BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Macht YB auch ohne Yakin glücklich?
publiziert: Freitag, 18. Jul 2008 / 07:51 Uhr / aktualisiert: Freitag, 18. Jul 2008 / 08:14 Uhr

Die Axpo Super League beginnt heute (20.15 Uhr/SFzwei) mit dem (scheinbar) Besten, was die Liga zu bieten hat. Meister Basel gastiert bei seinem letztjährigen Konkurrenten YB. Der FCB präsentiert vier neue Spieler, YB zeigt sich erstmals ohne Hakan Yakin.

2 Meldungen im Zusammenhang
Hundert Meter vom Stade de Suisse entfernt, auf der anderen Seite der Papiermühlestrasse, liegt ein Teil des EM-Naturrasens auf dem weitläufigen Gelände der Berner Allmend. Drinnen im Stadion steht derweil Stadion-CEO und YB-Verwaltungsratsmitglied Stefan Niedermaier, schaut auf den Kunstrasen, macht eine ausladende Geste und sagt: «Es ist wieder viel gelb in unserem Stadion. Es gehört wieder uns, wir können hier wieder machen, was wir wollen.» Die EURO ist vorbei, der Start zur Axpo Super League steht bevor!

Eudis statt Van Nistelrooy...

Gourmets mögen sich daran stören, dass auf dem Menüplan nicht mehr Van Nistelrooy, sondern Eudis steht; Raimondi statt Sneijder und Yapi statt Van der Vaart. Doch der richtige Berner Fussball-Fan mag währschafte Kost. In der letzten Saison erlebte das Stade de Suisse einen Boom wie nie zuvor. 18'571 Zuschauer kamen im Schnitt zu den Spielen, das war Vereinsrekord. Im formidablen Frühling besuchten durchschnittlich sogar 21'168 Fans die Partien, und über 10'300 Supporter sind auch jetzt im Besitz einer Jahreskarte.

...doch YB macht glücklich

YB macht sie also tatsächlich glücklich, die Berner. Der Slogan, für den die Young Boys lange Zeit belächelt wurden, weil er heile Welt suggerierte, wo eine graue Maus erfolglos (zu) hoch gesteckte Ziele verpasste, ist Realität geworden. Daran ändert auch nichts, dass Hakan Yakin, der Captain und Torschützenkönig der letzten Saison, anderswo (in Katar) scheinbar noch glücklicher wird.

Den ersten Titel des Saison, den OBI-Cup (gegen Botafogo und Wolfsburg), hat YB auch ohne Yakin gewonnen. Doch wo die Mannschaft wirklich steht, wird ein erstes Mal heute Abend gegen den Meister erkennbar. Ohne den Leader des letzten Jahres sei das Team mental gefordert, sagte Coach Martin Andermatt. Einzelne müssten beweisen, dass sie Verantwortung übernehmen können. Und die Mannschaft als Kollektiv muss zeigen, «dass sie über längere Zeit ´over the top´ agieren kann.» Das habe im letzten Frühling gegen Ende gefehlt.

«Ohne Yakin weniger gut auszurechnen»

Realersatz für Yakin suchten die Young Boys nicht. «Einen Spieler kann man nie eins zu eins ersetzen», so Andermatt. Das habe man in der Vergangenheit auch bei Kader Mangane und Steve Gohouri nicht gemacht. «Aber wir werden vielleicht für die Gegner in der Offensive etwas weniger gut auszurechnen sein», hofft er und ergänzt: «Das System wird ein variables 4-4-2 bleiben.» Darin dürfte der vom FCZ übernommene Brasilianer Eudis den neuen Captain Thomas Häberli im Sturm assistieren. Das zentrale Mittelfeld bilden vorderhand (und solange Thierry Doubaï ausfällt) der junge Xavier Hochstrasser und der Ivorer Gilles Yapi.

Während in Bern sinniert wird, ob die von Yakin hinterlassene Lücke gefüllt werden kann, herrscht in Basel ein Gerangel um die Stammplätze. Von den Neuen dürften im Stade de Suisse Abwehrchef David Angel Abraham, Aussenverteidiger Behrang Safari sowie die Mittelfeldspieler Marcos Gelabert und Jürgen Gjasula von Beginn an dabei sein. Andere wie die letztjährigen Stammspieler Benjamin Huggel und Ronny Hodel sitzen vorerst wohl auf der Ersatzbank.

Costanzo neuer FCB-Captain

Vor dem Saisonstart interessierte am Rheinknie auch die Frage nach dem neuen Captain. Einen Tag vor dem Spiel in Bern gab Coach Christian Gross bekannt, dass er das Amt dem Goalie Franco Costanzo anvertraute. «Er ist ein positiver Mensch und eine integre Persönlichkeit», begründet Gross seinen Entscheid. Der bisherige Captain, Ivan Ergic, hatte das Amt nach Differenzen mit dem Trainer in der Sommerpause niedergelegt.

Um sich optimal auf die Partie auf dem Berner Kunstrasen vorzubereiten, verzichtete Gross sogar auf ein Testspiel unter der Woche gegen den FC Liverpool. Stattdessen trat der FCB auf der Plastikunterlage von Oberdorf gegen den ortsansässigen regionalen Zweitligisten an. «Wir sind bereit für diesen Fight», sagte der Zürcher. Er und sein Team wollen sogleich ein Zeichen setzen, und die Berner Resultate der letzten Saison vergessen machen. Mit 1:5 und 0:2 zog man geschlagen aus Bern ab.

Young Boys - Basel (Resultate letzte Saison: 5:1, 0:4, 2:0, 0:2)
Freitag, 20.15 Uhr (TV/SF2). -- Absenzen: Regazzoni (gesperrt), Doubaï, Dénervaud (beide verletzt); Chipperfield, Eduardo, Streller (alle verletzt). -- Fraglich: Schwegler; Carlitos. -- Statistik: In der letzten Saison endeten alle vier Partien mit Heimsiegen. Der FC Basel gewann in der Rückrunde nur zwei seiner neun Auswärtsspiele und von den letzten sechs Partien in der Fremde nur eine.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nach nur drei Runden hat die Axpo ... mehr lesen 3
Martin Andermatt hatte die Young Boys in der letzten Saison auf Rang 2 geführt.
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Neue Verträge  Die Young Boys verlängern die Verträge mit den beiden Stammkräften Sandro Lauper und Ulisses Garcia. mehr lesen 
Vertrag bis 2024  Die Young Boys machen es offiziell: Leihstürmer Jordan Siebatcheu wird wie erwartet definitiv ... mehr lesen  
YB stattet Jordan Siebatcheu mit einem Vertrag bis 2024 aus.
Erfolgssaison  TV-Sender «blue» hat einen einstündigen Film zum Meistertitel von YB produziert. Am Freitagabend feiert er Premiere. mehr lesen  
Gleich zwei YB-Meisterfilme erscheinen in dieser Saison.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 5°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten