Neue Führung
Menotti sieht Beckenbauer als Blatter-Nachfolger
publiziert: Mittwoch, 15. Aug 2012 / 11:46 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 21. Aug 2012 / 15:28 Uhr
Der «Kaiser» (Bild) ist ein geeigneter Nachfolger für Sepp Blatter.
Der «Kaiser» (Bild) ist ein geeigneter Nachfolger für Sepp Blatter.

Der argentinische Weltmeister-Trainer von 1978, Cesar Luis Menotti, hält Franz Beckenbauer für den geeigneten Nachfolger des umstrittenen FIFA-Präsidenten Joseph Blatter.

7 Meldungen im Zusammenhang
«Er ist auf der ganzen Welt sehr anerkannt, eine unglaubliche Persönlichkeit mit einer grossen Ausstrahlung», sagte der 73-jährige Menotti der «Sport Bild». Und er hoffe, dass Beckenbauer bei einer möglichen Amtsübernahme «nicht vergisst, Fussballer gewesen zu sein».

Nach Menotti müsse der Fussball wieder zwingend zu seinen Wurzeln zurückkehren: «Fussball ist doch nur noch ein Geschäft, Rücksicht auf die Protagonisten wird nicht genommen. Der Fussball ist inflationär geworden.»

Ausserdem kritisierte der Argentinier die Vergabe der Fussball-WM nach Japan und Südkorea (2002) und Katar (2022). «Das wäre ja so, als wenn die Berliner Symphonie plötzlich in Bolivien spielt.» Die Weltmeisterschaft gehöre in die «zehn wichtigsten Fussball-Länder», dort werde Fussball gelebt.

(laz/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Michel Platini ist offenbar heiss auf den Posten von Joseph Blatter. mehr lesen
Wird Michel Platini FIFA-Präsident?
Ein Neuanfang bei der FIFA sei nur ohne den 76 Jahre alten Blatter möglich.
Der Bayern-Präsident Uli Hoeness ist von einem baldigen Ende der Amtszeit von Sepp Blatter als FIFA-Präsident überzeugt. mehr lesen
Die FIFA kann den Kampf gegen die Korruption gezielter aufnehmen. Das Exekutiv-Komitee des Weltverbandes stimmt der Bildung ... mehr lesen
Fifa-Präsident Sepp Blatter fühlt sich bestätigt.
Nach den publik gewordenen Schmiergeldzahlungen an die ehemaligen brasilianischen FIFA-Funktionäre ... mehr lesen
FIFA-Präsident Blatter
Weitere Artikel im Zusammenhang
Enttäuschung bei Xherdan Shaqiri.
Enttäuschung bei Xherdan Shaqiri.
20. Runde  Juventus Turin baut in der Serie A die Tabellenführung mit einem 2:0-Heimsieg gegen Chievo Verona auf sieben Punkte aus. Inter Mailand verliert gegen Torino durch ein Tor in der 94. Minute 0:1. 
Als letztes Ziel bleibt der Cup, in dem man am Dienstag in den Viertelfinals Lazio Rom empfängt.
Milan tief in der Krise Die AC Milan bleibt in der Serie A im vierten Spiel seit der Weihnachtspause ohne Sieg. Bei Lazio Rom führen die Mailänder zur Pause zwar 1:0, ...
22. Runde  Dank dem siebten Sieg in Folge liegt Leader Lyon in der Ligue 1 nun vier Zähler vor den punktgleichen Verfolgern Marseille und Paris St-Germain.
Lyons Alexandre Lacazette gegen Gaetan Bussmann von Metz.
Monaco holt auf Der letztjährige Meisterschaftszweite Monaco setzt in der Ligue 1 seine Aufholjagd im Auswärtsspiel gegen Lille (ohne den verletzten ...
In den letzten sieben Partien holte Monaco 19 Punkte und kassierte dabei keinen einzigen Gegentreffer.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1144
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1144
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1144
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4195
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1144
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
Strafe gegen Hope Solo.
Frauenfussball Hope Solo für einen Monat suspendiert Viereinhalb Monate vor Beginn der Frauen-WM in Kanada ...
Fussball Videos
Mit 7:6  Napoli qualifiziert sich mit einem 7:6 nach ...  
Afrika-Cup  Yassine Chikhaoui führt Tunesien zum ersten Sieg beim ...  
Sieg im Camp Nou  Superstar Lionel Lessi schiesst den FC Barcelona im ...  
Erster Treffer für neuen Verein  Xherdan Shaqiri erzielt beim 2:0 von Inter Mailand im ...  
Marco Rojas  Kommen und Gehen im Berner Oberland. Beim FC Thun ist ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich -5°C -1°C bedeckt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel -4°C -1°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -4°C -0°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Bern -3°C 1°C bedeckt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -3°C 1°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Genf -2°C 2°C bedeckt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Lugano -0°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten