BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Neubeginn auf dem Tiefpunkt
publiziert: Donnerstag, 4. Nov 2004 / 20:41 Uhr

Die sportliche Krise von GC führte nicht unerwartet auf der Führungsebene zu einschneidenden Konsequenzen. Thomas Gulich ist als Sektions- und Verwaltungsratspräsident zurückgetreten. Seine Funktion wird per sofort von Walter A. Brunner übernommen.

Interims-Präsident Walter A. Brunner und Zentralpräsident Rolf Dörig.
Interims-Präsident Walter A. Brunner und Zentralpräsident Rolf Dörig.
3 Meldungen im Zusammenhang
Der Bauunternehmer Brunner, der den einflussreichen Donnerstag-Club präsidiert, leitet eine vom Zentralvorstand des Gesamtvereins GC um Präsident Rolf Dörig eingesetzte Task Force, die bis Ende Saison die laufenden Geschäfte der Fussball-Sektion führt und zudem ein Konzept für die strukturelle Neuausrichtung erarbeitet.

"Das wird ein langer Weg, auf dem wir zuerst viel Ballast abwerfen werden müssen, um voran zu kommen", erklärte Dörig. Für dauerhaft solide Verhältnisse seien einschneidende Massnahmen aber notwendig.

Die Erkenntnis Gulichs und des Zentralvorstandes, dass bei den Grasshoppers keine kleineren Korrekturen mehr helfen, sondern grundsätzliche und tiefgreifende Änderungen nötig sind, brachte den Stein ins Rollen.

Wie Gulich bleibt auch der restliche Verwaltungsrat formell zwar bis zur nächsten Generalversammlung im Amt, hat aber seine Funktionen ebenfalls zur Verfügung gestellt.

Monumentale Krise von A bis Z

Gulich scheidet also schon jetzt, nach nur 16-monatiger Tätigkeit, als operativer Chef auf dem Hardturm aus. Unter seiner Führung ist die GC-Equipe, im Mai 2003 noch Champion, in ein monumentales Tief geschlittert, welches zwei Trainerentlassungen zur Folge hatte.

Als Konsequenz davon kranke der GC-Fussball nicht nur im sportlichen sondern auch im struturellen und personellen Bereich, sagte Gulich bei seinem Rücktritt. "Darüber hinaus haben wir es wirtschaftlich nicht geschafft, die finanzielle Basis für die nächsten Jahre sicherzustellen." Gulich nahm die Verantwortung für diese ungenügenden Bilanzen auf verschiedenen Ebenen auf sich.

Task Force mit Kompetenz

Während Gulich abtrat, bleiben Urs Wyss als Geschäftsführer und Jean-Paul Brigger als Sportchef im Amt. Ihr neuer Chef ist nun Walter A. Brunner.

Dem Zürcher steht eine Task Force zur Seite, von der sich der Zentralvorstand ein hohes Mass an fussballerischer, wirschaftlicher, kommunikativer und juristischer Kompetenz verspricht.

Ihr gehören der Rechtsanwalt Peter Nobel, Unternehmer Alex Wassmer, Kommunikationsberater Aloys Hirzel und Wirtschaftsprüfer Beat Schnider sowie der ehemalige deutsche Internationale und aktuelle GC-Senior Karl-Heinz Riedle an.

Mit Bernegger bis Saisonende

Brunner betonte, dass die Kompetenzen des ebenfalls kritisierten Sportchefs Jean-Paul Brigger nicht tangiert seien. Der angeblichen Hauptaufgabe des Wallisers, der Trainersuche, werde gemäss Brunner in den nächsten Wochen jedoch keine Priorität eingeräumt.

"Wir werden die Saison mit Interimscoach Carlos Bernegger beenden. Erst wenn das neue Konzept wenigstens in den Grundzügen steht, wird die Suche nach einem neuen Trainer wieder aktuell." Bernegger, der nicht im Besitz der nötigen UEFA-Pro-Lizenz ist, wird ab dem kommenden Sonntag und dem (Abstiegs-)duell gegen St. Gallen vom bisherigen U21-Trainer Walter Iselin unterstützt.

Zielsetzung unklar

Während die Trainerfrage von Brunner konkret beantwortet wurde, blieb der neue GC-Chef in der Zielsetzung der nächsten Monate unpräzis. "Wir müssen die Ziele den vorhandenen Möglichkeiten anpassen. Aber wir werden zurückbuchstabieren. In Zukunft werden wir konsequent auf den Nachwuchs setzen."

Mit dem Bau des Campus in Niederhasli habe GC einen weiteren Schritt zur Festigung der stärksten Nachwuchsabteilung der Schweiz getan. "In den kommenden Jahren müssen aber die bei uns ausgebildeten Junioren den Sprung in die eigene 1. Mannschaft machen. Es kann nicht sein, dass in jedem Verein ehemalige GC-Talente spielen. Die müssen in Zukunft wieder bei uns engagiert sein."

"Bescheidener werden"

Mit dieser (zu erwartenden) Ausrichtung macht der Rekordmeister einen weiteren Schritt weg von der einst dominanten Position in der nationalen Szene hin zum grauen Mittelmass der Super League.

Auch wenn Brunner überzeugt ist, dass die Grasshoppers "wieder zurückkommen und erfolgreich und ehrgeizig sein werden, wie es der GC-Seele entspricht", gab er zu, dass der Verein bescheidener werden müsse. "Die Zeit der Mäzene ist vorbei. Deshalb wollen wir in Zukunft nur noch ausgeben, was wir zuvor eingenommen haben."

Neue Motivation

Über die in der öffentlichen Wahrnehmung einzig relevante Visitenkarte eines (Fussball-)Vereins, die Resultate auf dem Platz nämlich, entscheiden letztlich aber weniger finanzielle und strukturelle Konzepte oder straffe Organigramme sowie ausgeglichene Erfolgsrechnungen und kurze Komunikationswege.

Wichtig ist, dass die einzelnen Spieler auf dem Rasenviereck bereit sind, das Maximum aus ihren Möglichkeiten zu holen. Und auch hier sieht Brunner grosses Steigerungspotenzial: "In den letzten Wochen sah ich oft eine GC-Mannschaft, die beschämende Leistungen zeigte. Es liegt viel mehr drin. Die Mannschaft muss wieder Begeisterung und Emotionen wecken. Am vergangenen Sonntag beim Sieg in Schaffhausen hat sie gezeigt, dass sie das kann."

(von Stefan Wyss, Zürich/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Thomas Gulich hat im GC als leitender Krisenmanager versagt. 16 Monate nach seinem Amtsantritt zog sich der 42-jährige ... mehr lesen
Bei GC brauche man den Erfolg, um überleben zu können.
Der Leiter der GC-Task Force, Walter A. Brunner.
Als Leiter der vom Zentralvorstand eingesetzten Task Force ist Walter A. Brunner (56) der neue Chef auf dem Hardturm. Der ... mehr lesen
Die monatelange Krise beim ... mehr lesen
Thomas Gulich fühlte sich im Fussball-Business nie ganz wohl.
GC plant die Zukunft ohne seinen Captain Vero Salatic.
GC plant die Zukunft ohne seinen Captain Vero Salatic.
Captain muss gehen  Paukenschlag bei den Grasshoppers: Der Challenge Ligist plant die Zukunft ohne seinen bisherigen Kapitän Vero Salatic. mehr lesen 
GC nimmt zwei neue Stürmer unter Vertrag  Die Grasshoppers präsentieren für die kommende Saison mit Shkelqim Demhasaj und Oscar Correia zwei Neuzugänge. mehr lesen
GC nimmt im Hinblick auf die kommende Saison Shkelqim Demhasaj & Oscar Correia unter Vertrag.
Teams werden abgemeldet  Nach dem FC Basel strukturieren auch die Grasshoppers den Kinderfussball ab nächster Saison neu. Die Mannschaften U9, U10 und U11 werden aus dem Spielbetrieb genommen. mehr lesen  
Rückkehr denkbar  Die Grasshoppers greifen mit der neuen Klubleitung voll an und streben die rasche Rückkehr an die nationale Spitze an. In den Zukunftsplänen könnte kurzfristig auch der Name Stephan Lichtsteiner eine grosse Rolle spielen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, etwas Schnee
Basel 1°C 3°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt
St. Gallen -1°C 0°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee bedeckt, etwas Schnee
Bern 0°C 1°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt
Luzern 0°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee bedeckt, etwas Schnee
Genf 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, etwas Schnee
Lugano 3°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten