Spielabbruch wegen Ausschreitungen
PAOK Saloniki zieht sich aus Cup zurück
publiziert: Donnerstag, 3. Mrz 2016 / 14:34 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 3. Mrz 2016 / 15:26 Uhr

PAOK Saloniki zieht sich nach dem Spielabbruch im Hinspiel des Cup-Halbfinals gegen Olympiakos Piräus aus dem Wettbewerb zurück.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Partie in Saloniki wurde vom Schiedsrichter zwei Minuten vor dem Ende beim Stande von 2:1 für Olympiakos Piräus (der Schweizer Pajtim Kasami war Ersatz) für beendet erklärt. Einige PAOK-Fans hatten nach einem fragwürdigen Schiedsrichter-Entscheid und einer Roten Karte gegen ihr Team Feuerwerkskörper auf das Spielfeld geworfen und danach auch den Platz gestürmt.

Auch ausserhalb des Toumba-Stadions kam es hinterher zu Ausschreitungen. Zum Rückspiel am 6. April dürfte es nicht mehr kommen. «Ich möchte mich bei allen entschuldigen, wir haben heute inakzeptable Dinge gesehen. Wir werden zum Rückspiel nicht antreten, egal welche Konsequenzen das haben wird», erklärte PAOK-Präsident und -Besitzer Ivan Savvidis.

Keine Seltenheit

Die Gewaltausbrüche in Saloniki sorgten innerhalb eines Jahres für den dritten Spielabbruch oder Spielabsage, bei dem der im Rest des Landes verhasste Branchenleader Olympiakos Piräus beteiligt war. Am 11. März 2015 wurde das Derby gegen AEK Athen abgebrochen, am 21. November 2015 war das Spitzenspiel zwischen Panathinaikos Athen und Olympiakos gar nicht erst angepfiffen worden, nachdem Fan-Gruppierungen von Panathinaikos den Mannschaftsbus von Olympiakos angegriffen und später die Spieler im Innern des Stadions mit Petarden beworfen hatten.

Und im Februar 2015 setzte die Liga den Spielbetrieb für zwei Wochen aus, nachdem Panathinaikos-Hooligans im Heimspiel gegen Olympiakos den Rasen gestürmt hatten.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nach dem Spielabbruch im Hinspiel des griechischen Cup-Halbfinals zwischen PAOK Saloniki und Olympiakos Piräus ... mehr lesen
Schwere Krawalle 2015 vor der Begegnung zwischen Panathinaikos und Olympiakos. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Arjen Robben bleibt dem FC Bayern mindestens bis Juni 2018 treu.
Arjen Robben bleibt dem FC Bayern mindestens bis Juni 2018 treu.
Neuer Vertrag bis Juni 2018  Der FC Bayern und Arjen Robben haben sich auf eine Vertragsverlängerung bis Juni 2018 geeinigt. mehr lesen 
Neuer Modus ab 2026  Das Fifa-Council hat entschieden: Die Weltmeisterschaft wird ab 2026 mit 48 Teilnehmern ausgetragen. mehr lesen  
Wie WM findet ab 2026 mit 48 Mannschaften statt.
Ricardo Rodriguez könnte einem Wechsel zu Inter Mailand im Sommer schon zugestimmt haben.
Transfer im Sommer  Zwischen Ricardo Rodriguez und Inter Mailand soll alles klar sein, wenn es nach ... mehr lesen  
Personalnot im Mittelfeld  Der FC Arsenal hat Personalnot im zentralen Mittelfeld. Granit Xhaka ist derzeit die einzige valable Option. mehr lesen  
Granit Xhaka ist derzeit der einzige fitte und «echte» zentrale Mittelfeldspieler beim FC Arsenal
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -6°C -5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel -8°C 0°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen -9°C -6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt Nebel
Bern -8°C -5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern -6°C -4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf -3°C -2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 0°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten