Entscheidung Mitte der Woche
Kontrollausschuss leitet Verfahren gegen Schmidt ein
publiziert: Montag, 22. Feb 2016 / 14:05 Uhr / aktualisiert: Montag, 22. Feb 2016 / 17:49 Uhr
Roger Schmidt weigerte sich gestern auf die Tribüne zu gehen.
Roger Schmidt weigerte sich gestern auf die Tribüne zu gehen.

Der DFB-Kontrollausschuss leitet ein Ermittlungsverfahren gegen Leverkusens Trainer Roger Schmidt und Sportdirektor Rudi Völler ein. Bereits klar ist, dass es eine Sanktion geben wird.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der Kontrollausschuss habe Schmidt angeschrieben und zu einer zeitnahen Stellungnahme aufgefordert, teilte der Deutsche Fussball-Bund am Montag mit. Bereits vor der der offiziellen Eröffnung hatte der Vorsitzende des DFB-Kontrollausschusses eine Strafe angekündigt. "Es wird sicher eine Sanktion geben. Aber welche, das kann ich noch nicht sagen", sagte Anton Nachreiner. Man werde versuchen "eine schuldangemessene Sanktion zu finden".

Schmidt hatte am Sonntag während des Bundesliga-Spiels zwischen Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund (0:1) eine knapp zehnminütige Unterbrechung provoziert, weil er nach einem entsprechenden Verweis von Schiedsrichter Felix Zwayer nicht auf die Tribüne gehen wollte.

Grundlage für die Ermittlungen des Sportausschusses ist ein Sonderbericht des Schiedsrichters. Bereits am "Dienstagnachmittag oder am Mittwoch" werde es einen Entscheid geben, kündigte Nachreiner an.

Neben Schmidt wird auch gegen Sportdirektor Völler ermittelt. Wie der Coach soll der Weltmeister von 1990 eine Stellungnahme abgeben. Herbert Fandel, Vorsitzender des DFB-Schiedsrichterausschusses, zeigte sich auch am Tag nach dem Eklat fassungslos: "Ich bin nach wie vor sprachlos. Wir haben gestern den Tiefpunkt einer leider erheblich negativen Entwicklung erlebt, die mich sehr nachdenklich stimmt."

Der Wutausbruch von Völler beim TV-Sender Sky, der schon kurze Zeit später im Internet zu einem echten Klick-Hit wurde, verbesserte die Leverkusener Verhandlungsposition eher nicht. Völler sieht die Leverkusener in der Opferrolle: "Ich weiss, die Schiedsrichter werden sich wieder alle gegenseitig in Schutz nehmen. Jeder wird sagen, unser Trainer hätte vom Platz gehen müssen."

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bayer Leverkusens Trainer Roger Schmidt wird vom Sportgericht des Deutschen Fussball-Bundes für drei Spiele gesperrt, ... mehr lesen
Roger Schmidt sorgte am Wochenende für Aufsehen. (Archivbild)
Dortmunds Sokratis Papastathopoulos im Zweikampf mit Stefan Kiessling von Leverkusen.
Borussia Dortmund feiert in der 22. ... mehr lesen
Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Breel Embolo ist die neue Attraktion auf Schalke.
Breel Embolo ist die neue Attraktion auf Schalke.
«Plan Breel» war entscheidend  Breel Embolo spricht erstmals über seinen Wechsel vom FC Basel zum FC Schalke 04. Gegenüber dem «Blick» sagt der Nati-Stürmer, dass es ihm wichtig gewesen sei, dass ein Verein klare Vorstellungen von der angehenden Zusammenarbeit habe. 
Verletzter Stürmer optimistisch  Josip Drmic ist zuversichtlich, dass er gestärkt aus seiner Verletzungspause zurückkommt. ...
Josip Drmic will im Spätsommer bei Gladbach wieder angreifen.
Josip Drmic glaubt an ein erfolgreiches Abschneiden der Schweiz an der EM.
Drmic glaubt an die Nati Josip Drmic spricht im «Kicker» über seine Verletzung, die EM und die Chancen der Nati. Der Stürmer würde sich gerne mit den ...
Der FC Bayern wehrt sich gegen Gerüchte um eine CL-Ausbootung von Mario Götze.
Keine Drohungen ausgesprochen  Der FC Bayern wehrt sich gegen Medienberichte, wonach man Mario Götze gedroht hat.  
Titel Forum Teaser
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... gestern 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... gestern 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
  • mcdale aus St. Gallen 106
    Pech aber auch Mit den Freidenkern wollte man unabhängig erscheinen, vergass aber ... Fr, 03.06.16 11:36
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 11°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten