Kellerkinder feiern Siege
ManCity lässt erneut Federn
publiziert: Samstag, 31. Mrz 2012 / 18:48 Uhr / aktualisiert: Samstag, 31. Mrz 2012 / 23:34 Uhr
City-Hüter Joe Hart kann sich über den Punktgewinn nicht freuen.
City-Hüter Joe Hart kann sich über den Punktgewinn nicht freuen.

Der Tabellenzweite Manchester City muss sich in der 31. Runde der Premier League im Heimspiel gegen Sunderland mit einem 3:3 zufrieden geben.

3 Meldungen im Zusammenhang
Lange sah es sogar nach einer Niederlage aus. Doppeltorschütze Mario Balotelli und Aleksandar Kolarov machten den 1:3-Rückstand erst in den letzten fünf Minuten wett. Nach dem Punktverlust schwimmen Manchester City die Fälle im Meisterrennen davon. Stadtrivale Manchester United könnte am Montag mit einem Sieg in Blackburn auf fünf Punkte davonziehen.

Bewegung im Tabellenkeller

Bolton Wanderers, Queens Park Rangers und Wigan Athletic, die Teams auf den Rängen 17 bis 19, kamen in der 31. Runde zu Siegen. Von grösster Bedeutung war der Auswärtssieg von Bolton bei Wolverhampton. Im Duell der «Wanderers» gewann das Team aus dem Norden 3:2 und sorgte für die (Fast-)Relegation von Wolverhampton.

Die «Wolves» liegen nun sechs Punkte hinter dem rettenden 16. Platz zurück. Überraschend war der 2:1-Sieg von Queens Park Rangers gegen Stadtrivale Arsenal. Das 2:1 beendete die Serie der «Gunners» von sieben Siegen.

Manchester City - Sunderland 3:3 (1:2)
47'007 Zuschauer. - Tore: 31. Larsson 0:1. 43. Balotelli (Foulpenalty) 1:1. 45. Bendtner 1:2. 55. Larsson 1:3. 85. Balotelli 2:3. 86. Kolarov 3:3.

Weitere Resultate:
Aston Villa - Chelsea 2:4. Everton - West Bromwich Albion 2:0. Fulham - Norwich City 2:1. Queens Park Rangers - Arsenal 2:1. Wigan Athletic - Stoke City 2:0. Wolverhampton - Bolton Wanderers 2:3.

Rangliste:
1. Manchester United 73. 2. Manchester City 71. 3. Arsenal 58. 4. Tottenham Hotspur 55. 5. Chelsea 53. 6. Newcastle 50. 7. Everton 43. 8. Liverpool 42. 9. Sunderland 41. 10. Swansea City 39. 11. Fulham 39. 12. Norwich City 39. 13. Stoke City 38. 14. West Bromwich Albion 36. 15. Aston Villa 33. 16. Bolton Wanderers 29. 17. Blackburn Rovers 28. 18. Queens Park Rangers 28. 19. Wigan Athletic 28. 20. Wolverhampton 22.

(pad/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Manchester United baut den ... mehr lesen
Antonio Valencia glänzte mit Tor und Assist. (Archivbild)
Emotionales Duell zwischen Newcastle und den «Reds».
Newcastle United wahrt mit einem 2:0-Heimsieg gegen Liverpool seine Chance auf die Teilnahme an der Qualifikation für die Champions League. mehr lesen
Die AS Monaco buhlt um den Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri
Die AS Monaco buhlt um den Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri
Interesse vorhanden  Xherdan Shaqiri schnürt seine Schuhe seit einem Jahr für den FC Liverpool. Bei den Reds droht dem Schweizer Nationalspieler allerdings eine Saison vor allem auf der Ersatzbank. Jetzt baggert Ligue 1-Klub Monaco an ihm. mehr lesen 
Meinung geändert  Charlie Adam hat nach dem Abgang von Xherdan Shaqiri gegen Stoke City einst ziemlich gegen den Schweizer Nationalspieler geschossen. Das hat sich gewaltig geändert. mehr lesen  
Bei Liverpool  Nati-Star Xherdan Shaqiri ist beim FC Liverpool nach eigener Ansicht sehr nahe an der Startelf. mehr lesen  
Nach Newcastle  Der Schweizer Nati-Verteidiger Fabian Schär hat bei Premier League-Klub Newcastle United angeheuert. mehr lesen  
Fabian Schär wechselt auf die Insel zu Newcastle United.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 12°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 12°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 13°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Genf 13°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt gewitterhaft
Lugano 16°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bedeckt mit Gewittern
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten