BSC Young BoysFC AarauFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club ZürichLausanne Sport
Mit Komornicki siegt Luzern auch in der Meisterschaft
publiziert: Sonntag, 26. Aug 2012 / 15:47 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 26. Aug 2012 / 18:27 Uhr
Luzerns neuer Trainer Ryszard Komornicki und Dimitar Rangelov herzen sich nach dem Spiel.
Luzerns neuer Trainer Ryszard Komornicki und Dimitar Rangelov herzen sich nach dem Spiel.

Unter Ryszard Komornicki siegt der FC Luzern auch in der Super League wieder. Der neue Trainer der Innerschweizer führt seine Equipe beim 2:0 in der 7. Runde auswärts gegen Servette zum ersten Sieg.

4 Meldungen im Zusammenhang
Florian Stahel (39.) und Daniel Gygax erzielten die Tore für den FCL im Kellerduell gegen den Tabellenletzten aus Genf. Während die Luzerner den ersten «Dreier» einfuhren, muss Servette weiter auf den ersten Saisonsieg warten.

Für eine Überraschung sorgte der FC Zürich. Dank einem Penaltytor von Davide Chiumiento in der 35. Minute bezwangen die Zürcher Leader Sion mit 1:0. Auch Lausanne gelang Unerwartetes: Die Waadtländer erreichten auswärts gegen die Young Boys ein 0:0-Unentschieden. Den Bernern wollte trotz klarer Überlegenheit gegen die defensiv eingestellten, aber clever verteidigenden Lausanner kein Treffer gelingen.

Während der FCZ in der Tabelle bis auf einen Punkt zu den fünftklassierten Young Boys heranrückten, bleibt Sion trotz der ersten Niederlage in dieser Saison an der Spitze - mit einem Punkt Vorsprung auf den weiterhin ungeschlagenen FC St. Gallen. Die Ostschweizer hatten am Samstag den FC Basel mit 2:1 bezwungen.

Resultate:
Servette - Luzern 0:2 (0:1)
Zürich - Sion 1:0 (1:0)
Young Boys - Lausanne-Sport 0:0 (0:0)

Rangliste:
1. Sion 7/16 (10:2). 2. St. Gallen 7/15 (10:5). 3. Grasshoppers 7/14 (8:5). 4. Basel 7/12 (12:8). 5. Young Boys 7/9 (9:5). 6. Zürich 7/8 (9:11). 7. Thun 7/7 (5:9). 8. Luzern 7/6 (7:11). 9. Lausanne-Sport 7/5 (5:10). 10. Servette 7/2 (3:12).

Torschützenliste: 
1. Marco Streller (Basel)  4 Tore, 2. Léo (Sion) Oscar Scarione (St. Gallen) Dzengis Cavusevic (St. Gallen/+1)  je 3 Tore, 5. Nico Abegglen (St. Gallen) Nassim Ben Khalifa (Grasshoppers) Raul Bobadilla (Young Boys) Dzengis Cavusevic (St. Gallen) Amine Chermiti (Zürich) Davide Chiumiento (Zürich/+1) Josip Drmic (Zürich) Alexander Farnerud (Young Boys) Alex Frei (Basel) Mario Gavranovic (Zürich) Daniel Gygax (Luzern/+1) Dario Lezcano (Luzern) Xavier Margairaz (Sion) Emmanuel Mayuka (Young Boys) Junior Sanogo (Lausanne) Enrico Schirinzi (Thun) Izet Hajrovic (Grasshoppers/+1)  je 2 Tore

Die nächsten Spiele:
Super League. 8. Runde. Samstag, 1. September, 19.45 Uhr: Lausanne - Grasshoppers, Sion - St. Gallen. - Sonntag, 2. September. 13.45 Uhr: Luzern - Young Boys, Thun - Servette. 16.00 Uhr: Basel - Zürich.

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Aufwärtstrend der Young Boys wurde abrupt gebremst. Das Team von Trainer Martin Rueda kam im Stade de Suisse gegen ... mehr lesen
Enttäuscht: Berns Trainer Martin Rueda.
Luzerns Florian Stahel, Janko Pacar, Hekuran Kryeziu, Adrian Winter und Daniel Gygax jubeln nach dem Sieg.
Unter Murat Yakin holt der FCL nur drei Punkte aus den letzten sechs Spielen. Sein ... mehr lesen
Der Höhenflug der Grasshoppers hält an. Nach dem 1:0 gegen Thun sind die Zürcher nun seit sechs Partien ungeschlagen. Den ... mehr lesen
Grasshopper - FC Thun
Pa Modou Jagne gegen Markus Steinhoefer.
Aufsteiger St. Gallen beeindruckt weiter. Im Spitzenspiel der 7. Runde der ... mehr lesen
Der FC Luzern kann trotz neuem Trainer nicht gewinnen.
Schweizer Cup  Der Krebsgang des FC Luzern geht auch unter dem neuen Trainer Markus Babbel weiter. Er verliert den Cup-Achtelfinal gegen Aarau zuhause trotz 1:0-Führung und trotz vielen Chancen nach der Pause 1:2. 
Roberto Rodriguez schoss in der Verlängerung das entscheidende Tor für die St.Galler.
Rodriguez schiesst St. Gallen in die Viertelfinals In einem totalen Abnützungskampf drang St. Gallen mit einem 2:1 gegen Thun nach Verlängerung zum 32. Mal in seiner ...
St. Gallen und Luzern interessiert  Wie weiter, Veroljub Salatic? Hinter seiner Zukunft steht weiterhin ein grosses Fragezeichen.  
Objekt der Begierde: Veroljub Salatic.
Salatic will sich laut einer Medienmitteilung seines Rechtsvertreters für Einsätze aufdrängen.
Salatic darf weiter mit ersten Mannschaft von GC trainieren Veroljub Salatic hat beim Bezirksgericht Dielsdorf erwirkt, weiterhin im Training der ersten Mannschaft der ...
SUPER LEAGUE: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2540
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
  • BigBrother aus Arisdorf 1453
    im Westen nichts Neues Déjà vu - oder: Wer höher steigt als er sollte, fällt tiefer als er ... Do, 12.12.13 10:47
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Fringer Es geht ja gleich schlecht weiter !!! Also ist nicht Fringer schuld , ... Fr, 22.11.13 13:24
Die FCZ-Girls haben Grund zum Jubeln.
Frauenfussball FCZ-Frauen erreichen die CL-Achtelfinals Die Frauen des FC Zürich stehen wie im Vorjahr in ...
Fussball Videos
Italien  Lazio Rom erkämpft sich bei Hellas Verona in Unterzahl ein 1:1. ...  
Fussball  Slovan Bratislava und Sparta Prag, die beiden Gegner ...  
Fussball  Olympique Marseille musste nach einer Serie von ...  
Italien  Meister Juventus Turin hat es in der Serie A in der ...  
Fussball  Sekunden vor dem Abpfiff der Cup-Partie in Hamburg (1:3 gegen ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 12°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 3°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 6°C 14°C nebelig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch