BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Abgang aus Lausanne
Pasche wechselt zu Servette
publiziert: Mittwoch, 20. Jun 2012 / 14:38 Uhr
Alexandre Pasche nimmt bei Servette eine neue Herausforderung an.
Alexandre Pasche nimmt bei Servette eine neue Herausforderung an.

Alexandre Pasche verlässt Lausanne-Sport und wechselt an die Spitze des Genfersees. Der 21-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb bei Servette für drei Jahre.

4 Meldungen im Zusammenhang
Pasche gehört den Young Boys und war im Sommer 2010 an Lausanne-Sport ausgeliehen worden. Mit den Waadtländern stieg er aus der Challenge League in die Super League auf. Dort bestritt er 27 Partien.

Laut dem Online-Portal lematin.ch wird Pasche zuerst als Leihgabe zu Servette wechseln und im kommenden Januar von den Genfern definitiv übernommen.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Christopher Nzay (22) kehrt von Valenciennes zu Servette in die Super League zurück. Der Innenverteidiger unterschreibt bei ... mehr lesen
Christopher Nzay wurde bei den Genfern ausgebildet.
Marko Muslin spielt künftig wieder für seinen ehemaligen Arbeitgeber.
Marko Muslin kehrt nach einer Saison bei Lausanne-Sport zum ... mehr lesen
Geoffrey Tréand wechselt von Sion zu Servette, wo er für die nächsten drei Jahre unterschrieb. mehr lesen
Geoffrey Tréand hat einen dreijährigen Kontrakt unterschrieben.
Hat einen neuen Arbeitgeber gefunden: Fabio Coltorti.
Fabio Coltorti setzt seine Karriere im Ausland fort. Der ehemalige Schweizer ... mehr lesen
Die Young Boys können in der Rückrunde definitiv weiterhin auf Yoric Ravet zählen.
Die Young Boys können in der Rückrunde definitiv weiterhin auf Yoric Ravet zählen.
Bis im Sommer  Mehrere Klubs aus europäischen Topligen buhlen um YB-Flügelspieler Yoric Ravet. Das lässt den Franzosen aber (vorerst) kalt. mehr lesen 
Zum Saisonende ist Schluss  Thuns Trainer Jeff Saibene betont, dass er nach wie vor für seinen Job brennt, auch wenn ... mehr lesen
Jeff Saibene wird im Sommer als Thun-Trainer von Marc Schneider abgelöst.
Der FC Basel bemüht sich um Almen Abdi und Saulo Decarli.
Duo für die nächste Saison  Der FC Basel hat den ehemaligen FCZ-Profi Almen Abdi auf der Wunschliste. Auch Abwehrspieler Saulo ... mehr lesen  
Schneider für Saibene  Der FC Thun nimmt einen Trainerwechsel vor - per Saisonende. Der bisherige Assistent Marc Schneider übernimmt für Jeff Saibene, dessen Vertrag nicht verlängert wird. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -7°C -3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -6°C -1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
St. Gallen -9°C -4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Bern -6°C -3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Luzern -5°C -2°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf -4°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten