U21-Nati empfängt Georgien
Pflichtaufgabe vor dem Spitzenspiel
publiziert: Donnerstag, 10. Nov 2011 / 08:50 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 10. Nov 2011 / 09:53 Uhr
Die Schweizer U21-Nationalmannschaft trifft in der EM-Qualifikation auf Georgien.
Die Schweizer U21-Nationalmannschaft trifft in der EM-Qualifikation auf Georgien.

Die Schweizer U21-Nationalmannschaft trifft heute Donnerstag in der EM-Qualifikation auf Georgien. Ein Sieg in Lugano ist Pflicht, bevor am Montag in Spanien eine Vorentscheidung um den Gruppensieg fallen könnte.

Etwas mehr als vier Monate ist es her, seit die ältesten SFV-Junioren in Dänemark EM-Zweiter geworden sind. Lange konnte sich die Mannschaft nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen. Auf Juniorenebene ist der Ruhm noch vergänglicher und unberechenbarer als bei der A-Nationalmannschaft. «Nach dem EM-Final mussten wir ein neues Team zusammenstellen, eine neue Generation aufbauen», beschreibt Nationalcoach Pierluigi Tami die Herausforderung.

Aus dem Aufgebot für die kommenden beiden Partien bestritten nur Philippe Koch und Pajtim Kasami den EM-Final in Aarhus. Einige Spieler können altersbedingt nicht mehr aufgeboten werden, andere stehen nicht zur Verfügung, weil sie ein fester Bestandteil der A-Nationalmannschaft geworden sind. Für die Testspiele gegen Holland und Luxemburg berief Ottmar Hitzfeld vier Spieler, die in der U21 noch spielberechtigt wären: Xherdan Shaqiri, Granit Xhaka, Admir Mehmedi und Ricardo Rodriguez.

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Pierre-André Schürmann beklagt sich Tami nie über die für ihn schwierige Situation. «Die A-Nationalmannschaft hat Priorität.» Es gehe auf dieser Stufe in erster Linie darum, Spieler auf höhere Aufgaben vorzubereiten. Wie gut ihm dies gelingt, misst sich nicht zuletzt an den jungen Spielern, die die A-Nationalmannschaft prägen.

Ein Sieg muss her

Der Erfolg der eigenen Mannschaft ist aufgrund dieser Voraussetzung noch schwieriger zu realisieren. Bislang verlief die Kampagne zufriedenstellend. In der Ausscheidung für die Endrunde 2013 in Israel bestritt die Schweiz bislang drei Partien. Dem torlosen Remis gegen Estland folgten Siege gegen Kroatien und Georgien.

Heute in Lugano ist ein weiterer Erfolg gegen Georgien Voraussetzung, um im Rennen um den Gruppensieg und damit die sichere Qualifikation für die Barrage zu bleiben. Spanien, das am Montag in Cordoba die Schweiz zur Neuauflage des EM-Finals empfängt, ist nach drei Spielen noch ohne Punktverlust.

(joge/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Neue Aufgabe für Massimo Colomba.
Neue Aufgabe für Massimo Colomba.
Zuberbühler-Nachfolger  Die Goalies des Schweizer U20-Nationalteams werden künftig von Massimo Colomba trainiert. 
Ausbildung zum Trainer  Alex Frei kehrt gut zwei Jahre nach seinem Rücktritt als Spieler zum FC Basel zurück.
Wie weit bring es Alex Frei am Spielfeldrand?
«Ich sammle beim Zweitligisten Timau im Coaching-Stab Erfahrungen.» (Symbolbild)
Alex Frei: «Bewusster Rückzug aus der Öffentlichkeit» Alex Frei äussert sich im Interview mit der Sportinformation zu seiner Zeit als Sportchef in Luzern und seinen ...
Kuriosität bei England - Norwegen  Die Schweizer U19-Juniorinnen haben die Qualifikation für die EM-Endrunde im Juli in Israel verpasst. Das Team von Markus Frei verlor in der zweiten Phase der Qualifikation in Belfast das letzte Gruppenspiel gegen England 1:3 und beendete die Gruppe 4 auf dem dritten Tabellenplatz.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3054
    Es... sind die kleinen Fussballverbände, die S. Blatter wählen, weil er für ... heute 11:05
  • thomy aus Bern 4246
    Gäbe es keine oder fast keine Fussball- oder Eishokey-Matches mehr, ... ... so gäbe es nur noch für die kriminellsten der Geldkrämer viel zu ... gestern 16:33
  • LinusLuchs aus Basel 85
    Boykott! Sepp Blatter habe überhaupt nichts mit den Korruptionsvorwürfen zu tun, ... gestern 16:00
  • LinusLuchs aus Basel 85
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1345
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 85
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1345
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1345
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
Melanie Leupolz (r.) behauptet gegen Noelle Maritz (l.) die Kugel.
Frauenfussball Schweiz missglückt WM-Hauptprobe Das Schweizer Frauen-Nationalteam verliert das letzte ...
Fussball Videos
30 Jahre danach  Am 29. Mai 1985 starben in Brüssel vor dem ...  
Europäer ziehen Verschiebung in Betracht  Die UEFA will die Wahl des FIFA-Präsidenten vom Freitag ...  
Verdacht auf Bestechung  Kurz vor der FIFA-Präsidentschaftswahl werden ...   2
Pause oder zurück zu Milan?  Carlo Ancelotti ist nicht mehr Trainer von Real Madrid. ...  
Barcelona eine Tradition  Der FC Barcelona bricht mit einer Tradition. In der ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 6°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 3°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 7°C 18°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 5°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 6°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 6°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 11°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten