Europa League
Lebenszeichen des FC Luzern
publiziert: Donnerstag, 23. Aug 2012 / 22:57 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 23. Aug 2012 / 23:21 Uhr
Die Spieler des FC Luzern feiern den Sieg.
Die Spieler des FC Luzern feiern den Sieg.

Der FC Luzern gibt ein starkes Lebenszeichen von sich. Im Playoff-Hinspiel zur Europa League resultiert im siebten Auftritt der Saison endlich der erste Sieg.

2 Meldungen im Zusammenhang
Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Ryszard Komornicki setzte sich Luzern gegen den belgischen Vertreter Genk verdientermassen 2:1 durch. Im Vergleich mit der offensiv unfassbar schwachen Leistung gegen GC vom letzten Wochenende unter Murat Yakin war der FCL nicht wiederzuerkennen. Die Innerschweizer erarbeiteten sich das erste Erfolgserlebnis der Saison dank sehr viel Engagement, der tieferen Fehlerquote als der Gegner und den jeweils zweiten Toren von Dimitar Rangelov und Adrian Winter.

Bereits nach sieben Minuten ging Luzern in Führung. Der Vorletzte der Super League hatte eben einen Handspenalty reklamiert, als Dimitar Rangelov lanciert wurde und aus der Drehung heraus das 1:0 erzielte. Die Freude währte allerdings keine fünf Minuten. Mit dem allerersten, umso sehenswerteren Angriff gelang Genk der Ausgleich. Lauter Direktpässe und der Abschluss von Captain Jelle Vossen deckten auf, wie verwundbar Luzern noch immer ist.

Das 1:1 hatte indes keine Schockwirkung. Vielmehr hatte Luzern gleich vier gute Chancen, noch vor der Pause wieder in Führung zu gehen. Ein Freistoss von Rangelov prallte an die Latte (18.), einen Schuss von Philipp Muntwiler (26.) wehrte der belgische Goalie ab. Ebenso klärte er gegen Dario Lezcano und Daniel Gygax, die aus aussichtsreichster Position scheiterten. Winter sorgte in der 71. Minute dann für die grosse Erlösung. Ein Doppelpass mit Lezcano und ein doppeltes «Tunnel» trugen dem FCL das Siegtor zum 2:1 ein.

Luzern - Genk 2:1 (1:1)

Swissporarena. - 8217 Zuschauer. - SR Damato (It). - Tore: 7. Rangelov (Gygax) 1:0. 12. Vossen (Buffel) 1:1. 71. Winter (Lezcano) 2:1.

Luzern: Zibung; Sarr, Stahel, Puljic, Lustenberger; Wiss, Muntwiler; Winter (93. Hochstrasser), Lezcano (82. Kryeziu), Gygax; Rangelov.

Genk: Köteles; Fernandez, Anele, Nadson, Tshimanga; Buffel (84. Ugoala), Hyland, Gorius (46. Koulibaly), Joseph-Monrose (84. Limbombe); Vossen, Benteke.

Bemerkungen: Luzern ohne Renggli und Sorgic, Genk ohne Ayub, Barda, Joneleit, Simaeys (alle verletzt). 18. Freistoss von Rangelov an die Latte. 26. Tor von Rangelov aberkannt (Offside). 74. Pfostenschuss von Benteke. Verwarnungen: 71. Vossen (Foul). 77. Lezcano (Foul). 87. Stahel (Foul).

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Young Boys qualifizieren sich trotz der 0:2-Heimniederlage gegen den FC Midtjylland für die Gruppenphase der Europa League. ... mehr lesen
Mit dem Schlusspfiff kam für die Young Boys die Erlösung.
Die Gruppenphase der Europa League ist für die Innerschweizer greifbar nahe.
Der FC Luzern und die Young Boys gehen mit Vorteilen in den letzten Match vor ... mehr lesen
Weidenfeller-Ersatz Mitchell Langerak hält den Penalty von Mario Götze.
Weidenfeller-Ersatz Mitchell Langerak hält den Penalty von Mario Götze. ...
DFB-Pokal-Sieg für Aussenseiter  Borussia Dortmund steht im deutschen Cupfinal. Das Team von Trainer Jürgen Klopp bezwingt auswärts Bayern München im Penaltyschiessen 2:0. Nach 120 Minuten stand es 1:1. 
Wolfsburg erstmals seit 1995 im DFB-Pokal-Finale Nach 20 Jahren hat es der VfL Wolfsburg mit dem Schweizer Trio Diego ...
Auch Barça versagte schon im Penaltyschiessen Vier Penaltys, kein Tor! Nicht nur der FC Bayern gegen Dortmund und die ...
Jürgen Klopp träumt weiter vom Traumabschied «Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!» Borussia Dortmund und seinem ...
Süditaliener Favorit  Im Halbfinal der Europa League trifft der letzte im Wettbewerb verbliebene Schweizer ...
Gökhan Inler ist der verbleibende Schweizer in der Europa League.
Enttäuschung bei Wolfsburgs Diego Benaglio.
Fiorentina und Napoli in den Halbfinals Die wirtschaftlich kriselnde Serie A bringt erstmals 2003 wieder drei Teams in die Halbfinals. Einen Tag nach Juventus (Champions ...
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 80
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1327
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 80
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1327
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1327
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1327
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4236
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 347
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
Esther Staubli hat die Leitung in der Partie.
Frauenfussball Staubli pfeift Frauenfinal der Champions League Der Champions-League-Final der Frauen wird ...
Fussball Videos
Peinlich  Ronaldinho fällt mit einer Schauspieleinlage eher ...  
Wie aus dem Bilderbuch  Auf den walisischen Fussballplätzen geht es ...  
Undercover Doku  Auch dieses Wochenende kam es am Rande der ...  
Assistent und Fan attackiert  Ex-Weltstar Diego Maradona (55) hat bei einem ...  
Mehr Fussball Videos
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 15°C 18°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Basel 12°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 15°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 13°C 20°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 12°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Genf 15°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 13°C 22°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten