BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Super League
Lugano kämpft gegen Auswärtsschwäche an
publiziert: Sonntag, 28. Feb 2016 / 11:15 Uhr
Den Auftakt zu Luganos «Tour de Suisse» bildet am Sonntag das Gastspiel beim FC St. Gallen.
Den Auftakt zu Luganos «Tour de Suisse» bildet am Sonntag das Gastspiel beim FC St. Gallen.

In der Super League gastiert der auswärts bisher ungenügende FC Lugano am Sonntag beim FC St. Gallen (16.00 Uhr/SRFzwei). Zuvor treten die Grasshoppers in Vaduz und Basel in Thun an (13.45 Uhr).

1 Meldung im Zusammenhang
Nur fünf Punkte hat Aufsteiger Lugano auf fremdem Terrain bisher eingefahren - zu wenig, um nicht in den Abstiegskampf involviert zu sein. Damit sich die Situation im Tessin in den nächsten Wochen nicht verschärft, sind Punkte in der Ferne nötig. Allerdings ist das Programm, das den Luganesi bevorsteht, kein leichtes: Dreimal treten sie in den nächsten vier Runden auswärts an, hinzu kommt der Cup-Halbfinal am 2. März beim FC Luzern.

Für Luganos Trainer Zdenek Zeman ist klar, dass der Fokus trotz der Chancen im Cup nicht von der Meisterschaft abrücken darf: «Was ist besser: In den Cupfinal kommen und absteigen oder den Ligaerhalt schaffen?», fragte er am Freitag und lieferte die Antwort gleich nach: «Wir sollten uns auf die Meisterschaft konzentrieren.»

Den Auftakt zu Luganos «Tour de Suisse» bildet am Sonntag das Gastspiel beim FC St. Gallen. Bevor der Weg ein zweites Mal nach Luzern und danach zu den Grasshoppers nach Zürich führt, empfängt der aktuell Vorletzte der Super League nächste Woche Meister Basel im Cornaredo.

Vom happigen Programm des Konkurrenten könnte Vaduz profitieren. Die Liechtensteiner spielen am Sonntag um 13.45 Uhr vor heimischer Kulisse, bekommen es aber mit GC mit einem Spitzenteam zu tun.

Thun muss vor seinem Heimspiel gegen den FC Basel darauf hoffen, dass der Gegner beim Last-Minute-Sieg gegen Saint-Etienne am Donnerstag viele Kräfte gelassen hat. Die Statistik verheisst nämlich wenig Gutes: Der letzte Sieg gegen Basel liegt bereits mehr als drei Jahre zurück. Von den letzten 13 Duellen gewann Thun keines.

Dass die Basler nach dem Donnerstag zwei Regenerationstage einzogen und am Sonntag eher unvorbereitet antreten, dass fünf Spieler wegen Sperren (Janko, Xhaka) oder Verletzungen (Boëtius, Sporar, Bjarnason) fehlen und zudem Torhüter Tomas Vaclik fraglich ist, spricht für Thun. Dass Basel am letzten Wochenende gegen Vaduz unter ähnlichen Umständen einen 5:1-Sieg einfuhr, weniger.

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
St. Gallen und Lugano trennen sich in einem höchst unterhaltsamen Duell 3:3. Lugano macht aus einem 0:2 ein 3:2, kassiert den ... mehr lesen
Die beiden Teams lieferten ein wildes Spiel.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 16
Der FCZ verstärkt sich für die Challenge League mit einem Super League-Stürmer.
Der FCZ verstärkt sich für die Challenge League mit einem Super ...
Angreifer vom FCSG  Der FC Zürich hat per sofort Dzengis Cavusevic vom FC St.Gallen übernommen. Der slowenische Stürmer unterschrieb beim FCZ einen Vertrag bis 2018 plus Option für ein weiteres Jahr. mehr lesen 
Schon lange auf dem Zettel  Der FC Basel soll an Moustapha Sall von AS St. Etienne dran sein. Der Innenverteidiger ... mehr lesen
Der FC Basel muss in der Innenverteidigung noch eine Lücke füllen.
Der Schweizer Meister läuft ab sofort mit einem Spezial-Badge auf den Trikots auf.
Auf den Trikots  Die Swiss Football League stattet den amtierenden Schweizer Meister ab dieser Saison ... mehr lesen  
Verstärkung für die Offensive  Der FC Basel hat den norwegischen Angreifer Mohamed Elyounoussi vom norwegischen Verein Molde FK unter Vertrag genommen. Der 21-Jährige kann in der Offensive sowohl auf der Aussenbahn als auch zentral eingesetzt werden und unterschrieb beim FCB einen Vierjahresvertrag bis 2020. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 18°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Basel 17°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
St. Gallen 16°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Luzern 19°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 17°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten