Absichtliches Eigentor
Masiello mit Bewährungsstrafe
publiziert: Mittwoch, 3. Okt 2012 / 18:47 Uhr
Übeltäter Andrea Masiello.
Übeltäter Andrea Masiello.

Der frühere italienische Profi Andrea Masiello (26) ist nach dem 26-monatigen Berufsverbot wegen Spielmanipulation nun auch zivilrechtlich belangt und zu einer 22-monatigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt worden.

Retro-Fussballtrikots von Milan, Juve, Inter und der Squadra Azzura...
3 Meldungen im Zusammenhang
Der Verteidiger hatte im Mai 2011 als Spieler von Bari im Derby gegen Lecce ein absichtliches Eigentor zum 0:2-Endstand geschossen, um dem Lokalrivalen im Abstiegskampf zu helfen. Masiello gab die Absprache zu und handelte daraufhin mit dem Gericht ein Urteil aus.

Als der Skandal und weitere Ungereimtheiten bei Lecce aufflogen, wurde der Klub in die dritte Liga zwangsversetzt.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Juventus Turin muss die kommende Saison voraussichtlich ohne seinen Trainer Antonio Conte planen. Der 43-Jährige wurde ... mehr lesen
Antonio Conte kann seine Unschuld nicht beweisen.
Andrea Masiello hatte absichtlich ein Eigentor geschossen.
Andrea Masiello gesteht laut Medienberichten, am Ende der vergangenen Saison ... mehr lesen
Im Zuge des italienischen Wettskandals ist in der Nacht auf Montag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bari eine Razzia durchgeführt worden. mehr lesen
Andrea Masiello wurde von der Polizei festgenommen.
Retro-Fussballtrikots von Milan, Juve, Inter und der Squadra Azzura...
Ein Tor ist nicht gefallen.
Ein Tor ist nicht gefallen.
Ein sattes 0:0  Die AS Roma liegt nach dem 0:0 gegen die AC Milan wieder drei Punkte hinter dem Leader Juventus Turin, der am Donnerstag in Cagliari 3:1 gewonnen hat. 
AS Roma verkürzt Rückstand auf Leader Juventus Juventus Turin kommt im Serie-A-Spitzenspiel zuhause gegen Sampdoria Genua ...
Montoya im Visier  Martin Montoya hat genug von Spanien und vor allen Dingen vom FC Barcelona. Der ...
Objekt der Begierde: Martin Montoya.
Xavi Hernandez ist nicht mehr der Jüngste.
Xavi spricht vom Karriereende Die Karriere von Xavi Hernandez neigt sich so langsam aber sicher dem Ende zu. Immerhin ist der Spanier schon stolze 34 Jahre alt.
Titel Forum Teaser
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2632
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2632
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2632
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
Die fünfmalige Weltfussballerin Marta erlitt nur leichte Schulterverletzungen.
Frauenfussball Marta bei Autounfall leicht verletzt Die fünfmalige Weltfussballerin Marta ist bei einem ...
Fussball Videos
Vorsprung an der Tabellenspitze  Juventus Turin baut den Vorsprung an der Tabellenspitze der ...  
Real Madrids Gegner  An der Klub-WM in Marokko heisst Real Madrids Final-Gegner ...  
Gerangel um Europacup-Plätze  In der Bundesliga ist das Gerangel um die ...  
Erstes Mal seit 1987  Arjen Robben (30) ist als erster Fussballer seit Ruud ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 0°C 3°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 0°C 3°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 2°C 4°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 0°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 4°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 0°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 11°C 11°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch