Knall bei der Nati
Petkovic verzichtet auf Inler
publiziert: Freitag, 18. Mrz 2016 / 17:35 Uhr / aktualisiert: Freitag, 18. Mrz 2016 / 19:53 Uhr
Gökhan Inler hat sich mit seiner Situation in Leicester ins Abseits manövriert.
Gökhan Inler hat sich mit seiner Situation in Leicester ins Abseits manövriert.

Vladimir Petkovic verzichtet in den EM-Testspielen gegen Irland am kommenden Freitag und gegen Bosnien-Herzegowina am Dienstag in einer Woche auf Gökhan Inler.

5 Meldungen im Zusammenhang
Nach langen Abwägungen und reiflicher Überlegung hat sich der Nationalcoach (vorerst) gegen Inler entschieden. Der Mittelfeldspieler mit der Erfahrung von 89 Länderspielen wird am Montag nicht zur zweitletzten Tranche der EM-Vorbereitung einrücken.

Ausschlaggebend für die Nichtberücksichtigung des langjährigen Leaders ist seine aktuell prekäre Lage in Leicester. Beim topklassierten Überraschungsteam der Premier League spielt der 31-Jährige seit Monaten keine Rolle mehr; elfmal in Folge sass er auf der Ersatzbank oder auf der Tribüne.

Bitterer Entscheid

2016 kommt Inler auf 180 Spielminuten - im Cup und zuletzt in der Reserve-Equipe. Für Petkovic überwiegen die derzeit ungenügenden Perspektiven im Fall von Inler die SFV-Verdienste des Routiniers, der seit über acht Jahren zum Stamm gehört und in der letzten EM-Qualifikation in acht von zehn Partien zur Startformation zählte.

Petkovics brisanter Personalentscheid trifft Inler hart. Er rechnete noch am Tag vor der Veröffentlichung des Aufgebots mit einer Einladung nach Feusisberg. Eine EM-Chance wird er wohl nur erhalten, sofern sich seine Konstellation in England noch ändern sollte. Bitter für den Muster-Profi, der unter Ottmar Hitzfeld keinen wichtigen Termin verpasste und für die Schweiz als Stammkraft zwei WM- und ein EM-Turnier bestritt.

Aufgebot für Tarashaj und Elvedi

Der erfahrenste Spieler wird fehlen, für andere hingegen geht eine Türe auf: Shani Tarashaj (GC) und Nico Elvedi (Mönchengladbach). Der erfolgreiche Stürmer der Hoppers rückt für Eren Derdiyok nach, der wegen einer Wadenmuskelverletzung rund zwei Wochen pausieren muss. Möglicherweise wird das Duo aber zunächst das EM-Ausscheidungsspiel der U21-Auswahl gegen England (am Samstag in Thun) bestreiten.

Elvedi überzeugt beim Bundesligisten Gladbach seit geraumer Zeit und hat sich inzwischen in den Stamm gespielt. Tarashaj, der im Sommer nach England zu Everton wechseln wird, traf für die Grasshoppers in der laufenden Super League elfmal.

Schweizer Aufgebot:
Tor: Roman Bürki (4 Spiele/0 Tore). Marwin Hitz (Augsburg/2/0). Yann Sommer (Mönchengladbach/15/0).

Verteidigung: Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach/0/0). Timm Klose (Wolfsburg/12/0). Michael Lang (Basel/13/2). Stephan Lichtsteiner (Juventus/79/5). Jacques-François Moubandje (Toulouse/8/0). Ricardo Rodriguez (Wolfsburg/33/0). Philippe Senderos (Grasshoppers/55/5). Fabian Schär (Hoffenheim/17/5). Silvan Widmer (Udinese/5/0).

Aufbau/Sturm: Valon Behrami (Watford/63/2). Blerim Dzemaili (Genoa/45/5). Breel Embolo (Basel/7/1). Gelson Fernandes (Rennes/53/2). Pajtim Kasami (Olympiakos Piräus/10/2). Admir Mehmedi (Leverkusen/38/3). Haris Seferovic (Frankfurt/27/7). Xherdan Shaqiri (Stoke/51/17). Renato Steffen (Basel/2/0). Shani Tarashaj (Grasshoppers/0/0). Granit Xhaka (Mönchengladbach/39/6). Luca Zuffi (Basel/3/0).

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Admir Mehmedi kämpft um einen Stammplatz. Nicht nur in Leverkusen, auch im Schweizer Nationalteam. Er will und muss gute ... mehr lesen
Admir Mehmedi hat in der Nati Spuren hinterlassen.
Trotzt Nichtnominierung ist die EM-Türe für Gökhan Inler noch nicht geschlossen.
Kurz vor dem Abflug zum Testspiel vom Freitag in Irland äussert sich Nationalcoach Vladimir Petkovic erstmals über die ... mehr lesen
Xherdan Shaqiri stärkt dem nicht mehr nominierten Captain Gökhan Inler den Rücken: «Er war für uns immer ein sehr guter ... mehr lesen
Xherdan Shaqiri.
Gegen Bosnien-Herzegowina hat die Schweiz bislang noch kein Länderspiel bestritten.
Bosnien-Herzegowina ist im kommenden Jahr der zweite Gegner der Schweizer ... mehr lesen
Wie der Schweizerische Fussballverband mitteilt, testet die Nati im März 2016 gegen Irland. mehr lesen
Die Nati testet vor der EM unter anderem gegen Irland.
Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Offizieller Fanartikel Shop von Tranquillo Barnetta
barnettafan.ch
Hardungstrasse 55a
9011 St. Gallen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 16
Die Schweizer Nationalmannschaft hat «Probleme» mit ihren Trikots.
Die Schweizer Nationalmannschaft hat «Probleme» mit ihren Trikots.
Trikot-Gate: Die Gründe  Bei der Schweizer Nationalmannschaft fielen gegen Frankreich die ständig zerrissenen Trikots auf. Dafür gibt es Gründe. 
Verletzter Stürmer optimistisch  Josip Drmic ist zuversichtlich, dass er gestärkt aus seiner Verletzungspause zurückkommt.  
Josip Drmic will im Spätsommer bei Gladbach wieder angreifen.
Drmic glaubt an die Nati Josip Drmic spricht im «Kicker» über seine Verletzung, die EM und die Chancen der Nati. Der Stürmer würde sich ...
Josip Drmic glaubt an ein erfolgreiches Abschneiden der Schweiz an der EM.
Granit Xhaka wurde auch gegen Rumännien zum Man of the Match ausgezeichnet.
Neuerliche Auszeichnung  Granit Xhaka wurde an der EM zum zweiten Mal in Folge zum Man of the Match gewählt.  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
Basel 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
St. Gallen 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen freundlich
Genf 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 18°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten