Neue Führung
Menotti sieht Beckenbauer als Blatter-Nachfolger
publiziert: Mittwoch, 15. Aug 2012 / 11:46 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 21. Aug 2012 / 15:28 Uhr
Der «Kaiser» (Bild) ist ein geeigneter Nachfolger für Sepp Blatter.
Der «Kaiser» (Bild) ist ein geeigneter Nachfolger für Sepp Blatter.

Der argentinische Weltmeister-Trainer von 1978, Cesar Luis Menotti, hält Franz Beckenbauer für den geeigneten Nachfolger des umstrittenen FIFA-Präsidenten Joseph Blatter.

7 Meldungen im Zusammenhang
«Er ist auf der ganzen Welt sehr anerkannt, eine unglaubliche Persönlichkeit mit einer grossen Ausstrahlung», sagte der 73-jährige Menotti der «Sport Bild». Und er hoffe, dass Beckenbauer bei einer möglichen Amtsübernahme «nicht vergisst, Fussballer gewesen zu sein».

Nach Menotti müsse der Fussball wieder zwingend zu seinen Wurzeln zurückkehren: «Fussball ist doch nur noch ein Geschäft, Rücksicht auf die Protagonisten wird nicht genommen. Der Fussball ist inflationär geworden.»

Ausserdem kritisierte der Argentinier die Vergabe der Fussball-WM nach Japan und Südkorea (2002) und Katar (2022). «Das wäre ja so, als wenn die Berliner Symphonie plötzlich in Bolivien spielt.» Die Weltmeisterschaft gehöre in die «zehn wichtigsten Fussball-Länder», dort werde Fussball gelebt.

(laz/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Michel Platini ist offenbar heiss auf den Posten von Joseph Blatter. mehr lesen
Wird Michel Platini FIFA-Präsident?
Ein Neuanfang bei der FIFA sei nur ohne den 76 Jahre alten Blatter möglich.
Der Bayern-Präsident Uli Hoeness ist von einem baldigen Ende der Amtszeit von Sepp Blatter als FIFA-Präsident überzeugt. mehr lesen
Die FIFA kann den Kampf gegen die Korruption gezielter aufnehmen. Das Exekutiv-Komitee des Weltverbandes stimmt der Bildung ... mehr lesen
Fifa-Präsident Sepp Blatter fühlt sich bestätigt.
Nach den publik gewordenen Schmiergeldzahlungen an die ehemaligen brasilianischen FIFA-Funktionäre ... mehr lesen
FIFA-Präsident Blatter
Weitere Artikel im Zusammenhang
Porto soll Seferovic im Visier haben.
Porto soll Seferovic im Visier haben.
Nati-Star bald in Portugal?  Trotz Bekenntnis zur Eintracht könnte Seferovic in diesem Sommer noch zu einem Teilnehmer der Königsklasse wechseln. 
Haris Seferovic steht in Frankfurt vor seiner zweiten Saison.
Seferovic: «Entscheide Ende Saison, ob ich verlängere» Haris Seferovic wusste in seiner ersten Saison bei Eintracht Frankfurt durchaus zu überzeugen. Nun spricht der ...
Dinamo Minsk zu Gast im Letzigrund  Nach dem verhaltenen Saisonstart in der Super League ist der FC Zürich in der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League gegen Dinamo Minsk ...  
FCZ-Trainer Urs Meier will gegen Minsk ein dosiertes Risiko eingehen.
Europa League: Thun gegen Vaduz in der Quali möglich! In Nyon wurden am Freitag die Paarungen der 3. Quali-Runde für die Europa League ausgelost. Für ...
Kommen Vaduz und Thun weiter, treffen sie in der 3. Quali-Runde der Europa League aufeinander!
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1404
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1404
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 105
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3186
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 386
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1404
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Gaelle Thalmann wechselt zum FCB.
Frauenfussball Schweizer WM-Torhüterin zum FC Basel Die Schweizer Nationalkeeperin Gaëlle Thalmann (29) ...
Fussball Videos
Sieg für New York City FC  Andrea Pirlo feiert bei seinem Debüt in der amerikanischen MLS ...  
Mexiko gewinnt den Gold Cup  Der Höhenflug von Jamaika am Gold Cup endet im Final. Die ...  
Hakenkreuz-Affäre  Die Hakenkreuz-Affäre während des ...  
Jeffrey Webb vor US-Gericht  New York - Der von der Schweiz ausgelieferte ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 10°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 5°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 10°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 12°C 21°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 11°C 24°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 18°C 27°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten