Wegen Spielmanipulationen
Keine Milde: Contes Strafe von 10 Monaten bleibt
publiziert: Mittwoch, 22. Aug 2012 / 12:46 Uhr
Antonio Conte ist zehn Monate gesperrt.
Antonio Conte ist zehn Monate gesperrt.

Der Trainer Antonio Conte vom italienischen Meister Juventus Turin bleibt im Zuge des Manipulationsskandals für zehn Monate gesperrt.

9 Meldungen im Zusammenhang
Dieses Urteil fällte das Sportgericht des nationalen Verbandes FIGC und bestätigte damit den erstinstanzlichen Entscheid der Disziplinarkommission vom 10. August. Auch das Sportgericht sah es als erwiesen an, dass Conte 2011 als damaliger Trainer des AC Siena Kenntnisse über Spielmanipulationen hatte und seine Informationen nicht gemeldet hat.

Chefankläger Stefano Palazzi hatte ursprünglich sogar eine 15-monatige Sperre für den Coach gefordert. Conte allerdings hat stets alle Vorwürfe bestritten.

Freispruch für Bonucci und Pepe

Der 44-Jährige wird deshalb in nächster Instanz das Schiedsgericht des Nationalen Olympischen Komitee Italiens (TNAS) anrufen. Für die Juventus-Spieler Leonardo Bonucci und Simone Pepe ist die Wettaffäre dagegen beendet. Sie wurden auch in zweiter Instanz vom Verdacht der Spielmanipulation freigesprochen.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Disziplinarkommission des italienischen Fussballverbandes hat Napoli und ... mehr lesen
Dem Team von Walter Mazzarri werden 2 Punkte wegen eines Manipulationsversuchs abgezogen.
Spielte mit dem Feuer: Leonardo Bonucci.
Leonardo Bonucci, Verteidiger von Juventus Turin, hat am Donnerstag einen bewaffneten Räuber in die Flucht geschlagen. mehr lesen
Der bis Dezember gesperrt Trainer ... mehr lesen
Antonio Conte hat kein Vertrauen in die Sportjustiz.
Rückkehr noch in diesem Jahr. (Archivbild)
Das italienische Sportschiedsgericht ... mehr lesen
Die Disziplinarkommission der FIFA ... mehr lesen
Harte Strafe für Juve-Coach Antonio Conte.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Juventus Turin muss die kommende Saison voraussichtlich ohne seinen Trainer Antonio Conte planen. Der 43-Jährige wurde von der Disziplinarkommission des italienischen Verbandes wegen nicht gemeldeten Spielmanipulationen für zehn Monate gesperrt. mehr lesen 
Juve äussert heftige Kritik am italienischen Fussballverband.
Juventus Turin hat den italienischen ... mehr lesen
Juventus Turin muss bis Ende ... mehr lesen
Antonio Conte beteuerte seine Unschuld.
Juventus Turins Trainer Antonio Conte ist jetzt auch in den Sog des ausgedehnten Wett- und Korruptionsskandals in Italien geraten. mehr lesen 
Retro-Fussballtrikots von Milan, Juve, Inter und der Squadra Azzura...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Cendrim Kameraj verlässt den FC Luzern und wechselt in die U19 zu Juventus.
Cendrim Kameraj verlässt den FC Luzern und wechselt in die U19 zu Juventus.
Schweizer Youngster  Der erst 18-jährige Stürmer Cendrim Kameraj verlässt die Schweiz und seinen Stammklub FC Luzern in Richtung Juventus. mehr lesen 
Übles Nachtreten  Dani Alves hat den FC Barcelona im vergangenen Sommer nach acht Jahren in Richtung Turin verlassen. Offenbar im Unfrieden. Anders ist sein ... mehr lesen  
Dani Alves hat gegen die Klubführung von Barça ausgeteilt.
Ricardo Rodriguez könnte einem Wechsel zu Inter Mailand im Sommer schon zugestimmt haben.
Transfer im Sommer  Zwischen Ricardo Rodriguez und Inter ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Publinews
   
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 13°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Basel 14°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
St. Gallen 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 14°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Genf 15°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten