Auch Chelsea erleidet Heimpleite
ManU blamiert sich gegen Schlusslicht
publiziert: Samstag, 31. Dez 2011 / 17:38 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 1. Jan 2012 / 18:34 Uhr

In der 19. Runde der englischen Premier League haben die Spieler von Manchester United ihrem Trainer Sir Alex Ferguson, der am Silvester-Tag 70 Jahre alt wurde, kein Geburtstagsgeschenk machen können. Die «Mancunians» blamierten sich mit einer 2:3-Heimniederlage gegen den Tabellenletzten Blackburn Rovers.

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Manchester UnitedManchester United
Vor dem Anpfiff hatte im «Old Trafford»-Stadion noch eine freudige Stimmung geherrscht. Junge Sängerinnen gaben zu Ehren von Alex Ferguson ein «Happy Birthday»-Ständchen zum Besten und die schottische Trainer-Legende sass vergnügt am Spielfeldrand. Das Lachen sollte Ferguson aber - wie schon vor knapp einem Monat in Basel - bald vergehen. Nach einer Viertelstunde liess sich sein Star-Stürmer Dimitar Berbatov im eigenen Strafraum zu einem unnötigen Foul an Christopher Samba hinreissen und Yakubu Ayegbeni verwertete den fälligen Penalty souverän.

Kurz nach der Pause kam es noch schlimmer für die Gastgeber. Manchester Uniteds Abwehr schaffte es nicht, Ayegbeni zu bändigen und der formstarke Nigerianer drosch den Ball zum 2:0 für Blackburn ins Netz. Dieses Tor sollte die «ManU»-Profis aufwecken. Sie benötigten nach dem Wiederanpfiff nur etwas mehr als 20 Sekunden, um durch Berbatov den Anschlusstreffer zu erzielen. Und schon zehn Minuten später war der Ausgleich Tatsache. Wieder war Berbatov zur Stelle. Nachdem es zu Beginn danach ausgesehen hatte, als würde sich der Bulgare als Sündenbock ins Gespräch bringen, war er nun drauf und dran, zum Matchwinner zu avancieren.

Tabellenführung verpasst

Mit dem 2:2 hätte Manchester United zumindest für ein paar Stunden den Leader und Stadtrivalen Manchester City überholen können. Doch die «Red Devils» wollten gegen den Abstiegskandidaten mehr. Sie schnürten die Rovers in deren Platzhälfte ein. Und trotzdem fand Alex Fergusons Geburtstagsfete kein Happy End. Als Party-Killer entpuppte sich der junge Blackburn-Verteidiger Grant Hanley, notabene ein Landsmann des «ManU»-Trainers. Der Abwehrmann drückte in der 80. Minute im Nachsetzen den Ball per Kopf über die Linie, nachdem Manchester Uniteds Goalie David De Gea bei einer Corner-Flanke alles andere als stilsicher gewirkt hatte. Die Kritik am spanischen Keeper wird nicht abnehmen. Hingegen dürfte Blackburns umstrittener Trainer Steve Kean bei den Rovers-Fans Sympathie-Punkte gesammelt haben.

Manchester City besitzt heute am Neujahrs-Tag die Chance, mit einem positiven Resultat im Auswärtsspiel gegen Sunderland das punktgleiche «ManU» wieder zu distanzieren.

Villas-Boas in heikler Lage

Am Samstag ist ein zweiter Grossklub in einem Heimspiel gestrauchelt. Chelsea verlor an der Stamford Bridge gegen den Tabellen-Zwölften Aston Villa mit 1:3. Zu Beginn hatte es für die favorisierten «Blues» gut ausgesehen. Didier Drogba wurde im gegnerischen Strafraum gefoult, und der Stürmer von der Elfenbeinküste verbuchte mit dem anschliessenden Penalty das 1:0. Chelsea sollte jedoch alle Vorteile verschenken. In der 83. Minute kassierten die Londoner das vorentscheidende 1:2 durch den Bulgaren Stilian Petrov. Für Chelsea-Trainer Andre Villas-Boas wird die Luft immer dünner. Seine Mannschaft wartet in der Meisterschaft seit vier Runden auf einen Sieg. Stadtrivale Arsenal (1:0 gegen die Queens Park Rangers mit Johan Djourou in der Stammformation) ist in der Tabelle vorbeigezogen.

Der Dritte Tottenham Hotspur musste sich bei Aufsteiger Swansea mit einem 1:1 begnügen.

Resultate:
Liverpool - Newcastle 3:1. Manchester United - Blackburn Rovers 2:3. Arsenal - Queens Park Rangers 1:0. Bolton Wanderers - Wolverhampton 1:1. Chelsea - Aston Villa 1:3. Norwich City - Fulham 1:1. Stoke City - Wigan Athletic 2:2. Swansea City - Tottenham Hotspur 1:1.

Rangliste:
1. Manchester City 18/45 (53:15). 2. Manchester United 19/45 (49:17). 3. Tottenham Hotspur 18/39 (35:20). 4. Arsenal 19/36 (35:26). 5. Chelsea 19/34 (37:24). 6. Liverpool 19/34 (24:15). 7. Newcastle 19/30 (26:25). 8. Stoke City 19/26 (20:30). 9. Aston Villa 19/23 (22:24). 10. West Bromwich Albion 18/22 (19:26). 11. Norwich City 19/22 (28:34). 12. Everton 17/21 (18:20). 13. Fulham 19/20 (20:25). 14. Swansea City 19/20 (18:23). 15. Sunderland 18/18 (22:22). 16. Wolverhampton 19/17 (21:34). 17. Queens Park Rangers 19/17 (18:33). 18. Wigan Athletic 19/15 (17:37). 19. Blackburn Rovers 19/14 (28:41). 20. Bolton Wanderers 19/13 (23:42).

 

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bei Manchester United kriselt es. ... mehr lesen
Im Visier der «Red Devils»: Frank Lampard.
Gegen Sunderland: Überraschende Pleite für die Star-Truppe von Roberto Mancini. (Archivbild)
Manchester City hat in der 19. Runde der Premier League die zweite Saisonniederlage kassiert. Am Neujahrstag unterlagen die Citizens bei Sunderland nach einem Gegentreffer in der 93. ... mehr lesen
Liverpool hat in der 19. Runde der ... mehr lesen
Doppeltorschütze Craig Bellamy leitete die Wende ein. (Archivbild)

Manchester United

Trikots & DVDs zu einem der reichsten Fussballclubs der Welt
Kleid - Trikots - Pullover
GEORGE BEST RETRO TRIKOT MANCHESTER UNITED - Kleid - Trikots - Pullover
George Best Langarm Retro-Trikot im Stil der 1970er Jahre. Dieses Fuss ...
69.-
Nach weiteren Produkten zu "Manchester United" suchen
Die AS Monaco buhlt um den Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri
Die AS Monaco buhlt um den Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri
Interesse vorhanden  Xherdan Shaqiri schnürt seine Schuhe seit einem Jahr für den FC Liverpool. Bei den Reds droht dem Schweizer Nationalspieler allerdings eine Saison vor allem auf der Ersatzbank. Jetzt baggert Ligue 1-Klub Monaco an ihm. mehr lesen 
Meinung geändert  Charlie Adam hat nach dem Abgang von Xherdan Shaqiri gegen Stoke City einst ziemlich gegen den Schweizer Nationalspieler geschossen. Das hat sich gewaltig geändert. mehr lesen  
Bei Liverpool  Nati-Star Xherdan Shaqiri ist beim FC Liverpool nach eigener Ansicht sehr nahe an der Startelf. mehr lesen  
Nach Newcastle  Der Schweizer Nati-Verteidiger Fabian Schär hat bei Premier League-Klub Newcastle United angeheuert. mehr lesen  
Fabian Schär wechselt auf die Insel zu Newcastle United.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Basel 17°C 31°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
St. Gallen 19°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Bern 15°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Luzern 15°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Genf 18°C 32°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Lugano 18°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten