Willkommen in der Nati
Marco Schönbächler kommt an
publiziert: Montag, 10. Nov 2014 / 16:11 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 11. Nov 2014 / 00:03 Uhr
Marco Schönbächler rückt ins Nati-Camp ein.
Marco Schönbächler rückt ins Nati-Camp ein.

Unter den 25 Nominierten für das Vorbereitungscamp des Schweizer Nationalteams ist einer, der als Junior vor Jahren auf grossem Kurs war: Marco Schönbächler. Vladimir Petkovic belohnt den 24-Jährigen für seinen Aufschwung beim FCZ.

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SchweizSchweiz
Der Debütant checkte ein paar Stunden vor der Schweizer Prominenz aus den europäischen Ligen im Team-Hotel ein. «Lieber zu früh als zu spät», lächelte Schönbächler zu Beginn der «Litauen-Woche» verschmitzt. Was für den Tag der Premiere galt, passt nicht ganz zu seinem Curriculum Vitae. Den filigranen Spieler mit dem Model-Gesicht hätte mancher Experte nicht erst sieben Jahre nach dem ersten Spiel in der Schweizer U21-Equipe im Kreis der SFV-Auswahl erwartet.

Schönbächler gehörte nahezu auf jeder Ebene zum Stamm der Junioren-Equipen des Verbands. Er ist kein Rookie im klassischen Sinn. Die Kennzahlen seiner Klub-Karriere sind imposant. Der Zürcher hat in der Schweiz jede relevante Trophäe gewonnen. Als Teenager stemmte er 2009 bereits zum zweiten Mal den Meisterpokal in die Höhe und kam in der Champions League zum Einsatz. Im letzten Frühling stürmte er mit dem FCZ zum Cupsieg.

Favre als «Schönbi-Fan»

«Ich habe tatsächlich schon einiges erlebt, auch viele Ups und Downs.» Lucien Favre beschleunigte Schönbächlers Ankunft im Profi-Fussball erheblich. Der Erfolgstrainer von Mönchengladbach erinnert sich gut an dessen Aufstieg: «Er war vor allem als falscher Stürmer sehr gut und fand sich sofort zurecht.»

Für Favre ist das Aufgebot von Petkovic absolut nachvollziehbar. Er outet sich nicht zum ersten Mal als Fan des FCZ-Professionals: «Schönbis Qualitäten besitzen in der Schweiz nur wenige Spieler. Er ist im Abschluss brandgefährlich.» Er hält einen internationalen Durchbruch des spektakulären Couloir-Spielers durchaus für möglich. Er sei einer, der ankommt - im Wortsinn.

Ohne seinen Westschweizer Mentor, der im Sommer 2007 nach dem zweiten Titelgewinn eine Offerte Berlins der Fortsetzung in Zürich vorzog, verlief Schönbächlers Laufbahn nicht mehr nur wunschgemäss. Dem Talent wurden Etiketten angehängt - «Schönspieler», «Selbstdarsteller», «Schöngeist». Der Hoffnungsträger stagnierte. Favres Nachfolger Bernard Challandes ignorierte den kleinen Künstler phasenweise. Unter Urs Fischer fand er den Tritt wieder, ehe ihn Rolf Fringer vorübergehend in die U21 verbannte.

Konstanz statt Zweifel

In jener schwierigen Phase habe er sich selbstredend nicht mehr mit einem Aufgebot für die Nationalmannschaft beschäftigt. «Damals kamen durchaus ein paar Zweifel auf. Mir fehlte die Konstanz.» Aufgeben mochte er trotzdem nie. «Mein Ziel war immer, mich beim FCZ durchzusetzen. Den Klub zu verlassen, kam für mich auch in den unangenehmen Zeiten nicht infrage.»

Inzwischen hat er sich beim Zweiten der Liga einen respektablen Status erarbeitet. Der Fundus ist auf 184 Super-League-Spiele angewachsen. Urs Meier setzt ausnahmslos auf Schönbächler. «Das hat mir gutgetan. Der Systemwechsel ist sicher auch ein wichtiger Faktor.» Im 3-5-2 des FC Zürich sorgt der Sprinter für die spektakulären Inputs an der Seitenlinie.

Als Bonus für seine FCZ-Performance der letzten Monate betritt Schönbächler nun eine neue Bühne. Er werde sich zunächst einmal «mit guten Trainings anbieten» und sich einen Überblick verschaffen. «Mir ist bewusst, dass die Konkurrenz auf meiner Position gross ist». Zwei der vier Bewerber um einen Startplatz kennt er gut: Josip Drmic (Leverkusen) und Admir Mehmedi (Freiburg) empfahlen sich einst an seiner Seite beim FCZ für ein Engagement im Ausland.

Ihren Weg hat Schönbächler genau verfolgt. Für ihn persönlich ist eine ähnliche Entwicklung denkbar: «Das Ausland wird für mich bestimmt auch einmal zum Thema.» Sein Vertrag in Zürich endet im nächsten Juni. Im Winter wird er allfällige Offerten prüfen und sich entscheiden, «wie es für mich weitergeht».

Ein Drama im Kopf

Weitere Prognosen mochte er keine veröffentlichen. Er selber weiss am besten, dass im manchmal komplizierten Fussball-Business wenig planbar ist. Tags zuvor hat er die Unberechenbarkeit des Geschäfts hautnah erlebt, als sich im Brügglifeld sein Teamkollege Gilles Yapi wegen eines brutalen Tritts von Sandro Wieser schwer verletzte. «Das Foul war sehr unnötig - so wie vor zwei Jahren bei Burim Kukeli. Mir tut es extrem leid, was Gilles passiert ist.» Yapis Drama machte Schönbächler zu schaffen - das war hör- und spürbar.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Was zu erwarten war, zeichnet sich ... mehr lesen
Ricardo Rodriguez muss gegen Litauen wohl zuschauen.
Josip Drmic möchte in der Nati wieder Fuss fassen.
Experten attestieren Josip Drmic das ... mehr lesen
Vladimir Petkovic taxiert die Ausgangslage vor dem letzten Wettbewerbsspiel des ... mehr lesen
Vladimir Petkovic heute beim Training.
Ricardo Rodriguez stösst trotz Verletzung zur Nationalmannschaft.
Im Schweizer EM-Ausscheidungs-Camp löste Wolfsburgs Einwand gegen das Aufgebot von Ricardo Rodriguez keine grossen Reaktionen aus. Die Chef-Etage des Bundesliga-Zweiten äusserte Kritik am ... mehr lesen
Nationaltrainer Vladimir Petkovic ... mehr lesen
Schönbächler zeigte starke Leistungen.

Schweiz

Diverse Fanprodukte zum Thema Eidgenossenschaft
Shirts - Trikots - 60er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT 1954 - Shirts - Trikots - 60er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der Weltmeisterschaft 1954 im eigenen Lan ...
69.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. D ...
69.-
Shirts
SCHWEIZER KREUZ GIRLIE SHIRT - Shirts
Girlie Shirt Groesse L
19.-
Kleid - Trikots - Jacken
SCHWEIZ RETRO FUSSBALL JACKE - Kleid - Trikots - Jacken
Retro-Trainingsjacke im Stil der 1960er Jahre mit gesticktem Emblem. E ...
109.-
Nach weiteren Produkten zu "Schweiz" suchen
Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Die Schweiz trifft im ersten Heimspiel der EM-Quali am 26. März 2019 in Basel auf Dänemark.
Die Schweiz trifft im ersten Heimspiel der EM-Quali am 26. März 2019 in ...
EM-Quali  Die Schweizer Nati wird das erste Heimspiel zur EM-Qualifikation gegen Dänemark im Basler St. Jakob-Park austragen. mehr lesen 
Linker Fuss gebrochen  Die Schweizer Nati muss für das ... mehr lesen
Die Schweizer Nati muss für das Nations League-Spiel gegen Belgien auf Breel Embolo verzichten.
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 Franken.
Schnäppchen-preis  Für das kapitale Nations League-Spiel ... mehr lesen  
Bei der Spielerwahl  Vladimir Petkovic setzt in den anstehenden Spielen auf eine verjüngte Mannschaft und hat einige langjährige Leistungsträger zu Hause gelassen. Der Nati-Coach hofft, dass ihm die frischen Kräfte die künftige Spielerauswahl schwierig gestalten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -3°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 1°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 3°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten