Pflichtaufgabe vor dem Spitzenspiel
publiziert: Donnerstag, 10. Nov 2011 / 08:50 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 10. Nov 2011 / 09:53 Uhr
Die Schweizer U21-Nationalmannschaft trifft in der EM-Qualifikation auf Georgien.
Die Schweizer U21-Nationalmannschaft trifft in der EM-Qualifikation auf Georgien.

Die Schweizer U21-Nationalmannschaft trifft heute Donnerstag in der EM-Qualifikation auf Georgien. Ein Sieg in Lugano ist Pflicht, bevor am Montag in Spanien eine Vorentscheidung um den Gruppensieg fallen könnte.

Etwas mehr als vier Monate ist es her, seit die ältesten SFV-Junioren in Dänemark EM-Zweiter geworden sind. Lange konnte sich die Mannschaft nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen. Auf Juniorenebene ist der Ruhm noch vergänglicher und unberechenbarer als bei der A-Nationalmannschaft. «Nach dem EM-Final mussten wir ein neues Team zusammenstellen, eine neue Generation aufbauen», beschreibt Nationalcoach Pierluigi Tami die Herausforderung.

Aus dem Aufgebot für die kommenden beiden Partien bestritten nur Philippe Koch und Pajtim Kasami den EM-Final in Aarhus. Einige Spieler können altersbedingt nicht mehr aufgeboten werden, andere stehen nicht zur Verfügung, weil sie ein fester Bestandteil der A-Nationalmannschaft geworden sind. Für die Testspiele gegen Holland und Luxemburg berief Ottmar Hitzfeld vier Spieler, die in der U21 noch spielberechtigt wären: Xherdan Shaqiri, Granit Xhaka, Admir Mehmedi und Ricardo Rodriguez.

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Pierre-André Schürmann beklagt sich Tami nie über die für ihn schwierige Situation. «Die A-Nationalmannschaft hat Priorität.» Es gehe auf dieser Stufe in erster Linie darum, Spieler auf höhere Aufgaben vorzubereiten. Wie gut ihm dies gelingt, misst sich nicht zuletzt an den jungen Spielern, die die A-Nationalmannschaft prägen.

Ein Sieg muss her

Der Erfolg der eigenen Mannschaft ist aufgrund dieser Voraussetzung noch schwieriger zu realisieren. Bislang verlief die Kampagne zufriedenstellend. In der Ausscheidung für die Endrunde 2013 in Israel bestritt die Schweiz bislang drei Partien. Dem torlosen Remis gegen Estland folgten Siege gegen Kroatien und Georgien.

Heute in Lugano ist ein weiterer Erfolg gegen Georgien Voraussetzung, um im Rennen um den Gruppensieg und damit die sichere Qualifikation für die Barrage zu bleiben. Spanien, das am Montag in Cordoba die Schweiz zur Neuauflage des EM-Finals empfängt, ist nach drei Spielen noch ohne Punktverlust.

(joge/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Trainer Yves Débonnaire ist zuversichtlich.
Trainer Yves Débonnaire ist zuversichtlich.
Gegen Deutschland, Schottland und Portugal  Die Schweizer U17-Nationalmannschaft bekommt es an der EURO in Malta (ab 9. Mai) in der Gruppe B mit Deutschland, Schottland und Portugal zu tun. Eine «schwierige, aber ausgeglichene Gruppe» nannte es Trainer Yves Débonnaire nach der Auslosung in der maltesischen Hauptstadt Valletta. 
Liechtenstein chancenlos  Die EM-Qualifikation ist für die Schweizer U21-Nationalmannschaft nach dem 5:1-Heimsieg gegen Liechtenstein weiterhin ...  
Die Schweizer bleiben vorerst im Rennen.
Pierluigi Tami steht mit seinem Team vor 3 entscheidenden Spielen. (Archivbild)
Grosse Herausforderung  Die Schweizer U21-Nationalmannschaft beginnt heute gegen Liechtenstein (18.30 Uhr in ...  
EM-Qualifikation  Das Schweizer U21-Nationalteam ist in der EM-Qualifikation wieder auf Kurs. Die SFV-Auswahl gewinnt in der Gruppe 5 auswärts gegen Leader Kroatien 2:0 und schliesst nach Verlustpunkten auf.  
Titel Forum Teaser
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Basel sollte das packen Also im Normalfall sollte es Basel vor allem vor dem eigenen Publikum ... Do, 27.02.14 19:12
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
  • Samul6 aus Musterstadt 15
    War klar! War ja schon lange klar! Warum liess ihn Dortmund nicht vorher gehen? ... So, 05.01.14 12:57
  • Samul6 aus Musterstadt 15
    Fehlentscheid! Kein guter Einscheid! Yakin bringt die Mannschaft nicht wirklich nach ... So, 05.01.14 12:03
  • ochgott aus Ramsen 695
    und wer stoppt endlich den Blatter? So, 15.12.13 15:06
  • KangiLuta aus Wila 195
    Der Richter.. ...muss ein Walliser gewesen sein. So, 15.12.13 13:05
  • Heidi aus Oberburg 955
    erinnert mich an eine andere dänischen Karikatur. Über einen längst ... Sa, 14.12.13 21:50
Fussball Videos
Diego Costa knallt in den Pfosten  Die Verletzung des spanischen Internationalen Diego Costa ...  
Traumhafte Direktabnahme  Der FC Basel verlor gegen den FC Valencia klar und ...  
Witzige Idee  In einem kleinen Contest zwischen den beiden ...  
Stark!  Lionel Messi hat mit seinen drei Treffern für den FC ...  
Klasse Freistoss  Lange schien es im Spiel von Juventus Turin gegen ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -1°C 10°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel -1°C 11°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 1°C 12°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern -2°C 15°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 1°C 15°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 2°C 17°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 6°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.