BSC Young BoysFC AarauFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club ZürichLausanne Sport
Lustrinelli hört per sofort auf
publiziert: Mittwoch, 25. Jan 2012 / 21:57 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 26. Jan 2012 / 10:22 Uhr
Mauro Lustrinelli beendet seine Karriere.
Mauro Lustrinelli beendet seine Karriere.

Thun-Stürmer Mauro Lustrinelli gibt an einer Pressekonferenz per sofort seinen Rücktritt als Spieler bekannt und wird Assistent von Trainer Bernard Challandes.

2 Meldungen im Zusammenhang
Im vergangenen Sommer war Lustrinelli von seinem Stammverein Bellinzona nach Thun zurückgekehrt, wo er für den Tabellenfünften der Axpo Super League in der Vorrunde alle 18 Meisterschaftsspiele bestritt (4 Tore). Mit den Berner Oberländern hatte der Tessiner zuvor seine grössten Erfolge als Spieler gefeiert. Im Herbst 2005 hatte der Tessiner mit zwei Toren im Rückspiel gegen Malmö massgeblichen Anteil an der sensationellen Qualifikation der Berner Oberländer für die Gruppenphase der Champions League.

Im Winter 2006 wechselte Lustrinelli zu Sparta Prag, wo ihm am 24. April 2006 gegen Jablonec nach elf Sekunden das schnellste Tor in der Geschichte der tschechischen Meisterschaft gelang. 2007 kehrte er in die Schweiz zurück, wo er neben Bellinzona und Thun auch noch für Luzern und die Young Boys spielte.

Von 2005 bis 2008 war Lustrinelli auch Teil der Schweizer Nationalmannschaft, für die er 12 Länderspiele bestritt. 2006 gehörte «Lustrigol» zum Kader von Köbi Kuhn an der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Sein letztes Länderspiel bestritt Lustrinelli am 10. September 2008 bei der Schmach gegen Luxemburg (1:2).

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Marc Schneider beendet seine Aktivkarriere per sofort. Aufgrund diverser Verletzungen kam der 32-jährige Verteidiger beim FC Thun ... mehr lesen
Hört per sofort auf: Marc Schneider.
Benjamin Lüthi hält Thun die Treue.
Die aus der eigenen Talentschmiede hervorgegangenen Benjamin Lüthi ... mehr lesen
Die enttäuschten Spieler des FC Sion, nach der Niederlage gegen den FC Thun.
Die enttäuschten Spieler des FC Sion, nach der Niederlage gegen den FC ...
Hart umkämpft  Der FC Thun kommt in der 7. Runde der Super League zu einem Heimsieg gegen den FC Sion. Die Berner Oberländer bezwingen die Walliser in einer teilweise gehässigen Partie 2:1. 
Super League  In der 7. Runde der Super League strebt der FC Luzern heute den ersten Saisonsieg an. Gegner um 20 ...  
Die Aarauer gehören zu den Lieblingsgegnern der Luzerner. (Archivbild)
Thuns Nelson Ferreira trifft zum 2:3.
Breitenrain Bern - Thun 2:3  Thun entgeht einer Blamage in der 1. Runde des Schweizer Cups nur mit Glück. Erst in ...  
YB bis in die Nachspielzeit gefordert Keine Überraschungen am zweiten Tag der 1. Hauptrunde im Schweizer Cup: Alle Favoriten sind eine Runde weiter. Am ...
Esteban Rosse von Bavois gegen den Berner Yuya Kubo.
Titel Forum Teaser
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 969
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 969
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2401
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 969
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 29
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
  • Tamucksa aus Strengelbach 1
    Schweizer Nati WM 2014 Ich möchte der Schweizer Nati sagen dass Sie trotz Ausscheidens die ... Mi, 02.07.14 16:57
Die Zürcherinnen bekommen es mit Osijek zu tun.
Frauenfussball FCZ-Frauen treffen auf Osijek Die Frauen des FC Zürich spielen in den Sechzehntelfinals der ...
Fussball Videos
Abwehrstar Benatia  Er kostet den deutschen Rekordmeister rund 30 Millionen Euro.  
0:4 im Ligacup  Im dritten Pflichtspiel unter Trainer Louis van Gaal erlebt ...  
Keine Chance für Liverpool  Manchester City hat im Spitzenspiel gegen den FC ...  
Pleiten, Pech und Pannen  Sie sind zurück, die Dusel-Bayern...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 8°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 10°C 15°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 11°C 17°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 19°C 26°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch