Will als Trainer weitermachen
Maradona ignoriert Entlassung bei Al-Wasl
publiziert: Donnerstag, 12. Jul 2012 / 10:28 Uhr
Diego Maradona will Al-Wasl weiterhin betreuen.
Diego Maradona will Al-Wasl weiterhin betreuen.

Diego Maradona ignoriert seine Entlassung als Trainer von Al-Wasl in Dubai. Er habe die Absicht, Al-Wasl weiterhin zu betreuen, hiess es in einem Communiqué des Weltmeisters von 1986.

3 Meldungen im Zusammenhang
Um Titel zu gewinnen, müssten einige zusätzliche Spieler angeheuert werden. Aber auch wenn das Geld hierzu nicht zur Verfügung stehe, sei er bereit, im Gespräch mit dem Klubvorstand eine Lösung für seine weitere Tätigkeit als Trainer zu finden, teilte Maradona mit.

Am Dienstag hatte Al-Wasl den 51-Jährigen im Anschluss an eine Sitzung des Klubvorstands nach gut einem Jahr entlassen. Unter Maradona hatte der Klub aus Dubai nicht die erhofften Titel holen können. Die vergangene Saison beendete Al-Wasl in der heimischen Zwölferliga nur im 8. Rang.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zum vierten Mal sieht Diego Maradona Vaterfreuden entgegen. Seine 34-jährige Partnerin Veronica Ojeda ist im ... mehr lesen
Diego Maradona freut sich auf sein viertes Kind.
Diego Maradona.
Knapp zwei Monate nach seiner Entlassung bei Al-Wasl hat Argentiniens einstiger Superstar Diego Maradona einen neuen Job in ... mehr lesen
Diego Maradona ist nicht mehr Trainer in Dubai. mehr lesen
Diego Maradona wurde gefeuert.
Dimitri Oberlin versucht sich künftig in Österreich.
Dimitri Oberlin versucht sich künftig in Österreich.
Oberlin wechselt zu Salzburg  Der FC Zürich gibt einen weiteren Junioren-Internationalen ab. Nach Nico Elvedi wechselt auch Dimitri Oberlin ins Ausland. 
Gladbach holt FCZ-Talent Elvedi Der 18-jährige Verteidiger Nico Elvedi wechselt per sofort vom FC Zürich zu Borussia Mönchengladbach. Der Captain der ...
Nico Elvedi versucht sich künftig in der Bundesliga.
Sieg über Peru  Der Gastgeber steht im Final der Copa America. Chile setzt sich im ersten Halbfinal ...
Danny Blind soll übernehmen  Nach nicht einmal einem Jahr tritt Hollands Nationaltrainer Guus Hiddink von seinem Amt zurück - entsprechende Medienberichte wurden am späten Abend bestätigt.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1375
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1375
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 95
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3126
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 382
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1375
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Kanada verlor gegen England nach zwei frühen Gegentoren 1:2. (Archivbild)
Frauenfussball Gastgeber Kanada im Viertelfinal ausgeschieden Die Halbfinals der Frauen-WM in Kanada ...
Fussball Videos
Sieg über Peru  Der Gastgeber steht im Final der Copa America. Chile ...  
Tschechiens Spieler des Jahrhunderts  Der frühere tschechische Spielmacher Josef ...  
Ben Affleck und Matt Damon produzieren ihn  Hollywood - Ben Affleck und Matt Damon nehmen sich den ...  
Copa America  Paraguay steht an der Copa America in ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 16°C 25°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 13°C 25°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 17°C 27°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 15°C 30°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 15°C 30°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 16°C 33°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 17°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten