BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Die wichtigsten Wintertransfers
Kommen und Gehen in der Super League
publiziert: Mittwoch, 7. Jan 2015 / 16:20 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 21. Jan 2015 / 10:00 Uhr

Das Transferfenster ist offen. Auch die Super Ligisten lassen sich nicht lumpen und haben bereits den einen oder anderen Neuzugang präsentiert. Natürlich haben aber auch einige Akteure das Weite gesucht. Wir haben das Wichtigste für Sie zusammengefasst.

12 Meldungen im Zusammenhang
Im Januar herrscht auf dem Transfermarkt jeweils Hochbetrieb. Bis zum 2. Februar um 23.59 Uhr ist das internationale Transferfenster noch geöffnet. Schweizer Klubs können sogar noch bis zum 16. Februar aktiv werden.

Bis dann wird sich mit Sicherheit noch einiges tun. Schon jetzt haben die Super Ligisten einige Wechsel unter Dach und Fach gebracht. Wir nehmen uns den wichtigsten an. Es sind deren 14.

Luzern und FCZ mit Transfercoup

An vorderster Front sind zwei Deals zu nennen. Zum einen hat der FC Luzern seinen langjährigen Abwehrchef Tomislav Puljic zurückgeholt. Zusammen mit dem Routinier wollen die Innerschweizer das Tabellenende verlassen und die Klasse halten.

Ebenfalls kann sich Zürichs Verpflichtung von Christian Schneuwly sehen lassen. War es doch der jetzt ehemalige Offensivspieler des FC Thun, der dem FCZ im letzten Meisterschaftsspiel vor der Winterpause durch seinen Treffer eine empfindliche 1:2-Niederlage zufügte. Dies wird ab der Rückrunde nicht mehr vorkommen, wenn sich Schneuwly das Trikot der Stadtzürcher überstreifen wird.

«Kiwi-Messi» beehrt die Schweizer Liga

Die Berner Oberländer wiederum kompensieren den Abgang ihres Leistungsträgers durch die Leihe von «Kiwi-Messi» Marco Rojas. In der Hinrunde spielte der Nationalspieler aus Neuseeland noch auf Leihbasis in der zweiten deutschen Liga bei Greuther Fürth. Weil Rojas dort aber kaum Tritt fassen konnte, hat sich sein eigentlicher Klub, der VfB Stuttgart, für den FC Thun als nächste Station des hoffnungsvollen Kickers aus Ozeanien entschieden.

Zu- und Abgang beim Rekordmeister

Wie der FC Luzern steckt auch Rekordmeister GC ungewollt im Abstiegskampf fest. Lediglich sechs Zähler trennen die Hoppers von Schlusslicht FCL. Damit in der Rückrunde in Niederhasli alles besser wird, haben die Verantwortlichen der Zürcher schon an ihrem Kader gebastelt.

Mit Mahmoud Kahraba musste ein Spieler den Verein verlassen. Der quirlige Ägypter müpfte gegen Ende der Hinserie immer mal wieder auf und beklagte sich über zu wenig Einsatzzeit. Diese muss er sich nun woanders holen. Wo das ist, ist derzeit noch unklar.

Für die Position des rechten Aussenverteidigers hat sich GC einen zuletzt vertragslosen Profi ins Boot geholt. Benjamin Lüthi wird mindestens bis Ende Saison das blau-weisse Trikot tragen. Bis letzten Sommer zählte der 26-jährige Schweizer beim FC Thun zu den Stammkräften, doch man konnte sich letztlich nicht auf eine Verlängerung seines auslaufenden Arbeitspapiers einigen.

Bei Sion ist immer etwas los

Weiter geht unsere Rundreise im Wallis. Es wäre fast schon eine Sensation, wenn der FC Sion in Sachen Transfers nichts zu vermelden hätte. Ebenso wenig verwunderlich ist die Tatsache, dass die Personalie, um die es geht, keinen Spieler betrifft, sondern den Trainerstuhl.

Jochen Dries schmiess seinen Posten hin und Didier Tholot übernahm - zum zweiten Mal bereits. Mal schauen wie lange er sich unter Christian Constantin halten kann. Diese Frage wird uns sicherlich durch die Rückrunde begleiten.

An der Spielerfront hat sich im Tourbillon dann doch auch noch etwas getan. Die Sittener haben Stürmer Gaetan Karlen innerhalb der Super League an den FC Thun verkauft.

Abenteuer Challenge League

Zum Schluss folgen noch sechs Abgänge von fünf verschiedenen Teams aus dem nationalen Oberhaus. Relativ zügig nach dem Ende der Hinrunde vermeldete der FC Aarau den Wechsel von Alain Schultz, der seine Karriere eine Liga tiefer beim FC Wohlen fortsetzen wird.

Ebenfalls in die Challenge League wechselt der glücklose Stürmer Patrick Rossini. Der FCZ verleiht den gebürtigen Tessiner in seine Heimat an den FC Lugano. Dort soll der einstige Goalgetter zum Toreschiessen zurückfinden.

FCSG ab sofort mit zwei Akteuren weniger

Beim FC St. Gallen haben gleich zwei Spieler das Weite gesucht. Der schon länger nicht mehr erwünschte Alhassane Keita versucht sein Glück nun in den Vereinigten Staaten. Dort geht der 31-jährige Stürmer fortan für den Jacksonville Armada FC auf Torejagd.

Ganz frisch ist der Transfer von Ermir Lenjani. Der albanische Internationale schliesst sich dem französischen Erstligisten Stade Rennes an. Sein Kontrakt wäre bei den «Espen» am Saisonende ohnehin ausgelaufen.

Bereits im vergangenen Jahr kündigte der Linksverteidiger seinen Abschied aus St. Gallen an, was bei den Verantwortlichen nicht sonderlich gut ankam. Seinen Stammplatz hat er daraufhin zumindest verloren.

Kehrt Nikci in die Super League zurück?

Und auch Adrian Nikci wird in der zweiten Saisonhälfte nicht mehr in der Super League anzutreffen sein. Es sei denn, er wechselt erneut in die Schweiz. Fakt ist auf jeden Fall, dass die Berner Young Boys die Leihe mit dem ehemaligen FCZler nicht mehr verlängert haben.

Jetzt befindet sich der Offensivspieler wieder in Niedersachsen bei Hannover 96, wo er nicht gebraucht wird, aber noch bis Ende Saison unter Vertrag steht. Angeblich zeigen einige Klubs aus seiner Heimat Interesse. Wer weiss, vielleicht...

Noch lange kein Ende in Sicht

Und last but not least wird auch noch Aufsteiger Vaduz erwähnt. Der «Ländle»-Klub lässt Liechtensteins Nationalspieler Michele Polverino nach Österreich ziehen. Den 30-jährigen Mittelfeldspieler zieht es zum SV Ried.

Damit wären wir am Ende unserer Zusammenfassung angekommen. Die nächsten Transfers werden aber mit Sicherheit schon in den nächsten Tag folgen. Spannung ist also vorprogrammiert.

(Pascal Dörig/fussball.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Rückrunde der Super League ... mehr lesen
Basel ist in der obersten Spielklasse das Mass aller Dinge.
Kommen und Gehen im Berner ... mehr lesen
Der FC Luzern verpflichtet Tomislav ... mehr lesen
Tomislav Puljic.
Patrick Rossini soll in Lugano mehr Spielpraxis erhalten.
Der Challenge-League-Klub Lugano ... mehr lesen
Christian Schneuwly wechselt innerhalb der Super League per sofort von Thun ... mehr lesen
Christian Schneuwly
Weitere Artikel im Zusammenhang
Alhassane Keita konnte sich beim FCSG nicht durchsetzen.
Der FC St. Gallen hat den noch bis ... mehr lesen
Der FC Thun verstärkt sich für die ... mehr lesen
Karlen unterstützt den FC Thun. (Archivbild)
Michele Polverino verlässt die Liechtensteiner.
Der Liechtensteiner Michele ... mehr lesen
Didier Tholot wird zum dritten Mal ... mehr lesen
Didier Tholot kennt den FC Sion bestens.
Benjamin Lüthi.
Nach monatelanger Suche ist Aussenverteidiger Benjamin Lüthi nicht mehr arbeitslos. Der 26-Jährige erhält bei den Grasshoppers einen bis Saisonende gültigen Vertrag. mehr lesen
Am Tag nach der 0:2-Niederlage in ... mehr lesen
Jochen Dries hat keine Lust mehr.
YBs Adrian Nikci geht wieder zurück nach Hannover.
Stürmer Adrian Nikci muss die ... mehr lesen
Die Swiss Football League verschiebt die nächsten beiden Spiele des FC Sion, da sich die gesamte Mannschaft in Quarantäne befindet.
Die Swiss Football League verschiebt die nächsten beiden Spiele des FC Sion, da sich die ...
Gegen Servette & Luzern  Insgesamt 45 Personen des FC Sion, darunter Spieler und Trainer der 1. Mannschaft sowie Mitglieder des medizinischen Staffs befinden sich bis Ende Oktober in Quarantäne. Die Swiss Football League reagiert und verschiebt die nächsten beiden Partien der Walliser. mehr lesen 
Samuele Campo betroffen  Der FC Basel meldet einen positiven Corona-Fall: Samuele Campo hat sich mit dem Virus angesteckt. mehr lesen  
Beim FC Basel gibt es einen weiteren Corona-Fall.
Martin Frydek  Der FC Luzern verstärkt sich am Schweizer Deadline Day mit dem tschechischen Linksverteidiger Martin Frydek. mehr lesen  
Timm Klose kehrt zu seinem Herzensklub FC Basel zurück.
Wunschtransfer  Jetzt ist es fix: Abwehrspieler Timm Klose kehrt zu seinem Jugendklub FC Basel zurück. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 7°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Bern 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Genf 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 7°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten