Schweizer Meister mit dem Rücken zur Wand
Mit Doppelpack: Sougou schiesst Basel ins Elend
publiziert: Dienstag, 21. Aug 2012 / 23:00 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 21. Aug 2012 / 23:49 Uhr
Modou Sougou traf mitten ins Herz der FCB-Fans.
Modou Sougou traf mitten ins Herz der FCB-Fans.

Der FC Basel läuft Gefahr, die dritte Champions-League-Teilnahme in Serie zu verspielen. Er verliert das Playoff-Hinspiel gegen den rumänischen Meister Cluj 1:2.

5 Meldungen im Zusammenhang
Beide Treffer für Cluj schoss der französisch-senegalesische Doppelbürger Modou Sougou. Innerhalb von fünf Minuten sorgte der auffälligste Spieler der Gäste mit einer Doublette für die Wende. In der 85. traf Sougou zudem noch den Pfosten und vergab in der 95. das 3:1. Der Umschwung war nach der ersten Halbzeit nicht zu erwarten gewesen. Der FCB wusste während einer Stunde durchaus zu gefallen, war das klar dominantere Team und hätte höher als nur 1:0 führen müssen.

Die erste Niederlage in einem Qualifikationsspiel für einen internationalen Wettbewerb nach 24 Partien (seit 2006) stellt den FCB am kommenden Mittwoch im Rückspiel in Rumänien (20.45 Uhr) mit dem Rücken an die Wand. Er muss dort, wo er in der Gruppenphase 2010/11 1:2 verloren hat, mit zwei Treffern Unterschied gewinnen. Dann würde er doch noch in die Gruppenphase vorstossen. Ein 2:1 würde das Team von Heiko Vogel zumindest in die Verlängerung retten.

Strellers Akrobatik

Basel musste sich nach starkem Start sprichwörtlich bis kurz vor der Pause erdulden, ehe der einseitige Spielverlauf auch auf der Anzeigetafel angezeigt wurde. Das hoch verdiente 1:0 war ein Husarenstück des Captains. Marco Streller legte sich in der 44. Minute nach Corner und folgendem Rebound quer in die Luft und hämmerte den Ball volley ins Tor. Streller war an vielen guten Szenen beteiligt. Nach 78 Sekunden hätte er einen Penalty zugesprochen bekommen müssen. Der Bodycheck von Rada wäre im Eishockey korrekt gewesen, nicht aber im Fussball. In der 15. Minute setzte Streller einen Kopfball knapp daneben, selbiges musste auch Valentin Stocker (30.) zur Kentnnis nehmen. Die beste Möglichkeit vor Strellers 1:0 hatte David Degen solo vor dem rumänischen Keeper (23.) vergeben.

Doublette von Sougou

Die mit diversen südländischen Spielern gespickte Mannschaft von Cluj erhöhte nach einer guten Stunde die Kadenz vehement. Und sie profitierte vor allem von der Anfälligkeit der Basler Verteidigung auf Fehler. Innerhalb von fünf Minuten kam der rumänische Champion durch Sougou zur Wende. In der 66. entwischte der Afrikaner nach einem Steilpass zwischen Dragovic und Park und erzielte das 1:1. Keine 360 Sekunden später - nach Stellungsfehler von Park - traf Clujs schneller Mittelfeldspieler aus spitzem Winkel scharf in die hohe Ecke.

Basel - Cluj 1:2 (1:0)
St. Jakob-Park. - 16'651 Zuschauer. - SR Eriksson (Sd). - Tore: 44. Streller 1:0. 66. Sougou 1:1. 71. Sougou 1:2.

Basel: Sommer; Steinhöfer, Sauro (86. Kovac), Dragovic, Park; Diaz, Cabral; David Degen (72. Fabian Frei), Salah, Stocker (80. Alex Frei); Streller.

Cluj: Felgueiras; Pinto, Cadu, Rada, Camora; Saré; Rafael Bastos, Godemèche (67. Muresan), Sougou, Rui Pedro (72. Nicoara); Kapetanos (50. Ronny).

Bemekungen: Basel ohne Yapi (verletzt). Cluj ohne Deac (verletzt). 85. Pfostenschuss von Sougou. Verwarnungen: 45. Kapetanos (Unsportlichkeit). 46. Stocker (im Rückspiel gesperrt). 51. Degen (beide Foul). 54. Felgueiras (Reklamieren). 55. Rafael Bastos. 91. Steinhöfer. 91. Frei. Saré (alle Unsportlichkeit).

Das Rückspiel findet am 29. August (20.45 Uhr/live auf fussball.ch) statt.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Basel schaffte es im Rückspiel beim rumänischen Meister CFR Cluj nicht, den Spiess nach der 1:2-Heimniederlage noch ... mehr lesen
Alex Frei nach dem Fehlschuss kurz vor der Pause.
Frust bei Basels Captain Marco Streller.
Der FC Basel ist in den Champions-League-Playoffs gescheitert. Nach der ... mehr lesen
Aus einer ungünstigen Position kämpft der FC Basel heute (live auf fussball.ch) um die erneute Teilnahme an der Champions ... mehr lesen
Heiko Vogel musste sich in den vergangenen Tagen kritische Fragen gefallen lassen.
Marco Streller ist nach dem Spiel niedergeschlagen.
Basels Captain Marco Streller gab sich nach der bitteren 1:2-Heimpleite gegen Cluj ... mehr lesen
Die Champions-League-Gruppenphase ist für den FC Basel in weite Ferne gerückt. Im Playoff-Hinspiel unterliegt der Schweizer ... mehr lesen
Aleksandar Dragovic (l.) und Modou Sougou streiten um das Leder.
610 Millionen Euro gibt die UEFA jährlich für die laufenden Kosten und sogenannte Solidaritätszahlungen aus. (Symbolbild)
610 Millionen Euro gibt die UEFA jährlich für die laufenden Kosten und ...
Neue Gesamtprämien  Die Teilnahme an der Champions League und Europa League wird für die Klubs noch lukrativer. Das Exekutivkomitee der UEFA legt in Wien die neuen Gesamtprämien für die Europacup-Wettbewerbe fest. 
Die UEFA setzt ein weiteres Zeichen gegen Doping.
UEFA erweitert Anti-Doping-Programm Ab der kommenden Saison wird die UEFA im Kampf gegen Doping auch Steroid-Profile erstellen.
Atletico trifft auf Real  In den Viertelfinals der Champions League kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Finals zwischen ...  
Atletico erwischt ein schwieriges Los.
Wolfsburg steht im Viertelfinal Wolfsburg schafft den Einzug in die Europa-League-Viertelfinals. Der Bundesliga-Zweite schlägt Inter Mailand auch im ...
Wolfsburgs Daniel Caligiuri jubelt mit Kevin De Bruyne (r.).
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 74
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1269
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1269
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1269
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4223
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1269
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
Steffi Jones wird DFB-Trainerin.
Frauenfussball Steffi Jones beerbt Silvia Neid Silvia Neid (50), seit zehn Jahren Bundestrainerin der ...
Fussball Videos
Erhoffter Schwung verpasst  Deutschland verhindert nur mit Mühe eine ...  
Konaté schreibt Geschichte  Sions Moussa Konaté schreibt SFL-Geschichte. Mit ...  
Liess sich auf den Rasen fallen  In der letzten Woche steht Wayne Rooney ...  
«Dieses Scheissland verdient den PSG nicht»  Nach der Niederlage von PSG gegen Bordeaux zeigte ...  
Erneuter Skandal  Der Schweizer Pajtim Kasami war mit seinem Klub ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 8°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Basel 9°C 9°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 9°C 11°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 12°C 13°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 12°C 18°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 10°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten