BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Paukenschlag in der Innerschweiz
Luzern entlässt Rolf Fringer
publiziert: Donnerstag, 7. Jan 2016 / 17:46 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 7. Jan 2016 / 19:07 Uhr
Rolf Fringer muss sich einen neuen Job suchen.
Rolf Fringer muss sich einen neuen Job suchen.

Luzern trennt sich überraschend von Sportchef Rolf Fringer. Unterschiedliche Auffassungen über die künftige strategische Ausrichtung seien dafür ausschlaggebend, teilt der Super-League-Verein mit.

4 Meldungen im Zusammenhang
Fringer hatte den Posten kurz vor Weihnachten 2014 als Nachfolger von Alex Frei übernommen. Damals waren die Innerschweizer das Schlusslicht der Super League. In dieser Saison läuft es ihnen deutlich besser. Der FC Luzern ist in der Meisterschaft im 4. Rang klassiert und spielt Anfang März im Cup-Halbfinal gegen Lugano.

In der Medienmitteilung informierte der FC Luzern, dass bis zur Neubesetzung des Postens ein Sportausschuss die Aufgaben von Fringer übernimmt. In diesem sind Trainer Markus Babbel, Scouting, Nachwuchs und Geschäftsleitung vertreten. Weitere Informationen zur Trennung von Fringer schloss der Klub explizit aus.

Meinungsverschiedenheiten mit Babbel

Bekannt ist, dass der 58-jährige frühere Schweizer Nationalcoach, der erstmals als Sportchef tätig war, einige Meinungsverschiedenheiten mit Trainer Babbel hatte. Der Deutsche war noch vor dem Amtsantritt von Fringer im Oktober 2014 als Coach engagiert worden. Möglicherweise betraf die unterschiedliche Auffassung zwischen Fringer und der Vereinsführung die Besetzung des Trainerpostens. Der schweizerisch-österreichische Doppelbürger war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Fringer, der 1993 den FC Aarau und 1998 die Grasshoppers als Trainer zum Schweizer Meistertitel geführt hatte, war in Luzern zum dritten Mal angestellt gewesen. In den Siebziger- und Achtzigerjahren war er als Spieler beim FCL gewesen und von 2008 bis 2011 als Coach. Eine Rückkehr auf die Trainerbank hatte Fringer vor gut einem Jahr ausgeschlossen. Seine letzte Erfahrung als Coach endete 2012 beim FC Zürich nur fünf Monate nach seiner Anstellung und hatte ein langes juristisches Nachspiel.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Luzern verzichtet auch in Zukunft auf einen Sportchef. mehr lesen
Der FCL kommt auch ohne Sportchef klar.
Dario Lezcano wird zum Rekordtransfer von Bundesligist FC Ingolstadt 04.
Dario Lezcano verlässt den FC Luzern und wechselt nach Deutschland. mehr lesen
Luzerns Trainer Markus Babbel hat eine Verragsverlängerung beim FCL angedeutet. mehr lesen
Markus Babbel wird dem FC Luzern wohl treu bleiben.
Rolf Fringer wurde von der Entlassung in Luzern überrumpelt.
Luzerns Ex-Sportchef Rolf Fringer wurde von der Entlassung in der Innerschweiz ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Bei welchem Klub wird Milan Vilotic als nächstes anheuern?
Bei welchem Klub wird Milan Vilotic als nächstes anheuern?
Kein Interesse  Milan Vilotic wurde wegen einem Überangebot in der Innenverteidigung der Young Boys in die zweite Mannschaft der Berner versetzt. Der 29-jährige Serbe kam im Winter 2014 als grosser Transfer von den Grasshoppers, nun steht er bei YB aber vor dem Aus. mehr lesen 
Titelverteidiger FCZ muss nach La Chaux-de-Fonds  Die Kugeln haben gesprochen: Die erste Runde des Schweizer Cups ist gezogen. Grosse ... mehr lesen
Eine Chance für die Kleinen und drohende Blamagen für die Grossen.
Lorenzo Bucchi kam beim FC Luzern nur selten zum Einsatz. (Archivbild)
Routinier erhält Zweijahresvertrag  Der FC Aarau hat den routinierten Torhüter Lorenzo Bucchi verpflichtet. mehr lesen  
Luzern - Sion 2:2  Der FC Luzern verhindert in letzter Minute eine herbe Enttäuschung nach einer grossartigen Saison und erzielt dank Marco Schneuwly den 2:2-Ausgleich ... mehr lesen  
Jubel bei Christian Schneuwly, Francois Affolter, dem Torschuetzen zum 2:2 Marco Schneuwly (3 v.l.), Clemens Fandrich, Markus Neumayr, Samed Yesil, Torhueter David Zibung, Tomislav Puljic, Jahmir Hyka und Yannick Schmid.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 10°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 12°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten