20Jähriger als Matchwinner
Kampfstarkes Chiasso bodigt Bellinzona im Tessiner Derby
publiziert: Montag, 27. Aug 2012 / 22:01 Uhr / aktualisiert: Montag, 27. Aug 2012 / 23:45 Uhr
Der 20jährige Mirko Facchinetti war heute der Matchwinner.
Der 20jährige Mirko Facchinetti war heute der Matchwinner.

Chiasso bodigt in einem Tessiner Challenge-League-Derby der 7. Runde das ambitionierte Bellinzona mit 3:2. Matchwinner ist Mirko Facchinetti, der an allen drei Toren des Heimteams beteiligt ist.

1 Meldung im Zusammenhang
Der erst 20-jährige Stürmer figurierte in der letzten Saison noch im Kader der AC Bellinzona. Beim Klub aus der Kantonshauptstadt war er aber nur sporadisch zum Einsatz gekommen. Nun erzielte Facchinetti mit einem Distanzschuss aus 18 Metern nach nur 31 Sekunden das 1:0. Später leistete er die Vorlage zur 2:1-Führung von Saulo Decarli (60.). Und schliesslich holte Facchinetti den Foulpenalty heraus, den Pimenta in der 69. Minute zum siegbringenden 3:1 verwandelte.

Chiasso spielte mit mehr Einsatz und Willen und machte dadurch die technische Unterlegenheit wett. Für Bellinzona waren Pavel Pergl (18.) und Hakan Yakin (65./Foulpenalty) erfolgreich. Von Hakan Yakin wurde zudem noch ein Offside-Tor (65.) beim Stande von 2:1 für Chiasso aberkannt. Chiasso verbesserte sich durch den Sieg auf Rang 7 mit einem Punkt Rückstand auf Bellinzona (6.).

Nach dem Spiel gabs noch eine Meldung an der Personalfront: Die AC Bellinzona hat den erst 35-jährigen Italiener Francesco Gabriele als Trainer-Nachfolger für den Mitte August entlassenen Raimondo Ponte engagiert. Gabriele trainierte zuletzt Baden (1. Liga Classic) und davor die U18-Auswahl des Kantons Aargau.

Gabriele verfügt über die erforderlichen Diplome, um einen Klub aus der Challenge League coachen zu dürfen. Interimscoach Antonio Tavares aus Mauretanien erfüllte die entsprechenden Richtlinien der Swiss Football League nicht und durfte deshalb nicht weiter in der Teamverantwortung bleiben. Gabriele ist nun klarer Chefcoach bei den Tessinern, Tavares wird als Assistent fungieren.

Chiasso - Bellinzona 3:2 (1:1)
Comunale. - 2360 Zuschauer. - SR Klossner. - Tore: 1. Facchinetti 1:0. 19. Pergl 1:1. 60. Decarli 2:1. 69. Pimenta (Foulpenalty) 3:1. 89. Hakan Yakin (Foulpenalty) 3:2.

Rangliste:
1. Aarau 7/14 (14:8). 2. Lugano 7/13 (16:9). 3. Winterthur 7/12 (12:7). 4. Biel 7/11 (14:13). 5. Vaduz 7/10 (15:12). 6. Bellinzona 7/10 (11:10). 7. Chiasso 7/9 (6:8). 8. Wil 7/9 (11:15). 9. Wohlen 7/7 (5:11). 10. Locarno 7/3 (4:15).

Torschützenliste:
Je 5 Tore: 1. Adis Jahovic (Wil), Armando Sadiku (Lugano).
Je 4 Tore: 3. Gezim Shalaj (Lugano), Mariano Tripodi (Vaduz), Davide Callà (Aarau). 
Je 3 Tore: 6. Patrick Bengondo (Winterthur), Franz Burgmeier (Vaduz), Matar Coly (Biel), Charles-André Doudin (Biel), Kristian Kuzmanovic (Winterthur), Silvan Widmer (Aarau) .
Je 2 Tore: 12. Goran Antic (Aarau), Giuseppe Morello (Biel),  Markus Neumayr (Bellinzona), Drilon Pacarizi (Locarno), Kaua Safari (Biel), Hakan Yakin (Bellinzona/+1), Luis Pimenta (Chiasso/+1).

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Challenge-League Klub Bellinzona erlitt einen herben Rückschlag. Hakan Yakin muss wegen einer Knieverletzung ... mehr lesen
Hakan Yakin wird für eine Weile nicht mehr das Tenue des AC Bellinzona überziehen können.
Patrick Rossini schoss gleich in den ersten 20 Minuten zwei Tore.
Patrick Rossini schoss gleich in den ersten 20 Minuten zwei Tore.
28. Challenge-League-Runde  Der FC Lugano setzt die Konkurrenz um den Aufstieg in die Super League unter Druck. Die Tessiner gewinnen in der 28. Challenge-League-Runde in Wil problemlos mit 5:2. 
Wegen Sparmassnahmen  Stefan Freiburghaus ist künftig nicht mehr Sportchef des abstiegsbedrohten Challenge-League-Vereins Biel.  
Stefan Freiburghaus.
Aufnahme aus dem Spiel Porto gegen FC Bayern.
Verdiente Niederlage  Porto setzt sich im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Bayern München mit 3:1 durch. ...  
Portugiesischer Starkstrom gegen bayrische Leistungsgrenze Von wegen Trainer-Beben: Penner-Beben in Porto! Die Spieler des FC Bayern München beginnen ...
Thiago (links) gegen Danilo (rechts).
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 78
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1310
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 78
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1310
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1310
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1310
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4232
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
Die Schweizer Juniorinnen scheitern.
Frauenfussball SFV-Juniorinnen verpassen EM-Quali Die Schweizer U19-Juniorinnen haben die Qualifikation für ...
Fussball Videos
Undercover Doku  Auch dieses Wochenende kam es am Rande der ...  
Assistent und Fan attackiert  Ex-Weltstar Diego Maradona (55) hat bei einem ...  
Verfahren eingeleitet  Leverkusens Emir Spahic konnte sich nach dem Cup-Aus ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -1°C 11°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 1°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 0°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 2°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 2°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 7°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 9°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten