HSV verliert in Stuttgart
Mehmedi trifft gegen die Bayern und siegt mit Freiburg
publiziert: Samstag, 16. Mai 2015 / 18:15 Uhr / aktualisiert: Samstag, 16. Mai 2015 / 19:42 Uhr
Torschuss zum 1:1 Ausgleich von Admir Mehmedi.
Torschuss zum 1:1 Ausgleich von Admir Mehmedi.

Unterschiedliche Gefühlslage bei den Schweizern, die in den Bundesliga-Abstiegskampf involviert sind: Freiburg gewinnt gegen Bayern München, der HSV verliert den Abstiegsgipfel in Stuttgart.

Bei einer Niederlage gegen den HSV und zwei Siegen der direkten Konkurrenten Hannover, Paderborn oder Freiburg wäre Stuttgart als erster Klub abgestiegen. Dieses Szenario trat gewissermassen halbwegs ein. Hannover feierte in Augsburg den ersten Erfolg seit dem 16. Dezember 2014 (2:1), Freiburg schlug mit dem gleichen Resultat das längst als Meister feststehende Bayern München erstmals seit 19 Jahren wieder. Stuttgarts 2:1 im Direktduell mit dem HSV beschert der Bundesliga im Abstiegskampf nun eine "Finalissima" der dramatischen Art. Die letzten fünf Teams sind innerhalb von drei Punkten klassiert, die Vorzeichen für die letzten Runde sind indes sehr unterschiedlich.

Viel Selbstvertrauen für die letzten 90 Minuten holte sich das bisherige Schlusslicht Stuttgart. Der VfB gewann das hektische Duell gegen den Hamburger SV und ist erstmals seit dem ersten Spieltag der Rückrunde nicht mehr auf einem der letzten beiden Ränge zu finden. Die Reaktion der Stuttgarter Spieler auf die heftige Kritik ihres Trainers Huub Stevens während der letzten Trainingswoche fiel heftig aus. Als "Affen" hatte der Holländer seine Mannschaft beschimpft. Der VfB agierte klar spielbestimmend, wie in den letzten Wochen kam der erlösende (dieses Mal dritte) Treffer aber erneut nicht. Vor dem abschliessenden Spiel in Paderborn belegt Stuttgart den Relegationsplatz.

Akut abstiegsgefährdet ist nun der Hamburger SV, der von Rang 14 auf 17 abrutschte. Begonnen hatte der Nachmittag überaus erfreulich. Zum dritten Mal in Serie traf Gojko Kacar, der Stellvertreter des verletzten Valon Behrami. Noch vor der Pause drehten Stuttgarts Captain Christian Gentner und Harnik die Partie.

Sieg trotz deutlicher Unterlegenheit

Dem SC Freiburg reicht ein Remis in Hannover mit Sicherheit zum Klassenerhalt. Die Breisgauer fügten den Bayern trotz deutlicher Unterlegenheit die dritte Meisterschaftsniederlage in Serie zu und rückten auf den 14. Rang vor. Für den fleissigen Admir Mehmedi, der nach 33 Minuten mit seinem vierten Saisontor ausgeglichen hatte und dem ein klarer Penalty (57.) verweigert wurde, kam in der Schlussphase Nils Petersen. Das sechste "Jokertor" führte zum Umschwung und zum kollektiven Jubel in der Schwarzwaldstadion.

Aus der ungünstigsten Position nimmt Paderborn die mögliche Bundesliga-Dernière in Angriff. Auf Schalke zeigte der Aufsteiger eine seiner besten Saisonleistungen. Diese blieb aber unbelohnt. Ein Eigentor von Abwehrchef Uwe Hünemeier eine Minute vor Schluss führte zur 0:1-Niederlage und zum Abrutschen auf den letzten Rang.

Favre mit Gladbach am Ziel

Dank zwei Toren von Raffael beseitigte Borussia Mönchengladbach mit dem ersten Sieg in Bremen seit 28 Jahren die allerletzten Zweifel an der erstmaligen Qualifikation für die Champions League. Die 66 Punkte unter Lucien Favre bedeuten persönlichen Rekord für den Waadtländer Coach, unter dem Gladbach eine phänomenale Rückrunde (39 Zähler in 16 Partien, nur eine Niederlage) spielt. Favres bisherige Rekordmarke lag bei 63, erreicht mit Hertha Berlin in der Saison 2008/09.

Resultate:
Wolfsburg - Borussia Dortmund 2:1. Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach 0:2. Bayer Leverkusen - Hoffenheim 2:0. Augsburg - Hannover 96 1:2. Hertha Berlin - Eintracht Frankfurt 0:0. VfB Stuttgart - Hamburger SV 2:1. Mainz - 1. FC Köln 2:0. SC Freiburg - Bayern München 2:1. Schalke 04 - Paderborn 1:0.

Rangliste:
1. Bayern München* 33/76. 2. Wolfsburg** 33/68. 3. Borussia Mönchengladbach** 33/66. 4. Bayer Leverkusen*** 33/61. 5. Schalke **** 33/48. 6. Augsburg 33/46. 7. Borussia Dortmund 33/43. 8. Werder Bremen 33/43. 9. Hoffenheim 33/41. 10. Mainz 33/40. 11. Eintracht Frankfurt 33/40. 12. 1. FC Köln 33/39. 13. Hertha Berlin 33/35. 14. SC Freiburg 33/34. 15. Hannover 96 33/34. 16. VfB Stuttgart 33/33. 17. Hamburger SV 33/32. 18. Paderborn 33/31.

* Meister (Champions League)

** Champions League

*** Champions-League-Qualifikation

**** Europa League

(bert/Si)

Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Djibril Sow wechselt von YB in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt.
Djibril Sow wechselt von YB in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt.
Ab in die Bundesliga  Was im Grunde seit Mittwochabend feststeht, wurde nun auch von den Klubs auf ihren Webseiten offiziell bestätigt: Djibril Sow läuft in der neuen Saison für Eintracht Frankfurt auf. mehr lesen 
Bis Saisonende  Die Grasshoppers erhalten namhafte ... mehr lesen
Caiuby wechselt leihweise bis Saisonende zu GC.
Der Schweizer Nationalspieler Steven Zuber wechselt bis Saisonende zum VfB Stuttgart.
Bis Saisonende  Steven Zuber geht neue Wege: Der ... mehr lesen  
Von Freiburg ausgeliehen  Vincent Sierro ist derzeit vom SC Freiburg an den FC St. Gallen ausgeliehen. Bei den Ostschweizern ist er ein absoluter Leistungsträger und ... mehr lesen  
Vincent Sierro wird dem FC St. Gallen wohl nicht mehr lange erhalten bleiben.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 19°C 37°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 18°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 17°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 20°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 22°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 23°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten