BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
FCZ und Luzern überraschen
Mit Komornicki siegt Luzern auch in der Meisterschaft
publiziert: Sonntag, 26. Aug 2012 / 15:47 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 26. Aug 2012 / 18:27 Uhr
Luzerns neuer Trainer Ryszard Komornicki und Dimitar Rangelov herzen sich nach dem Spiel.
Luzerns neuer Trainer Ryszard Komornicki und Dimitar Rangelov herzen sich nach dem Spiel.

Unter Ryszard Komornicki siegt der FC Luzern auch in der Super League wieder. Der neue Trainer der Innerschweizer führt seine Equipe beim 2:0 in der 7. Runde auswärts gegen Servette zum ersten Sieg.

4 Meldungen im Zusammenhang
Florian Stahel (39.) und Daniel Gygax erzielten die Tore für den FCL im Kellerduell gegen den Tabellenletzten aus Genf. Während die Luzerner den ersten «Dreier» einfuhren, muss Servette weiter auf den ersten Saisonsieg warten.

Für eine Überraschung sorgte der FC Zürich. Dank einem Penaltytor von Davide Chiumiento in der 35. Minute bezwangen die Zürcher Leader Sion mit 1:0. Auch Lausanne gelang Unerwartetes: Die Waadtländer erreichten auswärts gegen die Young Boys ein 0:0-Unentschieden. Den Bernern wollte trotz klarer Überlegenheit gegen die defensiv eingestellten, aber clever verteidigenden Lausanner kein Treffer gelingen.

Während der FCZ in der Tabelle bis auf einen Punkt zu den fünftklassierten Young Boys heranrückten, bleibt Sion trotz der ersten Niederlage in dieser Saison an der Spitze - mit einem Punkt Vorsprung auf den weiterhin ungeschlagenen FC St. Gallen. Die Ostschweizer hatten am Samstag den FC Basel mit 2:1 bezwungen.

Resultate:
Servette - Luzern 0:2 (0:1)
Zürich - Sion 1:0 (1:0)
Young Boys - Lausanne-Sport 0:0 (0:0)

Rangliste:
1. Sion 7/16 (10:2). 2. St. Gallen 7/15 (10:5). 3. Grasshoppers 7/14 (8:5). 4. Basel 7/12 (12:8). 5. Young Boys 7/9 (9:5). 6. Zürich 7/8 (9:11). 7. Thun 7/7 (5:9). 8. Luzern 7/6 (7:11). 9. Lausanne-Sport 7/5 (5:10). 10. Servette 7/2 (3:12).

Torschützenliste: 
1. Marco Streller (Basel)  4 Tore, 2. Léo (Sion) Oscar Scarione (St. Gallen) Dzengis Cavusevic (St. Gallen/+1)  je 3 Tore, 5. Nico Abegglen (St. Gallen) Nassim Ben Khalifa (Grasshoppers) Raul Bobadilla (Young Boys) Dzengis Cavusevic (St. Gallen) Amine Chermiti (Zürich) Davide Chiumiento (Zürich/+1) Josip Drmic (Zürich) Alexander Farnerud (Young Boys) Alex Frei (Basel) Mario Gavranovic (Zürich) Daniel Gygax (Luzern/+1) Dario Lezcano (Luzern) Xavier Margairaz (Sion) Emmanuel Mayuka (Young Boys) Junior Sanogo (Lausanne) Enrico Schirinzi (Thun) Izet Hajrovic (Grasshoppers/+1)  je 2 Tore

Die nächsten Spiele:
Super League. 8. Runde. Samstag, 1. September, 19.45 Uhr: Lausanne - Grasshoppers, Sion - St. Gallen. - Sonntag, 2. September. 13.45 Uhr: Luzern - Young Boys, Thun - Servette. 16.00 Uhr: Basel - Zürich.

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Aufwärtstrend der Young Boys wurde abrupt gebremst. Das Team von Trainer Martin Rueda kam im Stade de Suisse gegen ... mehr lesen
Enttäuscht: Berns Trainer Martin Rueda.
Luzerns Florian Stahel, Janko Pacar, Hekuran Kryeziu, Adrian Winter und Daniel Gygax jubeln nach dem Sieg.
Unter Murat Yakin holt der FCL nur drei Punkte aus den letzten sechs Spielen. Sein ... mehr lesen
Der Höhenflug der Grasshoppers hält an. Nach dem 1:0 gegen Thun sind die Zürcher nun seit sechs Partien ungeschlagen. Den ... mehr lesen
Grasshopper - FC Thun
Pa Modou Jagne gegen Markus Steinhoefer.
Aufsteiger St. Gallen beeindruckt weiter. Im Spitzenspiel der 7. Runde der ... mehr lesen
Renato Steffen trifft zum 3:0 für den FCB.
Renato Steffen trifft zum 3:0 für den FCB.
Basel - Luzern 3:0  Der FC Basel schlägt in seinem ersten Pflichtspiel nach der Winterpause Luzern 3:0. Der umstrittene Neuzugang Renato Steffen trifft nach seiner Einwechslung zum Schlussstand. 
Basels Taulant Xhaka und Breel Embolo gegen Clemens Fandrich vom FC Luzern.
Basel schon mit 12 Punkten Vorsprung Die 19. Super-League-Runde lief ganz für den FC Basel und völlig gegen den FC Zürich. Der FCB liegt nach dem 3:0 gegen Luzern schon 12 ...
Zurück nach Italien  Der FC Luzern leiht den 29-jährigen Mittelfeldspieler Migjen Basha bis Ende Saison zu Calcio Como, dem Tabellenletzten der Serie B, ...  
Migjen Basha kehrt nach nur einer halben Saison nach Italien zurück.
Hekuran Kryeziu stand bereits 15 Mal in der Startformation der Luzerner.
Vertrag bis 2018  Der FC Luzern hat den auslaufenden Vertrag mit Mittelfeldspieler Hekuran Kryeziu (22) ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3715
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • jorian aus Dulliken 1737
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1737
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 133
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 133
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
Abby Wambach verabschiedet sich von der Fussballbühne. (Archivbild)
Frauenfussball Erste Heimpleite für US-Frauen seit 2004 Das amerikanische Frauenteam hat im Abschiedsspiel ...
 
Fussball Videos
Kontrakt bis Saisonende  Lausanne-Sport meldet die Verpflichtung des ...  
FIFA  Zürich - Der im Zuge des ...  
Keine Akzeptanz  Sepp Blatter hält im noblen Quartier ...  
Leihgeschäft mit Zenit  Der FC Zürich verpflichtet laut der russischen ...  
Mehr Fussball Videos
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 3°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel 4°C 6°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 8°C 10°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern 7°C 12°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern 6°C 10°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Genf 7°C 10°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 5°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten