BSC Young BoysFC AarauFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club ZürichLausanne Sport
Nelson Ferreira kehrt nach Thun zurück
publiziert: Dienstag, 3. Jul 2012 / 13:21 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 3. Jul 2012 / 19:22 Uhr
Nelson Ferreira hat in Thun einen Vierjahresvertrag unterschrieben.
Nelson Ferreira hat in Thun einen Vierjahresvertrag unterschrieben.

Nelson Ferreira verlässt den FC Luzern auf eigenen Wunsch und kehrt zum Saisonstart zu seinem Stammklub FC Thun zurück. Der laufende Vertrag wurde im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst.

1 Meldung im Zusammenhang
Nelson Ferreira absolvierte sein letztes Training mit der Mannschaft und verabschiedete sich danach vom Team. "Es war ein Entscheid des Herzens und sehr schwierig für mich. Die Planung meiner beruflichen Zukunft in der Region, wo ich aufgewachsen bin und meine Familie gaben schliesslich den Ausschlag für den Wechsel", begründete der Stürmer seinen Abschied aus Luzern.

Ferreira war im Juli 2008 von Thun zum FC Luzern gestossen. Seither bestritt er 144 Partien für die Innerschweizer und erzielte 28 Tore. In Thun hat der 30-Jährige einen Vierjahresvertrag unterschrieben.

Der FC Luzern konnte am Dienstag nach dem Abgang von Nelson Ferreira (zu Thun) auch einen Zuzug vermelden. Vom deutschen Meister Borussia Dortmund verpflichteten die Innerschweizer den 24-fachen bulgarischen Internationalen Dimitar Rangelov. Luzern einigte sich mit dem 29-jährigen Stürmer auf einen für zwei Saisons gültigen Vertrag mit Option auf Verlängerung. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart.

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der israelische Internationale Moshe Ohayon (29) hat nach seinem Abgang beim FC Luzern einen neuen Arbeitgeber gefunden. mehr lesen
Moshe Ohayon verlässt Luzern Richtung Zypern.
Marco Schneuwly jubelt nach dem 0:5.
Marco Schneuwly jubelt nach dem 0:5.
GC-Thun 0:5  GC leistet sich vor dem Spitzenkampf in Basel einen herben Fehltritt. Nach sechs Siegen in Folge kassieren die Hoppers beim 0:5 gegen Thun die höchste Heimniederlage seit fast 49 Jahren. Letztmals war es im Oktober 1965 den Young Boys (6:1) gelungen, in Zürich derart klar zu gewinnen. 
Eine Runde für den FC Basel Basel hat sechs Runden vor Schluss vier Punkte Vorsprung auf GC. Der Titelverteidiger gewinnt das erste von zwei Duellen mit ...
Thuner Jubel nach dem 0:2 durch Adrian Nikci.
Wichtige Spiele  Das Fernduell zwischen Super-League-Leader Basel und GC geht in die nächste Runde. ...
Die Spiele gegen die Zürcher Vereine werden für Yakins Team ausschlaggebend für den Ausgang der Saison sein.
GC-Präsident Stephan Anliker hat einiges bezüglich der Lizenzen zu tun.
Dossiers unzureichend  Die Swiss Football League (SFL) hat in erster Instanz zwei Super-League-Klubs die Lizenz für die kommende Saison verweigert. Die ...  
Titel Forum Teaser
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Basel sollte das packen Also im Normalfall sollte es Basel vor allem vor dem eigenen Publikum ... Do, 27.02.14 19:12
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
  • Samul6 aus Musterstadt 15
    War klar! War ja schon lange klar! Warum liess ihn Dortmund nicht vorher gehen? ... So, 05.01.14 12:57
  • Samul6 aus Musterstadt 15
    Fehlentscheid! Kein guter Einscheid! Yakin bringt die Mannschaft nicht wirklich nach ... So, 05.01.14 12:03
  • ochgott aus Ramsen 695
    und wer stoppt endlich den Blatter? So, 15.12.13 15:06
  • KangiLuta aus Wila 195
    Der Richter.. ...muss ein Walliser gewesen sein. So, 15.12.13 13:05
  • Heidi aus Oberburg 958
    erinnert mich an eine andere dänischen Karikatur. Über einen längst ... Sa, 14.12.13 21:50
Fussball Videos
Diego Costa knallt in den Pfosten  Die Verletzung des spanischen Internationalen Diego Costa ...  
Traumhafte Direktabnahme  Der FC Basel verlor gegen den FC Valencia klar und ...  
Witzige Idee  In einem kleinen Contest zwischen den beiden ...  
Stark!  Lionel Messi hat mit seinen drei Treffern für den FC ...  
Klasse Freistoss  Lange schien es im Spiel von Juventus Turin gegen ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 6°C 11°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 10°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 8°C 13°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 8°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 9°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 8°C 16°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 10°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.