BSC Young BoysFC AarauFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club ZürichLausanne Sport
Alle Spiele live am TV
Neue Spielzeiten: Super League startet am 14./15. Juli
publiziert: Freitag, 15. Jun 2012 / 17:05 Uhr
Meister Basel eröffnet die Spielzeit 2012/13 in Genf.
Meister Basel eröffnet die Spielzeit 2012/13 in Genf.

Sowohl die Super League als auch die Challenge League beginnen am 14./15. Juli. Die Fans müssen sich aufgrund der neuen TV-Verträge auf neue Anspielzeiten einstellen.

7 Meldungen im Zusammenhang
Am Samstag (19.45 Uhr) und Sonntag (13.45 Uhr) finden in der Super League jeweils zwei Partien statt. Das Spiel vom Sonntag um 16 Uhr wird jeweils vom Schweizer Fernsehen übertragen - sämtliche 180 Partien sind auf dem Bezahlsender Teleclub zu sehen. Challenge-League-Fans können die Partie vom Montag abend weiterhin live sehen, allerdings nicht mehr im Schweizer Sportfernsehen SSF, sondern ebenfalls auf Teleclub.

Auf Wiedersehen Barrage

Erstmals sind alle 36 Runden ausgelost worden. Definitiv terminiert sind die Anspielzeiten der ersten neun Runden in der Super League. Die Ansetzung des zweiten Viertels erfolgt in der ersten Septemberwoche. Am 9. und 10. Februar nehmen die Klubs die zweite Saisonhälfte in Angriff, die bis zum Wochenende vom 1. und 2. Juni 2013 dauert. Es gibt einen direkten Absteiger in die Challenge League, einen Aufsteiger in die Super League und einen Klub, der aus der Challenge League in die neu geschaffene 1. Liga Promotion absteigt. Die Barragespiele zwischen dem Zweitletzen der Super League und dem Zweiten der Challenge League entfallen.

Meister Basel eröffnet am Samstag, 14. Juli um 19.45 Uhr die Meisterschaft in Genf bei Servette. Aufsteiger St. Gallen beendet die Auftaktrunde am Sonntag, 15. Juli mit dem späteren Nachmittagsspiel gegen die Young Boys.

Die ersten Runden:

Super League:
Samstag, 14. Juli. 19.45: Servette - Basel, Thun - Lausanne-Sport.
Sonntag, 15. Juli. 13.45: Luzern - Zürich, Grasshoppers - Sion. - 16.00: St. Gallen - Young Boys.

Challenge League:
Samstag, 17. Juli, 17.45 Uhr: Locarno - Winterthur, Lugano - Wil.
Sonntag, 15. Juli, 16.00 Uhr: Biel - Bellinzona, Vaduz - Chiasso.
Montag, 16. Juli, 19.45 Uhr: Wohlen - Aarau.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mit einem klaren Favoriten und einem bereinigten Zehnerfeld startet heute Freitag (13.7.) die Super League in die neue Saison. Meister ... mehr lesen
Die «Bebbi» haben auch in der neuen Saison wieder Grosses vor.
FCB-Neuling Mohamed Salah muss zum Auftakt passen.
Der FC Basel muss zum Saisonauftakt am Freitag auswärts gegen Servette auf Mohamed Salah (20) verzichten. Der ... mehr lesen
Bern - Die Swiss Football League (SFL) will eine Teilrevision des geänderten Hooligans-Konkordats der Kantone. Der Verband hat am Donnerstag in Bern ein ... mehr lesen
Claudius Schäfer will «friedliche Fussballspiele ohne Gewalt rund um das Stadion.»
Alle Teilnehmer der dritthöchsten Schweizer Liga stehen fest.
In der 30. und letzten 1. Liga-Runde ... mehr lesen
Der FC Sion schafft gegen Aarau den Klassenerhalt. Nach dem 3:0 im Hinspiel verlieren die Walliser das ... mehr lesen
Die Walliser treten auch kommende Spielzeit in der Super League an.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Tausende treue Fans kamen zur offiziellen Meisterfeier auf dem Barfüsserplatz.
Bern - Auf dem Barfüsserplatz in Basel ... mehr lesen
Der FC St. Gallen schafft vorzeitig den sofortigen Wiederaufstieg in die Super League. Die Ostschweizer siegen in Locarno 2:0 ... mehr lesen
Kristian Nushi nach seinem sein Tor zum 0:2, mit Ezequiel Scarione auf dem Weg zu den Fans.
Ishmael Yartey.
Ishmael Yartey.
Für den Rest der Saison  Der FC Sion leiht den ghanaischen Mittelfeldspieler Ishmael Yartey (25) für den Rest der Saison nach Amerika aus. 
Zürcher und Winkler gehen  Der FC St. Gallen hat mit Marco Otero (40) einen neuen technischen Leiter des Nachwuchsprojekts ...  
Wechsel in der Führung beim FCSG-Nachwuchs.
Eren Derdiyok will irgendwann ans Rheinknie zurückkehren.
«Basel ist ein Thema»  Kommt es am Rheinknie zum Wiedersehen mit einem alten Bekannten? Offenbar ...  
Marco Streller tritt zurück Marco Streller, Captain des FC Basel, hat sich nach reiflicher Überlegung entschieden, seine Laufbahn als Fussballer Ende ...
Marco Streller wird auf eine rund 15-jährige Profikarriere zurückblicken.
Titel Forum Teaser
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2899
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
  • BigBrother aus Arisdorf 1465
    im Westen nichts Neues Déjà vu - oder: Wer höher steigt als er sollte, fällt tiefer als er ... Do, 12.12.13 10:47
  • tigerkralle aus Winznau 118
    Fringer Es geht ja gleich schlecht weiter !!! Also ist nicht Fringer schuld , ... Fr, 22.11.13 13:24
Steffi Jones wird DFB-Trainerin.
Frauenfussball Steffi Jones beerbt Silvia Neid Silvia Neid (50), seit zehn Jahren Bundestrainerin der ...
Fussball Videos
Erhoffter Schwung verpasst  Deutschland verhindert nur mit Mühe eine ...  
Konaté schreibt Geschichte  Sions Moussa Konaté schreibt SFL-Geschichte. Mit ...  
Liess sich auf den Rasen fallen  In der letzten Woche steht Wayne Rooney ...  
«Dieses Scheissland verdient den PSG nicht»  Nach der Niederlage von PSG gegen Bordeaux zeigte ...  
Erneuter Skandal  Der Schweizer Pajtim Kasami war mit seinem Klub ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 8°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Basel 9°C 9°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 9°C 11°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 12°C 13°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 12°C 18°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 10°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten