BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Knüller zum Saisonauftakt
publiziert: Freitag, 16. Jul 2004 / 21:25 Uhr

Die neue Saison der Super League beginnt am Samstag mit einem Knüller; zumindest auf stadtzürcherischem Territorium. Die Grasshoppers und der FCZ treffen sich zum 197. Derby. Doch die Vorfreude ist vorab bei den beiden Trainern getrübt. Denn der Saisonstart kommt für beide Vereine zu früh.

Wer kann sich im Zürcher Derby behaupten?
Wer kann sich im Zürcher Derby behaupten?
Wenn sich heute Nachmittag rund 1500 FCZ-Fans auf dem Letzigrund versammeln, um zum letzten Mal (?) den traditionellen "Marsch über die Geleise" anzutreten, tun sie das aus einer Position der Stärke heraus. In der Gewissheit nämlich, die unumstrittene Nummer 1 auf dem Platz Zürich zu sein. So jedenfalls kommentierte FCZ-Präsident Sven Hotz vor wenigen Tagen die Aktualität im Stadtzürcher Championat. "Die Hierarchie hat sich verschoben. Der FCZ war in der Super League vor GC klassiert. Die U21-Mannschaft in der 1. Liga ebenfalls und der Nachwuchs erreichte im Gegensatz zu GC den Final des FIFA-Auffahrtsturniers."

Die Rolle des Favoriten im voraussichtlich letzten Derby auf dem Hardturm (sofern Ende Jahr tatsächlich mit dem Bau des Stadion Zürich begonnen wird) ist gemäss Hotz also dem Letzigrund-Ensemble zugeteilt. Doch die Realität in den Tagen vor dem Anpfiff zum Championat sieht anders, ausgeglichener aus. Denn beide Zürcher Klubs haben eines gemeinsam: sie sind offenkundig nicht im (Vorbereitungs-)Fahrplan. Für die Verspäteten kommt der Saisonstart zu früh.

Gerade FCZ-Trainer Lucien Favre macht kein Geheimnis aus der Tatsache, dass sein Team noch längst nicht in Bestform ist. "Über die ganze Saison gesehen ist der 3. Platz ein realistisches Ziel. Doch derzeit sind wir noch nicht so weit." Der Romand verweist auf die Verletzung des rumänischen Abwehrchefs Iulian Filipescu ("er wird frühestens gegen Basel (6. August -- Red.) wieder dabei sein.") und darauf, dass die beiden neuverpflichteten Diego Capria und Mihai Tararache noch nicht ganz fit sind. "Tararache hat seit Anfang Mai kaum trainiert, er hat noch einigen Rückstand", sagte Favre, der den Rumänen mangels valabler Alternativen aber gleichwohl einsetzen wird. Dasselbe gilt für Innenverteidiger Capria, der gemäss Sportchef Fredy Bickel wegen der harten Saison in Argentinien müde in Zürich angekommen ist und wohl auch ohne den Ausfall Filipescus nicht gespielt hätte.

Das Gerüst ist schwach

Filipescu verletzt, Capria und Tararache nicht fit, Dzemaili bei der U19 und der stürmende Mister X noch nicht verpflichtet: Favre kann offenkundig nicht auf das gewünschte Gerüst, auf die solide Achse seiner Mannschaft zählen. Übermässig klagen will der ehemalige Internationale gleichwohl nicht: "Für die meisten Vereine kommt der Start zu früh. Wir hatten nicht einmal drei Wochen Zeit, um uns zu erholen."

GC: Drei Mann gesucht

Für eine längere Sommerpause würde wohl auch GC-Trainer Alain Geiger plädieren. Jedenfalls setzte sich der Walliser eine weiten Zeithorizont, bis das Team fertig gebaut sein soll. "Ende August muss die Mannschaft komplett sein." Diese Zeit braucht der Rekordmeister auch. Denn im Gegensatz zum Stadtrivalen, dem "lediglich" ein Stürmer fehlt, sucht GC noch in jeder Linie nach Verstärkungen. "Einen Abwehrchef, einen zentralen Mittelfeldspieler und einen Stürmer wollen wir noch verpflichten."

Neben den drei Akteuren, die noch nicht einmal im Kader stehen, fehlen GC im Derby (und in den folgenden Wochen) auch die Leistungsträger Richard Nuñez, Eduardo, Roland Schwegler und Stephan Lichtsteiner. Auch für sie kommt der Saisonstart zu einem zu frühen Zeitpunkt. An der Zielsetzung von Geiger ändert dies jedoch nichts. "Unser primäres Ziel ist es, auf die internationale Bühne zurückzukehren." Diesen Anspruch an den Verein vom Hardturm stellt man offenbar auch "ennet der Geleise". GC könne nicht nochmals so schlecht sein, wie im letzten Jahr, ist Favre überzeugt. "Das geht nicht. Sonst ist GC nicht mehr GC." Und wenn doch? Spätestens dann hätte sich die Hierarchie im Zürcher Fussball tatsächlich verschoben.

(kst/Si)

GC verpflichtet Stürmer Danijel Subotic.
GC verpflichtet Stürmer Danijel Subotic.
Neuer Stürmer  Die Grasshoppers haben den 30-jährigen serbisch-schweizerischen Stürmer Danijel Subotic verpflichtet. mehr lesen 
Rückkehr perfekt  Nach vielen Rück- und Tiefschlägen könnten die Grasshoppers am Montagabend endlich wieder eine erfreuliche Meldung ... mehr lesen  
Vero Salatic kehrt zu den Grasshoppers zurück.
Routinier soll kommen  Die Grasshoppers sind am Mittwoch in die Saisonvorbereitung gestartet. Ein Spieler, der trotz Abstieg in die Challenge League hinzukommen soll, ist Veroljub Salatic. mehr lesen  
Wegen GC-Chaoten  Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen die Chaoten aufgenommen, die beim Spiel zwischen dem FC Luzern und GC in der swissporarena den Spielabbruch provozierten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 16°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 9°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 12°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 13°C 15°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten