René Girard büsst für «Stinkefinger-Geste»
Montpelliers Coach gesperrt
publiziert: Mittwoch, 10. Okt 2012 / 14:28 Uhr
René Girard ist für zwei Europacup-Partien zum Zuschauen verdammt.
René Girard ist für zwei Europacup-Partien zum Zuschauen verdammt.

Der französische Meister Montpellier muss im nächsten Champions-League-Spiel gegen Olympiakos Piräus auf seinen Trainer René Girard verzichten.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der Franzose wurde von der UEFA für seine «Stinkefinger-Geste» gegen Schalkes Trainer Huub Stevens in der vergangenen Woche wegen «ungebührenden Verhaltens» für zwei Europacup-Spiele gesperrt. Die zweite Sperre ist während drei Jahren auf Bewährung ausgesetzt.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Montepelliers Trainer René Girard (58) drohen nach dem 2:2 im Champions-League-Gruppenspiel bei Schalke 04 Konsequenzen. Die UEFA hat wegen einer obszönen Geste ein Disziplinarfervahren angekündigt. mehr lesen
Montepellier-Coach René Girard hatte sich nicht im Griff.
Teemu Pukki will sich den Jubel der Franzosen nicht geben.
Schalke 04 verpasst eine Vorentscheidung um den Einzug in die Champions-League-Achtelfinals. Der Bundesligist musste ... mehr lesen
Ein direkter Champions-League-Platz winkt.
Ein direkter Champions-League-Platz winkt.
Champions League lockt  Seit Donnerstag ist klar, dass der Schweizer Meister 2016 sich direkt für die Gruppenphase der Champions League qualifizieren wird. Die Schweiz kann in der laufenden Saison nicht mehr aus den Top 12 des UEFA-Länderrankings verdrängt werden, egal wie der FC Basel im Europacup noch abschneidet. 
Schweiz im UEFA-Ranking sehr gut im Rennen Die Schweiz ist im UEFA-Ranking zur Winterpause der diesjährigen Europacup-Saison im 11. Rang klassiert. ...
Der FC Basel mischt auf der europäischen Bühne im Konzert der Grossen mit.
Vorzeitiges Aus droht  Leverkusen verschafft sich mit einem 1:0 gegen Atletico Madrid eine gute Ausgangsposition für das ...  
Niguez im Einsatz gegen den Schweizer Josip Drmic.
«Ein kleiner emotionaler Schock», als Arsenal die AS Monaco als Achtelfinal-Gegner zugeteilt wurde.
Trifft auf seinen früheren Verein  Arsène Wenger strebt mit Arsenal in der Champions League die erste Viertelfinal-Qualifikation seit fünf Jahren an. Dabei trifft der französische Trainer auf ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1214
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1214
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1214
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4211
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1214
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 61
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
Trainerin Martina Voss-Tecklenburg. (Archivbild)
Frauenfussball Schweizer Auftaktsieg beim Algarve Cup Das Schweizer Frauen-Nationalteam startet erfolgreich ...
Fussball Videos
Wie sich Noyok zum Affen macht  Dass Fussballer auch gute Schauspieler sein ...  
Vertrag bis 2018 verlängert  Die Young Boys können eine wichtige Personalfrage klären: Die ...  
Für seine 30 Jahre jüngere Freundin  Diego Maradona präsentiert sich in seiner TV-Show «De ...  
Flaschen und Feuerwerkskörper  «Fans» von Feyenoord Rotterdam haben sich in der ...  
Himmeltrauriges Bild  Einige Supporter von Chelsea haben am Mittwoch in der ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -4°C -2°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel -2°C 0°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen -2°C 0°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern -2°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 2°C 5°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 8°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten