Keine Nachnominierung nach Derdiyoks Sperre
publiziert: Samstag, 13. Okt 2012 / 18:34 Uhr
Eren Derdiyok
Eren Derdiyok

Ottmar Hitzfeld wird trotz der Sperre gegen Eren Derdiyok für das WM-Qualifikationsspiel am Dienstag auf Island keinen Stürmer nachnominieren. Wahrscheinlich wird Mario Gavranovic, der Torschütze beim 1:1 gegen Norwegen, für Derdiyok spielen.

Offizieller Fanartikel Shop von Tranquillo Barnetta
barnettafan.ch
Hardungstrasse 55a
9011 St. Gallen
1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SchweizSchweiz
Rund zwölf Stunden nach dem aufwühlenden Fight vom Freitag in Bern gegen Norwegen absolvierten nur die Ersatzspieler die Trainingseinheit vom Samstagmittag in Rapperswil-Jona. Die Akteure, die gegen Norwegen von Beginn weg auf dem Platz standen, blieben im Hotel in Feusisberg. Am Nachmittag und Abend verfügten die Spieler über Freizeit, bevor sie heute Sonntag um 10.30 in Freienbach trainieren und am späten Nachmittag nach Reykjavik fliegen.

Diese Reise in den Norden werden nach der Sperre von Eren Derdiyok nur noch 22 Spieler mitmachen. Nationalcoach Ottmar Hitzfeld verzichtet darauf, einen Stürmer zum Team zu holen. Josip Drmic, der am Freitag für die U21-Auswahl in der EM-Barrage in Deutschland erfolgreich war und im September gegen Albanien in der A-Nationalmannschaft debütierte, bleibt damit beim Nachwuchsteam. Hitzfeld: «Wir haben Mario Gavranovic, der ja auch ein Tor geschossen hat, Admir Mehmedi, der bei uns auch schon als Stürmer spielte, und auch Nassim Ben Khalifa ist in einer guten Verfassung. Wir haben verschiedene Möglichkeiten. Ich möchte auch offenlassen, ob es weitere Wechsel gibt.»

Es ist jedoch anzunehmen, dass die Wahl im Sturm auf Gavranovic fällt. Für den FCZ-Stürmer sprechen seine Skorerqualitäten. Er hat in dieser Saison in zwei (Teil-)Einsätzen für das Nationalteam in insgesamt bloss 65 Spielminuten drei Tore erzielt.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Heute Abend (20.30 Uhr/live auf fussball.ch) tritt die Schweiz in Reykjavik als Leader der Gruppe E zum Spitzenspiel gegen Island an. ... mehr lesen
Darf Mario Gavranovic heute gegen Island von Beginn weg ran?

Schweiz

Diverse Fanprodukte zum Thema Eidgenossenschaft
Seite 1 von 3
Kleid - Trikots - Jacken
SCHWEIZ RETRO FUSSBALL JACKE - Kleid - Trikots - Jacken
Retro-Trainingsjacke im Stil der 1960er Jahre mit gesticktem Emblem. E ...
109.-
Kleid - Trikots - Pullover
SCHWEIZ - SWITZERLAND - WORLD CUP 1954 - RETRO TRIKOT - Kleid - Trikots - Pullover
Langarm Retro-Trikot im Stil der Weltmeisterschaft 1954 im eigenen Lan ...
75.-
Kleid - Wristband
SCHWEIZ - SWITZERLAND PULSWÄRMER - Kleid - Wristband
Wristband/Pulswärmer mit weissem Schweizerkreuz auf rot. Doppelpack (2 ...
15.-
Kleid - Trikots - Pullover
SCHWEIZ - SWITZERLAND - RETRO TORWARTTRIKOT - Kleid - Trikots - Pullover
Retro-Torwartpullover im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. ...
75.-
Merchandise - Flaggen
SCHWEIZ - Merchandise - Flaggen
Flagge, mit Befestigungsschnur, Breite 105 cm x Höhe 73 cm
29.-
Shirts - Trikots - 60er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT 1954 - Shirts - Trikots - 60er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der Weltmeisterschaft 1954 im eigenen Lan ...
75.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. D ...
75.-
Shirts
SCHWEIZER KREUZ GIRLIE SHIRT - Shirts
Girlie Shirt Groesse L
19.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot (auswärts) im Stil der 1970er Jahre mit gestickte ...
75.-
Shirts - Logoshirt - Girls
LOGOSHIRT - TEAM SCHWEIZ  - GIRL SHIRT - Shirts - Logoshirt - Girls
Team Schweiz Girl T-Shirt aus 95 % Baumwolle und 5 % Elasthan.
39.-
Nach weiteren Produkten zu "Schweiz" suchen
Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Offizieller Fanartikel Shop von Tranquillo Barnetta
barnettafan.ch
Hardungstrasse 55a
9011 St. Gallen
Vladimir Petkovic erntete in letzter Zeit scharfe Kritik.
Vladimir Petkovic erntete in letzter Zeit scharfe Kritik.
Nati-Coach nicht zufrieden  Vladimir Petkovic ist nach den beiden Spielen in der EM-Qualifikation in Slowenien (0:1) und San Marino (4:0) kein zufriedener Nationalcoach. Enttäuscht haben ihn in den letzten Tagen die schlechte Chancenauswertung und die negative Berichterstattung in den Medien. 
Trainer Vladimir Petkovic: «Wenn man nur halben Einsatz zeigt, kann man die Tore auch nicht erzielen.»
«Wir haben eindeutig zu viele Chancen vergeben» Nationalcoach Vladimir Petkovic war nach seinem ersten Sieg mit der Schweiz nicht restlos zufrieden. 4:0 gewann zwar sein ...
Problemloser 4:0-Sieg der Schweiz gegen San Marino Nach den beiden Niederlagen gegen England und Slowenien erringen die ...
Schweiz verliert auch in Slowenien Die Schweizer Nationalmannschaft verliert auch ihr zweites Spiel der EM-Qualifikation. ...
EM-Qualifikation  Die Schweiz muss im EM-Qualifikationsspiel in San Marino auf Gökhan Inler verzichten. Die ...
Inlers Rolle vor der Abwehr wird Valon Behrami einnehmen.
In San Marino klarer Favorit  Nach den zwei Niederlagen gegen England und Slowenien tritt die Schweiz in der Gruppe E der EM-Qualifikation am Dienstag (20.45 Uhr) in San Marino an. Gegen den Letzten des FIFA-Rankings ist sie so klare Favoritin wie seit über 20 Jahren nicht mehr.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2511
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2511
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 1019
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 1019
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2511
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1019
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
Die FCZ-Girls haben Grund zum Jubeln.
Frauenfussball FCZ-Frauen erreichen die CL-Achtelfinals Die Frauen des FC Zürich stehen wie im Vorjahr in ...
Fussball Videos
England  Trainer Louis van Gaal bleibt mit ...  
Super League  Stéphane Grichting von den Grasshoppers wird für den ...  
Tragischer Jubel  Ein 23-jähriger indischer Fussballer aus einer unteren Liga ist nach einem ...  
Zwei Tore reichen  Lionel Messi wird am Samstag eine weitere Gelegenheit ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 1°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 2°C 4°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 4°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Bern 6°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 6°C 10°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 14°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch