Comeback des «Beissers»
Luis Suarez zurück im Dress der Uruguayer
publiziert: Mittwoch, 23. Mrz 2016 / 08:48 Uhr
Luis Suarez hat seine Sperre abgesessen und gibt nun sein Comeback.
Luis Suarez hat seine Sperre abgesessen und gibt nun sein Comeback.

Luis Suarez ist nach fast zwei Jahren zurück und verbreitet im Trikot der uruguayischen Nationalmannschaft schon wieder Angst und Schrecken.

1 Meldung im Zusammenhang
Der beim FC Barcelona seit Wochen zusammen mit Argentiniens Rückkehrer Lionel Messi bestens aufgelegte Mittelstürmer hat seine Beissattacken-Sperre verbüsst und soll in der WM-Qualifikation gegen Rekordweltmeister Brasilien sein Comeback geben.

«Suarez ist nicht zu stoppen. Er ist ein ausgezeichneter Angreifer, ein ausgezeichneter Spieler», sagte der brasilianische Verteidiger Gil. Auch sein Teamkollege Filipe Luis rät, Suarez nicht aus den Augen zu lassen: «Er ist in der Lage, ein Spiel aus dem Gleichgewicht zu bringen. Wir dürfen ihm keinen Raum geben.»

Für neun Länderspiele wurde Suarez für seinen Ausraster bei der WM-Endrunde in Brasilien, als er den italienischen Verteidiger Giorgio Chiellini biss, gesperrt. Im Kampf um die Qualifikation für die WM 2018 in Russland darf er nun mitwirken. «Es ist ein Vorteil, ihn wieder dabeizuhaben», sagte Teamkollege Alvaro Pereira. «Aber wir können uns nicht allein auf ihn verlassen und ihn die ganze Verantwortung tragen lassen.»

Nach vier Spieltagen sind die Uruguayer vor dem Duell in der Nacht auf Freitag den Brasilianern zwei Punkte und einen Rang voraus. An der Spitze rangiert Ecuador mit zwölf Punkten aus vier Siegen, Uruguay kommt auf neun Punkte, Brasilien wie Paraguay und Chile auf sieben.

Argentinien in Rücklage

Argentinien ist lediglich Sechster mit der mageren Ausbeute von fünf Zählern. Nun aber kehrt Messi zurück. Ausgerechnet gegen Chile, gegen das die Himmelblauen im vergangenen Jahr das Finale der Copa America verloren hatten. «Eine Revanche ist das nicht, aber wir erwarten ein hartes Spiel», sagte Messi kürzlich bei einem PR-Termin in Barcelona. «Die drei Punkte sind wichtig für die Qualifikation.»

Auf Messi lasten enorme Erwartungen in der Nationalmannschaft. «Wir haben den besten Spieler der Mannschaft zurück, den Captain», sagte Verteidiger Pablo Zabaleta nach der Ankunft des 28-Jährigen in Argentinien Anfang der Woche. «Leo ist immer ein Schlüsselspieler, und für die Mannschaft ist es ein Plus, ihn dabeizuhaben.» Wegen Knieproblemen war Messi bei den ersten vier Qualifikationsspielen nicht dabei.

 

(kjc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Erstmals seit seiner Beiss-Attacke an der WM steht Luis Suarez im Aufgebot von Uruguays Nationalteam. mehr lesen
Suarez ist schon bald wieder für Uruguay am Ball.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Der VfL Wolfsburg trifft eine überraschende Entscheidung.
Der VfL Wolfsburg trifft eine überraschende Entscheidung.
Wird aber Nummer 2  Der VfL Wolfsburg hat entschieden: Diego Benaglio bleibt auch in der kommenden Saison Kapitän der Wölfe, wird aber zweiter Torwart hinter Koen Casteels. mehr lesen 
Deutscher übernimmt  Sion-Präsident Christian Constantin hat Peter Zeidler als neuen Trainer der Walliser bestimmt. mehr lesen  
Arsène Wenger lockt  Der FC Arsenal hat bei seiner Verteidigersuche noch immer keinen Abschluss vermelden können. Fabian Schär soll nun auch wieder ... mehr lesen  
Arsenal sucht weiterhin nach Verstärkung für die Defensive. Fabian Schär ist ein Thema.
Valencia verstärkt Bemühungen um Schär Innenverteidiger Fabian Schär ist bei Valencia ein ganz heisses Thema.
Valencia buhlt um Hoffenheims Abwehrspieler Fabian Schär.
FUSSBALL: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 12°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 16°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten