Sion - FC Zürich 0:3
Kerschakow schiesst FCZ in den Cupfinal
publiziert: Mittwoch, 2. Mrz 2016 / 22:41 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 2. Mrz 2016 / 23:38 Uhr
Alexander Kerschakow jubelt nach seinem Tor zum 0:2.
Alexander Kerschakow jubelt nach seinem Tor zum 0:2.

Der FC Zürich kann am 29. Mai im eigenen Stadion nach dem 9. Cupsieg greifen. Dank Doppeltorschütze Alexander Kerschakow bezwingt er das ersatzgeschwächte Sion 3:0 und steht zum 10. Mal im Cupfinal.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der FCZ war im Tourbillon gegenüber den letzten Auftritten in der Super League kaum wiederzuerkennen. Defensiv solid wie zuletzt, aber zudem kaltschnäuzig in der Offensive wie lange nicht mehr. Gefeierter Mann bei den Zürchern war Alexander Kerschakow, der in der ersten Halbzeit zweimal einnetzte (10./43. Minute). Der 3:0-Sieg hätte in der Schlussphase gar noch höher ausfallen können. Beim arg dezimierten FC Sion passte ins Bild, dass Theofanis Gekas eine Viertelstunde vor Schluss einen Penalty in den Nachthimmel schoss und in der 86. Minute alleine vor FCZ-Keeper Anthony Favre scheiterte.

Nicht weniger als elf Spieler figurierten beim FC Sion auf der Absenzenliste, darunter mit Moussa Konaté, Carlitos, Veroljub Salatic, Léo Lacroix und Reto Ziegler die Schlüsselspieler auf fast allen Positionen. Der krisengeschüttelte FCZ machte sich dies zunutze und machte im Tourbillon den Finaleinzug mit einem überraschend souveränen Sieg perfekt.

Wie schon im Viertelfinal bei den Young Boys (3:1) gelang es den Zürchern, die negativen Erlebnisse aus der Meisterschaft auszublenden. Plötzlich präsentierte sich der Vorletzte der Super League in der Offensive effizient, plötzlich hatten die Angriffe nach zuvor zwei torlosen Super-League-Partien die nötige Durchschlagskraft.

Trainer Sami Hyypiä schickte seine Schützlinge wie angekündigt mit einem defensiven System aufs Feld. Wie erhofft ging das diesmal nicht auf Kosten der Offensive. Bei gegnerischem Ballbesitz bildeten die fünf angestammten Verteidiger eine Fünferkette, bei eigenem rückten Philippe Koch und Vinicius auf den Aussenbahnen nach vorne. Die Taktik ging auf. So liessen die Gäste in der ersten Halbzeit nur einen gefährlichen Kopfball von Vilmos Vanczak nach einem Freistoss zu, den dieser aber in die Hände von FCZ-Schlussmann Anthony Favre spedierte (37.). Und nach der Pause hatte der FCZ die (harmlose) Sittener Offensive so lange im Griff, bis die Zeit für die Gastgeber nach Oliver Buffs 3:0 (50.) zu knapp wurde, um eine wundersame Wende zu schaffen.

Sion - FC Zürich 0:3 (0:2)
9800 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 10. Kerschakow (Buff) 0:1. 43. Kerschakow 0:2. 50. Buff (Vinicius) 0:3.

Sion: Vanins; Rüfli, Vanczak, Zverotic, Pa Modou; Follonier (56. Sierro), Fernandes, Ndoye (61. Itaperuna), Zeman (70. Karlen); Assifuah, Gekas.

Zürich: Favre; Koch, Brunner, Sanchez, Kecojevic, Vinicius; Grgic, Yapi (92. Dominguez), Kukeli, Buff (81. Chiumiento); Kerschakow (87. Koné).

Bemerkungen: Sion ohne Salatic (gesperrt), Lacroix (gesperrt/verletzt), Ziegler, Konaté, Kouassi, Voser, Adao, Carlitos, Cmelik, Mboyo und Bia (alle verletzt). Zürich ohne Alesevic, Kleiber, Etoundi, Bua, Schönbächler (alle verletzt) und Nef (krank). 74. Gekas schiesst Foulpenalty über die Latte. Verwarnungen: 8. Kecojevic (Foul), 14. Rüfli (Foul), 27. Pa Modou (Foul), 66. Itaperuna (Unsportlichkeit), 70. Assifuah (Foul), 76. Brunner (Unsportlichkeit), 86. Karlen (Foul).

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Zürich zeigt im Cup-Halbfinal ... mehr lesen
Der Präsident des FCZ hatte gestern endlich wieder einen Grund zum Strahlen. (Archivbild)
Anastasios Donis jubelt über seinen Treffer zum 0:1.
Der FC Lugano qualifiziert sich zum ... mehr lesen
YB-Coach Adi Hütter spricht nach der Cup-Blamage von der schwersten Stunde seiner Trainerkarriere.
YB-Coach Adi Hütter spricht nach der Cup-Blamage von der schwersten Stunde seiner ...
Cup-Blamage gegen Winterthur  Die Young Boys waren am Mittwoch Opfer einer Cup-Sensation und wurden von Winterthur trotz Heimbonus und 2:0-Führung eliminiert. Trainer Adi Hütter fand nach dem Spiel klare Worte. mehr lesen 
Sangoné Sarr bestritt unter Forte alle Spiele.
Vertrauen zahlt sich aus  Manche Trainer haben eine Nase, auch Näschen genannt. Uli Forte darf man dieses zubilligen. Dem FC Zürich trug es den Sieg im Cupfinal gegen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Publinews
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 4°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 9°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 4°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 4°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Lugano 10°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten