Todesfall in der Familie
Petkovic rückt erst am Dienstag ein
publiziert: Montag, 21. Mrz 2016 / 11:23 Uhr
Vladimir Petkovic wird am Mittwoch vor die Medien treten und seine Sicht der «Causa Inler» darlegen.
Vladimir Petkovic wird am Mittwoch vor die Medien treten und seine Sicht der «Causa Inler» darlegen.

Wegen eines Todesfalls in der Familie wird der Schweizer Nationalcoach Vladimir Petkovic erst am Dienstag ins SFV-Camp nach Feusisberg einrücken.

1 Meldung im Zusammenhang
Vorgesehen war, dass sich der Schweizer Selektionär am Montag erstmals öffentlich zum Verzicht auf seinen langjährigen Captain Gökhan Inler äussern wird. Nun fehlt Petkovic wegen einer privaten Angelegenheit in seiner Heimatstadt Sarajevo selber.

Bis zum Rückflug des Tessiners koordiniert sein Assistent Antonio Manicone den ersten Trainingstag in Feusisberg. Kurz vor der Abreise des Teams nach Dublin am Mittwoch wird Petkovic vor die Medien treten und seine Sicht der «Causa Inler» darlegen.

Die Schweiz tritt am Freitag zu einem EM-Test gegen Irland an, am kommenden Dienstag empfängt die SFV-Auswahl in Zürich Bosnien-Herzegowina.

(arc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Xherdan Shaqiri stärkt dem nicht mehr nominierten Captain Gökhan Inler den Rücken: «Er war für uns immer ein sehr guter ... mehr lesen
Xherdan Shaqiri.
Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Die Schweizer Nationalmannschaft hat «Probleme» mit ihren Trikots.
Die Schweizer Nationalmannschaft hat «Probleme» mit ihren Trikots.
Trikot-Gate: Die Gründe  Bei der Schweizer Nationalmannschaft fielen gegen Frankreich die ständig zerrissenen Trikots auf. Dafür gibt es Gründe. mehr lesen 
Verletzter Stürmer optimistisch  Josip Drmic ist zuversichtlich, dass er gestärkt aus seiner Verletzungspause zurückkommt. mehr lesen  
Neuerliche Auszeichnung  Granit Xhaka wurde an der EM zum zweiten Mal in Folge zum Man of the Match gewählt. mehr lesen
Granit Xhaka wurde auch gegen Rumännien zum Man of the Match ausgezeichnet.
Breel Embolo hat bereits seinen eigenen Nati-Song.
Viraler Hit  Breel Embolo hat von den Schweizer Nati-Fans schon seinen eigenen Song erhalten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 9°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Luzern 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Genf 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten