Neustart in der Promotion League
Neun Millionen Franken für Servette
publiziert: Mittwoch, 17. Jun 2015 / 17:39 Uhr
Servette wird finanziell unterstützt.
Servette wird finanziell unterstützt.

Das wegen seiner finanziellen Probleme in die Promotion League zwangsrelegierte Servette Genf plant den Neustart. Die Stiftung 1890, neue Eigentümerin des Vereins, schiesst neun Millionen Franken ein.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die vom Unternehmer Didier Fischer ins Leben gerufene Stiftung, die letzte Woche den Konkurs des 17-fachen Schweizer Meisters verhindert hat, wird nicht nur die rund fünf Millionen Franken Schulden tilgen, sondern auch vier Millionen Franken für den Neuaufbau einschiessen. Der 56-jährige Fischer, der diversen Firmen wie etwa dem Kabelnetzbetreiber Naxoo, dem Weinhändler Caves de Genève oder der Brennerei Morand vorsteht, gab am Mittwoch erstmals öffentlich Auskunft.

Fischer gab bekannt, dass der Brite Kevin Cooper auch kommende Saison das Genfer Fanionteam trainieren werde. Noch unklar sei die Zukunft anderer Staff-Mitglieder wie etwa Pascal Zuberbühler oder Mario Cantaluppi sowie der Spieler. Eine zehnköpfige Gruppe um Michel Pont ist derzeit dabei, neue Vereinsstrukturen zu schaffen. Zwischen zwei und drei Millionen Franken dürfte das Budget des Vereins in der kommenden Saison betragen.

Transparenz und gute Führung

Die Stiftung hatte unter Fischer innerhalb von kurzer Zeit genügend Kapital gesammelt, um den Traditionsklub zu retten. Daraufhin übergab der bisherige Präsident Hugues Quennec seine Aktien für den symbolischen Wert von einem Franken an die «Fondation 1890», an der verschiedene Genfer Unternehmen beteiligt sein sollen. Fischer ist überzeugt, dass eine Stiftung - sie untersteht von Gesetzes wegen der Aufsicht des Gemeinwesens - als Klubeigentümerin Transparenz und vernünftige Führung garantiert.

Wer die Geldgeber der Stiftung sind, wollte Fischer nicht verraten. «Die Gemeinschaft ist diskret, aber nicht geheim», versicherte der in Zürich geborene Westschweizer. Namen wie die Stiftung Wilsdorf (Rolex) und die Bank Pictet wurden genannt. Eine Bestätigung für die Gerüchte gab es aber nicht.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Swiss Football League (SFL) verweigert Servette die Lizenz für die kommende Challenge-League-Saison auch in zweiter und letzter Instanz. Die Nummer 2 der zweithöchsten Liga steigt ab. mehr lesen 
Eine Chance für die Kleinen und drohende Blamagen für die Grossen.
Eine Chance für die Kleinen und drohende Blamagen für die Grossen.
Titelverteidiger FCZ muss nach La Chaux-de-Fonds  Die Kugeln haben gesprochen: Die erste Runde des Schweizer Cups ist gezogen. Grosse Überraschungen gab es dabei nicht, jedoch bekommt die Stadt Basel an zwei Tagen Besuch aus der Super League. mehr lesen 
Lorenzo Gonzalez in die Premier League  Servettes 16-jähriger Angreifer Lorenzo Gonzalez wechselt auf die Insel. mehr lesen  
Der Schweizer Nachwuchsstürmer Lorenzo Gonzalez wagt einen Karrieresprung.
Fünf Tage Zeit für möglichen Rekurs  Die Challenge-League-Vereine Chiasso, Biel und Le Mont haben in erster Instanz keine Lizenz für die kommende Saison erhalten. mehr lesen  
Ousmane Doumbia sieht sich mit einem Angebot aus Sion konfrontiert.
Bruder von Seydou Doumbia spielt bei Servette  Sions Präsident Constantin möchte mit Servettes Ousmane Doumbia auf den langfristigen Ausfall von ... mehr lesen  
FUSSBALL: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Bern -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Luzern 1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Genf 3°C 6°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bewölkt, etwas Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten