Absichtliches Eigentor
Masiello mit Bewährungsstrafe
publiziert: Mittwoch, 3. Okt 2012 / 18:47 Uhr
Übeltäter Andrea Masiello.
Übeltäter Andrea Masiello.

Der frühere italienische Profi Andrea Masiello (26) ist nach dem 26-monatigen Berufsverbot wegen Spielmanipulation nun auch zivilrechtlich belangt und zu einer 22-monatigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt worden.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der Verteidiger hatte im Mai 2011 als Spieler von Bari im Derby gegen Lecce ein absichtliches Eigentor zum 0:2-Endstand geschossen, um dem Lokalrivalen im Abstiegskampf zu helfen. Masiello gab die Absprache zu und handelte daraufhin mit dem Gericht ein Urteil aus.

Als der Skandal und weitere Ungereimtheiten bei Lecce aufflogen, wurde der Klub in die dritte Liga zwangsversetzt.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Juventus Turin muss die kommende Saison voraussichtlich ohne seinen Trainer Antonio Conte planen. Der 43-Jährige wurde ... mehr lesen
Antonio Conte kann seine Unschuld nicht beweisen.
Andrea Masiello hatte absichtlich ein Eigentor geschossen.
Andrea Masiello gesteht laut Medienberichten, am Ende der vergangenen Saison ... mehr lesen
Im Zuge des italienischen Wettskandals ist in der Nacht auf Montag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bari eine Razzia durchgeführt worden. mehr lesen
Andrea Masiello wurde von der Polizei festgenommen.
Retro-Fussballtrikots von Milan, Juve, Inter und der Squadra Azzura...
Sions Abwehrspieler Reto Ziegler wünscht sich Altmeister Antonio Cassano als Teamkollegen.
Sions Abwehrspieler Reto Ziegler wünscht sich Altmeister Antonio Cassano als ...
Altmeister ins Wallis?  Antonio Cassano hat in dieser Saison für Sampdoria noch keine einzige Minute bestritten. Der italienische Torjäger wird jetzt zum Thema beim FC Sion. mehr lesen 
Begehrter Nati-Captain  Stephan Lichtsteiner steht auf der Wunschliste des FC Barcelona weiterhin ganz oben. Ein ... mehr lesen
Stephan Lichtsteiner wird von Barça umworben.
Stefano Pioli ist neuer Chefcoach bei Inter Mailand.
Neuer Trainer  Stefano Pioli ist wie erwartet neuer Trainer bei Inter Mailand. mehr lesen  
Wechsel in die ewige Stadt?  Der AS Rom soll laut «calciomercato.com» ein Auge auf Nati-Wirbler Xherdan Shaqiri geworfen haben. Die Giallorossi wollen mit dem Schweizer offenbar die Flügel verstärken. Dieses Gerücht hat bereits 2014 die Runde gemacht, kommt es nun zum Wechsel? mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -4°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 5°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern -6°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -4°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten