challenge-League-Derby der 7. Runde das ambitionierte Bellinzona mit 3:2. Matchwinner ist Mirko Facchinetti, der an allen drei Toren des Heimteams beteiligt ist.

1 Meldung im Zusammenhang
Der erst 20-jährige Stürmer figurierte in der letzten Saison noch im Kader der AC Bellinzona. Beim Klub aus der Kantonshauptstadt war er aber nur sporadisch zum Einsatz gekommen. Nun erzielte Facchinetti mit einem Distanzschuss aus 18 Metern nach nur 31 Sekunden das 1:0. Später leistete er die Vorlage zur 2:1-Führung von Saulo Decarli (60.). Und schliesslich holte Facchinetti den Foulpenalty heraus, den Pimenta in der 69. Minute zum siegbringenden 3:1 verwandelte.

Chiasso spielte mit mehr Einsatz und Willen und machte dadurch die technische Unterlegenheit wett. Für Bellinzona waren Pavel Pergl (18.) und Hakan Yakin (65./Foulpenalty) erfolgreich. Von Hakan Yakin wurde zudem noch ein Offside-Tor (65.) beim Stande von 2:1 für Chiasso aberkannt. Chiasso verbesserte sich durch den Sieg auf Rang 7 mit einem Punkt Rückstand auf Bellinzona (6.).

Nach dem Spiel gabs noch eine Meldung an der Personalfront: Die AC Bellinzona hat den erst 35-jährigen Italiener Francesco Gabriele als Trainer-Nachfolger für den Mitte August entlassenen Raimondo Ponte engagiert. Gabriele trainierte zuletzt Baden (1. Liga Classic) und davor die U18-Auswahl des Kantons Aargau.

Gabriele verfügt über die erforderlichen Diplome, um einen Klub aus der Challenge League coachen zu dürfen. Interimscoach Antonio Tavares aus Mauretanien erfüllte die entsprechenden Richtlinien der Swiss Football League nicht und durfte deshalb nicht weiter in der Teamverantwortung bleiben. Gabriele ist nun klarer Chefcoach bei den Tessinern, Tavares wird als Assistent fungieren.

Chiasso - Bellinzona 3:2 (1:1)
Comunale. - 2360 Zuschauer. - SR Klossner. - Tore: 1. Facchinetti 1:0. 19. Pergl 1:1. 60. Decarli 2:1. 69. Pimenta (Foulpenalty) 3:1. 89. Hakan Yakin (Foulpenalty) 3:2.

Rangliste:
1. Aarau 7/14 (14:8). 2. Lugano 7/13 (16:9). 3. Winterthur 7/12 (12:7). 4. Biel 7/11 (14:13). 5. Vaduz 7/10 (15:12). 6. Bellinzona 7/10 (11:10). 7. Chiasso 7/9 (6:8). 8. Wil 7/9 (11:15). 9. Wohlen 7/7 (5:11). 10. Locarno 7/3 (4:15).

Torschützenliste:
Je 5 Tore: 1. Adis Jahovic (Wil), Armando Sadiku (Lugano).
Je 4 Tore: 3. Gezim Shalaj (Lugano), Mariano Tripodi (Vaduz), Davide Callà (Aarau). 
Je 3 Tore: 6. Patrick Bengondo (Winterthur), Franz Burgmeier (Vaduz), Matar Coly (Biel), Charles-André Doudin (Biel), Kristian Kuzmanovic (Winterthur), Silvan Widmer (Aarau) .
Je 2 Tore: 12. Goran Antic (Aarau), Giuseppe Morello (Biel),  Markus Neumayr (Bellinzona), Drilon Pacarizi (Locarno), Kaua Safari (Biel), Hakan Yakin (Bellinzona/+1), Luis Pimenta (Chiasso/+1).

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Challenge-League Klub Bellinzona erlitt einen herben Rückschlag. Hakan Yakin muss wegen einer Knieverletzung ... mehr lesen
Hakan Yakin wird für eine Weile nicht mehr das Tenue des AC Bellinzona überziehen können.
Martin Rueda geht zu Wohlen. (Archivbild)
Martin Rueda geht zu Wohlen. (Archivbild)
Challenge League  Challenge-League-Leader FC Wohlen gibt die Verpflichtung von Martin Rueda bekannt. Der 51-jährige Schweizer mit spanischen Wurzeln wird neuer sportlicher Leiter bei den Aargauern. 
Präsident erhält Vertrauen  Die Swiss Football League (SFL) bestätigt heute an der ordentlichen Generalversammlung ...
Heinrich Schifferle wurde in seinem Amt bestätigt.
«Die Politik des radikalen Umbruchs der Mannschaft ist nie meine Sache gewesen. Mein Rat und meine Erfahrung sind nicht mehr gefragt gewesen.»
Stierli zieht sich Ende Jahr beim FC Luzern zurück Walter Stierli tritt per Ende Jahr aus dem Verwaltungsrat des FC Luzern zurück. Die anderen Investoren des FC Luzern ...
Servette gewann das Léman-Derby in Lausanne problemlos mit 3:1 (1:0) und verbesserte sich damit in der Challenge League auf Platz 3. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1064
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 47
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2581
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2581
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2581
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
Gaëlle Thalmann ist verletzt.
Frauenfussball Kreuzbandriss bei Schweizer Stammtorhüterin Etwas mehr als ein halbes Jahr vor der ...
Fussball Videos
Erfolgreich  Yassine Chikhaoui zeichnete sich bei ...  
Ausschreitungen  Die Disziplinarkommission der UEFA hat gegen Borussia ...  
Schutzprogramm der FIFA  Real Madrid muss einen schmerzlichen Ausfall ...  
Testspiele  Am Testspiel-Abend wurde das Duell zwischen ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 4°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 3°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 3°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 5°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 4°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 4°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch