Will als Trainer weitermachen
Maradona ignoriert Entlassung bei Al-Wasl
publiziert: Donnerstag, 12. Jul 2012 / 10:28 Uhr
Diego Maradona will Al-Wasl weiterhin betreuen.
Diego Maradona will Al-Wasl weiterhin betreuen.

Diego Maradona ignoriert seine Entlassung als Trainer von Al-Wasl in Dubai. Er habe die Absicht, Al-Wasl weiterhin zu betreuen, hiess es in einem Communiqué des Weltmeisters von 1986.

3 Meldungen im Zusammenhang
Um Titel zu gewinnen, müssten einige zusätzliche Spieler angeheuert werden. Aber auch wenn das Geld hierzu nicht zur Verfügung stehe, sei er bereit, im Gespräch mit dem Klubvorstand eine Lösung für seine weitere Tätigkeit als Trainer zu finden, teilte Maradona mit.

Am Dienstag hatte Al-Wasl den 51-Jährigen im Anschluss an eine Sitzung des Klubvorstands nach gut einem Jahr entlassen. Unter Maradona hatte der Klub aus Dubai nicht die erhofften Titel holen können. Die vergangene Saison beendete Al-Wasl in der heimischen Zwölferliga nur im 8. Rang.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zum vierten Mal sieht Diego Maradona Vaterfreuden entgegen. Seine 34-jährige Partnerin Veronica Ojeda ist im ... mehr lesen
Diego Maradona freut sich auf sein viertes Kind.
Diego Maradona.
Knapp zwei Monate nach seiner Entlassung bei Al-Wasl hat Argentiniens einstiger Superstar Diego Maradona einen neuen Job in ... mehr lesen
Diego Maradona ist nicht mehr Trainer in Dubai. mehr lesen
Diego Maradona wurde gefeuert.
Ciro Immobile herzt Ever Banega. (Archivbild)
Ciro Immobile herzt Ever Banega. (Archivbild)
Barça wartet  Der FC Sevilla qualifiziert sich zum achten Mal für den spanischen Cupfinal. Dort trifft der vierfache Europa-League-Sieger am 21. Mai auf den FC Barcelona. 
Barcelonas Adriano behauptet die Kugel gegen Pablo Piatti.
Barça macht Rekord und Cupfinal perfekt Wie erwartet qualifiziert sich der FC Barcelona im Halbfinal-Rückspiel in Valencia für seinen 39. Cupfinal. Die Katalanen kommen ...
Verbeek schiesst scharf gegen Robben  Nach dem Cup-Out gegen Bayern München attackiert Bochums Coach Gertjan Verbeek den Niederländer Arjen Robben. Er ...
Gertjan Verbeek giftelt gegen Arjen Robben.
Herthas Traum vom Heimfinal lebt weiter Bayern München und Hertha Berlin setzen sich im deutschen Cup-Viertelfinal gegen Zweitligisten durch. Bayern ...
Vedad Ibisevic leitete mit seinem Doppelpack die Wende ein.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3722
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • jorian aus Dulliken 1737
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1737
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 133
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 133
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
Abby Wambach verabschiedet sich von der Fussballbühne. (Archivbild)
Frauenfussball Erste Heimpleite für US-Frauen seit 2004 Das amerikanische Frauenteam hat im Abschiedsspiel ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich -3°C -0°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -2°C 1°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 3°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern -2°C 4°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern -1°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf -1°C 5°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 2°C 8°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten