Die Napoletaner wollen ihre Verteidigung verstärken
Napoli will YBs Hadergjonaj
publiziert: Dienstag, 26. Jan 2016 / 10:41 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 26. Jan 2016 / 13:31 Uhr
Florent Hadergjonaj steht beim SSC Neapel ganz oben auf dem Zettel.
Florent Hadergjonaj steht beim SSC Neapel ganz oben auf dem Zettel.

Der junge Verteidiger ist mit Leo Lacroix vom FC Sion ein heisser Kandidat für Maurizio Sarri, dem Trainer des SSC Neapel.

8 Meldungen im Zusammenhang
Der SSC Neapel ist laut dem italienischen Transferexperten Gianluca di Marzio am Verteidiger der Young Boys, Florent Hadergjonaj, dran. Der 21-jährige Langnauer habe das Interesse von Napoli-Coach Maurizio Sarri geweckt. Dieser versuche nun, mit YB eine Leihe mit Kaufoption auszuhandeln. Da sich Hadergjonaj aber zu der neuen und interessanten YB-Generation zählen darf, dürfte er nicht so einfach zu haben sein. Napoli schwebt daher eine etwas überhöhte Ablösesumme con 3 Millionen Euro vor (transfermarkt.de schätzt den Marktwert auf 2 Millionen Euro).

Ob die Young Boys schon in der Rückrunde auf ihren jungen Stammspieler (23 Einsätze) verzichten müssen, ist noch nicht klar, Sarri wolle zwar sein Team verstärken, allerdings auch nicht schlechte Stimmung in Bern verbreiten und sich somit zukünftige Annäherungen verbauen.

Hadergjonaj sei aber in der Transferliste der Napoletaner unter der Rubrik «Verteidiger» ganz oben aufgeführt, schreibt di Marzio.

(dsi/fussball.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Luzern feiert den ersten Heimsieg gegen die Young Boys seit Mai 2013. Durch das 3:1 können die Innerschweizer die ... mehr lesen
Die FC Luzern Spieler bedanken sich nach dem Spiel mit einem Transparent bei den Fans.
Die Gastgeber im Freudentaumel.
Die Young Boys kommen erstmals seit dem 3:1 gegen GC am 4. Oktober wieder zu ... mehr lesen
In einem schwachen Spiel trennen sich die Young Boys und der FC Sion 1:1. Für YB ist es das fünfte Spiel in Folge ohne Sieg. ... mehr lesen
YBs Renato Steffen gegen Leo Larcroix (Sion) und Vincent Ruefli (Sion).
Duncan Watmore schiesst das 1:2.
Die Schweizer U21-Nationalmannschaft verliert in England 1:3 und gerät in der EM-Qualifikation in Rücklage. Die Gegentore in ... mehr lesen
Der FC Zürich gewinnt das Viertelfinal-Duell in Bern 3:1. Doppel-Torschütze ist Kevin Bua, das entscheidende 2:1 schiesst Christian ... mehr lesen
Doppel-Torschütze ist Kevin Bua.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Emobolo (links) kontrollierte das Söpiel.
Der FC Basel gewinnt das Spitzenspiel gegen YB 1:0 und entrückt der Konkurrenz. ... mehr lesen
Im sechsten Pflichtspiel unter Adi Hütter geben die Young Boys erstmals Punkte ab. Im Auswärtsspiel gegen Vaduz kommen ... mehr lesen
Markus Neumayr trifft für Vaduz zum 1:1 Ausgleich.
GCs Trainer Pierluigi Tami.
Für die Young Boys bleibt die Bilanz unter dem neuen Trainer Adi Hütter makellos. ... mehr lesen
Retro-Fussballtrikots aus der Serie A, Bundesliga, Premier League und me ...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 16
Der FC Basel muss in der Innenverteidigung noch eine Lücke füllen.
Der FC Basel muss in der Innenverteidigung noch eine Lücke füllen.
Schon lange auf dem Zettel  Der FC Basel soll an Moustapha Sall von AS St. Etienne dran sein. Der Innenverteidiger soll schon seit über zehn Jahren auf der Liste der Basler stehen, im vergangenen Winter kam es zu einem Treffen in der Europa League. mehr lesen 
Begehrter Torjäger  Armando Sadiku hat eigentlich keine Lust die neue Saison in der Challenge League zu bestreiten. Der FCZ fordert aber eine horrende Ablöse ... mehr lesen  
Der FCZ fordert eine Ablöse von 9 Mio. Franken für Torjäger Armando Sadiku
Saftige Busse für den FCZ Der FC Zürich muss wegen den Vorfällen beim letzten Spiel der vergangenen Saison zahlen.
Der FC Zürich muss wegen dem Verhalten seiner Fans eine Busse in Höhe von 15'000 Franken zahlen.
Zwei FCZler im Fokus von YB Zwei Spieler des FC Zürich werden von den Young Boys umworben.
Die Young Boys könnten beim FCZ auf Einkaufstour gehen.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 20°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 21°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten