Norwegen siegt dank türkischem Geschenk
publiziert: Dienstag, 11. Sep 2012 / 22:53 Uhr
John Arne Riise (r.) sichert den Skandinaviern den Triumph.
John Arne Riise (r.) sichert den Skandinaviern den Triumph.

Im Duell der beiden wahrscheinlich härtesten Konkurrenten der Schweiz im Rennen um die beiden vordersten Gruppenplätze gewann Norwegen gegen Slowenien 2:1.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Skandinavier benötigten vor eigenem Anhang in Oslo in der 94. Minute allerdings ein «Penaltygeschenk» des türkischen Schiedsrichters. Der in der 89. Minute eingewechselte Alexander Söderlund liess sich im gegnerischen Strafraum im Duell mit dem in der 91. Minute eingewechselten Dejan Kelhar eher plump fallen. Routinier John Arne Riise verwertete den Penalty.

Norwegen machte damit aus einem 0:1 noch ein 2:1. Die Gastgeber waren nämlich nach einer guten Viertelstunde durch den Treffer von Marko Suler in Rückstand geraten. Noch vor Ablauf der ersten halben Stunde gelang der Ausgleich durch den erst 20-jährigen Stürmer Markus Henriksen. Nach einem Lattenschuss von Elyounoussi stand Henriksen genau richtig, um mit dem Kopf seinen ersten Länderspieltreffer zu erzielen.

Norwegen, das am Freitag in Island verlor, wird dank dem glückhaften Sieg am 12. Oktober deutlich entspannter nach Bern zum Duell gegen die Schweiz reisen können. Slowenien steht derweil nach zwei Partien noch ohne Punkte da.

Zypern stärker als Island

Island konnte seinen Erfolg gegen Norwegen nicht bestätigen. Die Mannschaft von Lars Lagerbäck unterlag in Zypern 0:1. Die Gastgeber taten deutlich mehr für das Spiel. Der einzige Treffer der Partie in der 57. Minute war verdienter Lohn für die Mannschaft, die am Freitag in Albanien verloren hatte. Torschütze war der 30-jährige Mittelfeldspieler Konstantinos Makridis, der für Metallurg Donezk in der Ukraine spielt.

Die Isländer, die am 16. Oktober die Schweiz empfangen, brachten in Larnaca nur einen Schuss aufs gegnerische Tor und wussten sich oftmals nur mit Fouls zu helfen. In der 87. Minute sah Innenverteidiger Sölvi Ottesen die Rote Karte. Er wird mindestens im nächsten Spiel der Isländer, am 12. Oktober in Albanien, fehlen.

Norwegen - Slowenien 2:1 (1:1)
Ullevaal Stadion, Oslo. - 11'168 Zuschauer. - SR Aydinus (Tür). - Tore: 16. Suler 0:1. 26. Henriksen 1:1. 94. John Arne Riise (Foulpenalty) 2:1.

Norwegen: Jarstein; Ruud, Hangeland, Waehler, John Arne Riise; Braaten, Henriksen, Nordtveit (53. Björn Helge Riise), Jenssen, Elyounoussi (88. Söderlund); Abdellaoue (46. King).

Slowenien: Oblak; Brecko, Marko Suler, Cesar, Kurtic; Ljubijankic (91. Kelhar), Birsa (7. Pecnik), Jokic; Ilicic, Bacinovic (61. Matic), Matavz.

Zypern - Island 1:0 (0:0)
Larnaca. - SR Delferiere (Be). - Tor: 57. Makridis 1:0.

Zypern: Kissas; Solomou, Merkis, Dossa Junior, Kharalambous; Laban, Dobrasinovic (77. Sielis), Nicolaou, Makridis (92. Demetriou); Christofi, Konstantinou (66. Aloneftis).

Island: Halldorsson; Saevarsson, Ottesen, Ragnar Sigurdsson, Eiriksson (63. Skulason); Gislason, Gunnarsson, Danielsson (77. Gudmundsson), Hallfredsson (46. Finnbogason); Gylfi Sigurdsson, Bjarnason.

Weiteres Resultat der Gruppe E:
Schweiz - Albanien 2:0 (1:0).

Rangliste:
1. Schweiz 2/6 (4:0). 2. Island 2/3 (2:1). 3. Albanien 2/3 (3:3). 4. Zypern 2/3 (2:3). 5. Norwegen 2/3 (2:3). 6. Slowenien 2/0 (1:4).

Die nächsten Spiele:
12. Oktober: Schweiz - Norwegen, Albanien - Island, Slowenien - Zypern.
16. Oktober: Island - Schweiz, Albanien - Slowenien, Zypern - Norwegen.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweiz bleibt in der WM-Kampagne ohne Verlustpunkt. In Luzern besiegt die SFV-Auswahl den weitgehend chancenlosen ... mehr lesen
Die Nati-Cracks haben die Aufgabe gegen Albanien souverän gemeistert.
Nachfolge geregelt.
Nachfolge geregelt.
Advocaat-Nachfolger  Nachdem er das Team zuletzt interimistisch betreut hatte, ist Radovan Curcic zum Trainer der serbischen Nationalmannschaft befördert worden. 
Luboslav Penev wurde als Nationaltrainer Bulgariens entlassen. mehr lesen
Luboslav Penev muss sich was neues suchen.
Penev vor der Entlassung Das magere 1:1 in der EM-Qualifikation daheim gegen den Nobody Malta war für Bulgariens Nationalcoach Luboslav Penev offenbar ...
Luboslav Penev scheint mehr als nur angezählt.
Kamerun oder Schweiz?  YB-Torhüter Yvon Mvogo hat sich entschieden: «Ich will für die Schweizer an der EM-Endrunde 2016 in Frankreich dabei sein und werde nicht für Kamerun spielen.»  
Titel Forum Teaser
  • Bogoljubow aus Zug 344
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 50
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2595
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2595
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2595
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
Gaëlle Thalmann ist verletzt.
Frauenfussball Kreuzbandriss bei Schweizer Stammtorhüterin Etwas mehr als ein halbes Jahr vor der ...
Fussball Videos
Herrliches Tor!  In der Europa League setzte sich gestern Abend ein ...  
Genauer hingeschaut - Martin Ödegaard  Ihm gehört die Zukunft: Martin Ödegaard. Er ist erst 15 Jahre ...  
Europa League  Der VfL Wolfsburg verpasst den vorzeitigen Einzug in ...  
Fussball  Die Young Boys haben in der 5. Runde der ...  
Fussball  Die UEFA hat nach Vorfällen im ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 4°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 6°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 6°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Luzern 7°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Genf 8°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch