Zypern schlägt Island
Norwegen siegt dank türkischem Geschenk
publiziert: Dienstag, 11. Sep 2012 / 22:53 Uhr
John Arne Riise (r.) sichert den Skandinaviern den Triumph.
John Arne Riise (r.) sichert den Skandinaviern den Triumph.

Im Duell der beiden wahrscheinlich härtesten Konkurrenten der Schweiz im Rennen um die beiden vordersten Gruppenplätze gewann Norwegen gegen Slowenien 2:1.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Skandinavier benötigten vor eigenem Anhang in Oslo in der 94. Minute allerdings ein «Penaltygeschenk» des türkischen Schiedsrichters. Der in der 89. Minute eingewechselte Alexander Söderlund liess sich im gegnerischen Strafraum im Duell mit dem in der 91. Minute eingewechselten Dejan Kelhar eher plump fallen. Routinier John Arne Riise verwertete den Penalty.

Norwegen machte damit aus einem 0:1 noch ein 2:1. Die Gastgeber waren nämlich nach einer guten Viertelstunde durch den Treffer von Marko Suler in Rückstand geraten. Noch vor Ablauf der ersten halben Stunde gelang der Ausgleich durch den erst 20-jährigen Stürmer Markus Henriksen. Nach einem Lattenschuss von Elyounoussi stand Henriksen genau richtig, um mit dem Kopf seinen ersten Länderspieltreffer zu erzielen.

Norwegen, das am Freitag in Island verlor, wird dank dem glückhaften Sieg am 12. Oktober deutlich entspannter nach Bern zum Duell gegen die Schweiz reisen können. Slowenien steht derweil nach zwei Partien noch ohne Punkte da.

Zypern stärker als Island

Island konnte seinen Erfolg gegen Norwegen nicht bestätigen. Die Mannschaft von Lars Lagerbäck unterlag in Zypern 0:1. Die Gastgeber taten deutlich mehr für das Spiel. Der einzige Treffer der Partie in der 57. Minute war verdienter Lohn für die Mannschaft, die am Freitag in Albanien verloren hatte. Torschütze war der 30-jährige Mittelfeldspieler Konstantinos Makridis, der für Metallurg Donezk in der Ukraine spielt.

Die Isländer, die am 16. Oktober die Schweiz empfangen, brachten in Larnaca nur einen Schuss aufs gegnerische Tor und wussten sich oftmals nur mit Fouls zu helfen. In der 87. Minute sah Innenverteidiger Sölvi Ottesen die Rote Karte. Er wird mindestens im nächsten Spiel der Isländer, am 12. Oktober in Albanien, fehlen.

Norwegen - Slowenien 2:1 (1:1)
Ullevaal Stadion, Oslo. - 11'168 Zuschauer. - SR Aydinus (Tür). - Tore: 16. Suler 0:1. 26. Henriksen 1:1. 94. John Arne Riise (Foulpenalty) 2:1.

Norwegen: Jarstein; Ruud, Hangeland, Waehler, John Arne Riise; Braaten, Henriksen, Nordtveit (53. Björn Helge Riise), Jenssen, Elyounoussi (88. Söderlund); Abdellaoue (46. King).

Slowenien: Oblak; Brecko, Marko Suler, Cesar, Kurtic; Ljubijankic (91. Kelhar), Birsa (7. Pecnik), Jokic; Ilicic, Bacinovic (61. Matic), Matavz.

Zypern - Island 1:0 (0:0)
Larnaca. - SR Delferiere (Be). - Tor: 57. Makridis 1:0.

Zypern: Kissas; Solomou, Merkis, Dossa Junior, Kharalambous; Laban, Dobrasinovic (77. Sielis), Nicolaou, Makridis (92. Demetriou); Christofi, Konstantinou (66. Aloneftis).

Island: Halldorsson; Saevarsson, Ottesen, Ragnar Sigurdsson, Eiriksson (63. Skulason); Gislason, Gunnarsson, Danielsson (77. Gudmundsson), Hallfredsson (46. Finnbogason); Gylfi Sigurdsson, Bjarnason.

Weiteres Resultat der Gruppe E:
Schweiz - Albanien 2:0 (1:0).

Rangliste:
1. Schweiz 2/6 (4:0). 2. Island 2/3 (2:1). 3. Albanien 2/3 (3:3). 4. Zypern 2/3 (2:3). 5. Norwegen 2/3 (2:3). 6. Slowenien 2/0 (1:4).

Die nächsten Spiele:
12. Oktober: Schweiz - Norwegen, Albanien - Island, Slowenien - Zypern.
16. Oktober: Island - Schweiz, Albanien - Slowenien, Zypern - Norwegen.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweiz bleibt in der WM-Kampagne ohne Verlustpunkt. In Luzern besiegt die SFV-Auswahl den weitgehend chancenlosen ... mehr lesen
Die Nati-Cracks haben die Aufgabe gegen Albanien souverän gemeistert.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 16
Sein 50. Tor, im Nationaltrikot der Argentinier, war gleichzeitig das 499. Tor seiner Karriere.
Sein 50. Tor, im Nationaltrikot der Argentinier, war gleichzeitig das 499. ...
Brasilien patzt  Lionel Messi schiesst beim 2:0-Sieg von Argentinien gegen Bolivien in der südamerikanischen WM-Qualifikation sein 50. Länderspiel-Tor. Brasilien rutscht durch ein 2:2 in Paraguay auf Platz 6 ab. 
Direkte Qualifikation immer unwahrscheinlicher  Für die Schweizer U21-Nationalmannschaft wird die direkte Qualifikation für die EM-Endrunde 2017 in Polen immer unwahrscheinlicher. Das Team von Heinz Moser bleibt nach dem 1:1 in Thun gegen England weiterhin drei Punkte hinter dem Tabellenführer zurück.  
EM-Qualispiel in Thun  Besiegen die aktuell drittplatzierten Schweizer in der U21-EM-Kampagne heute in Thun ...
Die Schweizer haben aus der letzten Begegnung mit England gelernt.
Luis Suaraz meldete sich mit einem Tor zurück. (Archivbild)
Rückschlag für die USA  Brasilien und Uruguay trennen sich in der Qualifikation für die WM 2018 2:2 unentschieden. Luis Suaraz ...  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... gestern 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 17°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 17°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 16°C 20°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Bern 16°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Genf 18°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten