René Müller übernimmt
Paderborn trennt sich von Trainer Effenberg
publiziert: Donnerstag, 3. Mrz 2016 / 08:46 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 3. Mrz 2016 / 16:21 Uhr
Beim SC Paderborn hatte Effenberg erst Mitte Oktober einen Vertrag bis Juni 2017 unterschrieben.
Beim SC Paderborn hatte Effenberg erst Mitte Oktober einen Vertrag bis Juni 2017 unterschrieben.

Stefan Effenberg ist nicht mehr Trainer von Paderborn. Der deutsche Zweitligist beendet nach nicht einmal fünf Monaten die Zusammenarbeit mit dem 47-Jährigen.

Beim SC Paderborn hatte Effenberg erst Mitte Oktober einen Vertrag bis Juni 2017 unterschrieben. Nach zwei Siegen zu Beginn konnte das Team unter dem früheren deutschen Internationalen aber in zwölf Partien keinen weiteren Sieg mehr erringen. Inzwischen steht der Bundesliga-Absteiger nach 24 Runden auf Platz 17.

Nicht nur die schlechten Resultate führten letztlich zur Entlassung. Im Dezember hagelte es Kritik nach der Suspendierung mehrerer Spieler, später folgte der Eklat um den früheren Thuner Stürmer Nick Proschwitz, der sich im Trainingslager in der Türkei in einer Bar entblösste und dafür entlassen wurde. Zuletzt wurde zudem bekannt, dass Effenberg eine vorgeschriebene Weiterbildung zur Verlängerung seiner Trainerlizenz im Herbst nicht besucht hatte.

Nachfolger von Effenberg wird René Müller (42), der bei Paderborn bisher die Nachwuchsabteilung geführt hat. Der frühere Zweitliga-Profi trainierte Paderborn bereits 2013 - damals allerdings bloss interimistisch.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
Borussia Dortmund muss rund acht Wochen auf Stammgoalie Roman Bürki verzichten.
Borussia Dortmund muss rund acht Wochen auf Stammgoalie Roman Bürki verzichten.
8 Wochen Zwangspause  Der rund achtwöchige Ausfall von Roman Bürki ist für BVB-Trainer Thomas Tuchel eine Katastrophe. mehr lesen 
1. Mannschaftstraining  Erstmals nach seinem Knorpelschaden im Knie vor rund acht Monaten hat Josip Drmic wieder ein Mannschaftstraining bestritten. mehr lesen  
Josip Drmic konnte bei Gladbach endlich wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.
Haris Seferovic gefällt es bei Eintracht Frankfurt. Deshalb möchte er den auslaufenden Vertrag verlängern.
Nati-Stürmer ist glücklich  Haris Seferovic hat bei Eintracht Frankfurt in dieser Saison keinen Stammplatz inne. Dennoch fühlt sich der Schweizer Natistürmer beim ... mehr lesen  
Verliere niemals den Respekt  Die TSG Hoffenheim befindet sich im Höhenflug. Doch einer kann daran nicht ... mehr lesen
Fabian Schär sorgt mit einer kryptischen Twitter-Botschaft für Gesprächsstoff.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.