BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Grösste Erfolge bei Thun
Lustrinelli hört per sofort auf
publiziert: Mittwoch, 25. Jan 2012 / 21:57 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 26. Jan 2012 / 10:22 Uhr
Mauro Lustrinelli beendet seine Karriere.
Mauro Lustrinelli beendet seine Karriere.

Thun-Stürmer Mauro Lustrinelli gibt an einer Pressekonferenz per sofort seinen Rücktritt als Spieler bekannt und wird Assistent von Trainer Bernard Challandes.

2 Meldungen im Zusammenhang
Im vergangenen Sommer war Lustrinelli von seinem Stammverein Bellinzona nach Thun zurückgekehrt, wo er für den Tabellenfünften der Axpo Super League in der Vorrunde alle 18 Meisterschaftsspiele bestritt (4 Tore). Mit den Berner Oberländern hatte der Tessiner zuvor seine grössten Erfolge als Spieler gefeiert. Im Herbst 2005 hatte der Tessiner mit zwei Toren im Rückspiel gegen Malmö massgeblichen Anteil an der sensationellen Qualifikation der Berner Oberländer für die Gruppenphase der Champions League.

Im Winter 2006 wechselte Lustrinelli zu Sparta Prag, wo ihm am 24. April 2006 gegen Jablonec nach elf Sekunden das schnellste Tor in der Geschichte der tschechischen Meisterschaft gelang. 2007 kehrte er in die Schweiz zurück, wo er neben Bellinzona und Thun auch noch für Luzern und die Young Boys spielte.

Von 2005 bis 2008 war Lustrinelli auch Teil der Schweizer Nationalmannschaft, für die er 12 Länderspiele bestritt. 2006 gehörte «Lustrigol» zum Kader von Köbi Kuhn an der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Sein letztes Länderspiel bestritt Lustrinelli am 10. September 2008 bei der Schmach gegen Luxemburg (1:2).

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Marc Schneider beendet seine Aktivkarriere per sofort. Aufgrund diverser Verletzungen kam der 32-jährige Verteidiger beim FC Thun ... mehr lesen
Hört per sofort auf: Marc Schneider.
Benjamin Lüthi hält Thun die Treue.
Die aus der eigenen Talentschmiede hervorgegangenen Benjamin Lüthi ... mehr lesen
Sandro Wieser muss für das nächste Heimspiel passen.
Sandro Wieser muss für das nächste Heimspiel passen.
Fingerbruch  Der FC Thun muss rund zwei Wochen auf Mittelfeldspieler Sandro Wieser verzichten. 
St. Gallen - Thun 1:2  Die Rückkehr von Thun-Trainer Jeff Saibene an seine ehemalige Wirkungsstätte ist von ...
Jubel des FC Thun nach dem Treffer zum 1:2 in der Verlängerung.
Basel schon mit 12 Punkten Vorsprung Die 19. Super-League-Runde lief ganz für den FC Basel und völlig gegen den FC Zürich. Der FCB liegt nach dem 3:0 ...
Basels Taulant Xhaka und Breel Embolo gegen Clemens Fandrich vom FC Luzern.
Basels Taulant Xhaka und Breel Embolo gegen Clemens Fandrich vom FC Luzern.
19. Runde  Die 19. Super-League-Runde lief ganz für den FC Basel und völlig gegen den FC Zürich. Der FCB liegt nach dem 3:0 gegen Luzern schon 12 ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3726
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • jorian aus Dulliken 1737
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1737
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 133
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 133
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
Abby Wambach verabschiedet sich von der Fussballbühne. (Archivbild)
Frauenfussball Erste Heimpleite für US-Frauen seit 2004 Das amerikanische Frauenteam hat im Abschiedsspiel ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich -3°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel -3°C 1°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen -1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 1°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 1°C 6°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf -1°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten