Griechenland gewinnt 2:0
Knappe Niederlage für Liechtenstein - Bosnien erneut stark
publiziert: Dienstag, 11. Sep 2012 / 23:58 Uhr
Bosniens Zvjezdan Misimovic schnürte gegen Lettland einen Doppelpack. (Archivbild)
Bosniens Zvjezdan Misimovic schnürte gegen Lettland einen Doppelpack. (Archivbild)

Vier Tage nach der 1:8-Klatsche gegen Bosnien-Herzegowina steigerte sich Liechtenstein deutlich. In Bratislava unterliegen die Spieler aus dem Ländle der Slowakei nur 0:2.

7 Meldungen im Zusammenhang
Marek Sapara (36.) und Einwechselspieler Martin Jakubko (78.) trafen für die Gastgeber, die insgesamt viel Druck erzeugten, aber nur wenige echte Torchancen kreierten. Eine weitere klare Möglichkeit vergab Superstar Marek Hamsik, der die Querlatte traf (40.)

Das Team von Bidu Zaugg hatte sich offenbar nach dem Debakel in Vaduz gegen die Bosnier auf die Rückkehr zu simplem Spiel besonnen. Liechtenstein spielte kompakt und hatte den Gegner über weite Strecken unter Kontrolle. Dennoch verlassen die Liechtensteiner Bratislava auch mit einem weinenden Auge: Vor dem gegnerischen Führungstreffer hatten sie durch einen Volleyschuss von Thomas Beck (19.) und Philippe Erne (24.) selber gute Möglichkeiten zum 1:0. Und unmittelbar vor dem spielentscheidenden zweiten Tor, dem ein fataler Fehler von Yves Oehri vorausgegangen war, vergab Mathias Christen eine hervorragende Möglichkeit zum 1:1.

Bosniens nächster Sieg

Bosnien-Herzegowina überzeugte erneut und besiegte Lettland 4:1. Zvjezdan Misimovic liess sich dabei zwei Treffer notieren.

Slowakei - Liechtenstein 2:0 (1:0)
Bratislava. - SR Evans (Wales). - Tore: 36. Sapara 1:0. 78. Jakubko 2:0. - Bemerkungen: Liechtenstein ohne Frick, Wieser (beide verletzt). 40. Lattenschuss Hamsik.

Bosnien-Herzegowina - Lettland 4:1 (2:1)
Zenica. - SR Aytekin (De). - Tore: 5. Gorkss 0:1. 12. Misimovic (Foulpenalty) 1:1. 44. Pjanic 2:1. 54. Misimovic 3:1. 91. Dzeko 4:1.

Griechenland - Litauen 2:0 (0:0)
Piräus. - SR Courtney (NIrl). - Tore: 55. Ninis 1:0. 72. Mitroglou 2:0.

Rangliste:
1. Bosnien-Herzegowina 2/6 (12:2). 2. Griechenland 2/6 (4:1). 3. Slowakei 2/4 (3:1). 4. Litauen 2/1 (1:3). 5. Lettland 2/0 (2:6). 6. Liechtenstein 2/0 (1:10).

Die nächsten Spiele:
12. Oktober: Griechenland - Bosnien-Herzegowina. Slowakei - Lettland. Liechtenstein - Litauen.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Welt- und Europameister Spanien startete mühevoll in die WM-Qualifikation. Erst in der 86. Minute gelang Roberto Soldado, der ... mehr lesen
Spanien bejubelt den späten Siegestreffer.
Russland hat unter dem neuen Nationaltrainer Fabio Capello einen Start nach Mass ... mehr lesen
Die Iberer haben sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert.
Jeremain Lens führte «Oranje» zum Triumph. (Archivbild)
Holland hat bei der Zurückeroberung des Goodwills einen weiteren Schritt gemacht. Nach dem 4:1 in Budapest gegen Ungarn ... mehr lesen
Zumindest resultatmässig hat sich Italien für das 2:2 in Bulgarien rehabilitiert. In Modena siegten die Azzurri gegen Malta 2:0. mehr lesen
Mattia Destro eröffnete das Skore in Modena.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Unter den Torschützen: Serbiens Branislav Ivanovic. (Archivbild)
Schottland hat in der Gruppe A den ... mehr lesen
Ein «Haxl» hatten die von Marcel Koller trainierten Österreicher dem grossen Bruder Deutschland stellen wollen. Trotz ... mehr lesen
Mit einem blauen Auge davongekommen: die DFB-Kicker.
Steht Admir Mehmedi gegen Slowenien in der Startelf?
Steht Admir Mehmedi gegen Slowenien in der Startelf?
Bemerkenswertes Upgrade  Admir Mehmedi (24) müht sich nicht mehr in Freiburg ab. Der 24-Jährige hat ein bemerkenswertes Klub-Upgrade hinter sich. In Leverkusen will er sich auch für höhere Aufgaben mit dem Schweizer Nationalteam empfehlen. 
Nächste Gegner Slowenien und England  Die Schweiz tritt in einer Woche gegen Verfolger Slowenien und im Wembley gegen den ...  
Trainer Vladimir Petkovic setzt auf ein eingespieltes Ensemble.
Johan Djourou hat sich einen Faserriss im Oberschenkel zugezogen.
Djourou bangt um Einsatz in der Nati Nach einem erfolgreichen Bundesliga-Wochenende ereilt Johan Djourou eine Hiobsbotschaft.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1487
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 117
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1487
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 117
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 117
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3273
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 390
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1487
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Frauenfussball Sehen wir hier das schlimmste Foul aller Zeiten? Eine Horror-Tätlichkeit macht zurzeit im ...
Fussball Videos
-1
Eigentor des Jahres  Haben Sie schon einmal ein Eigentor geschossen, ...  
-1
Passiert im Frauen-Futsal  Eine Horror-Tätlichkeit macht zurzeit im ...  
Zum Geniessen  Im August starteten auch die besten europischen ...  
Linienrichter beleidigt  Der spanische Internationale Gerard Piqué vom FC Barcelona ...  
Zlatanisierter Skorpion-Trick  Viele Profifussballer träumen davon, einmal ein ...  
Mehr Fussball Videos
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 11°C 15°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 10°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 12°C 16°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 14°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 20°C 25°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten