BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Pech beim Comeback
Philipp Degen muss operiert werden
publiziert: Dienstag, 15. Mrz 2016 / 12:27 Uhr
Phillip Degen wurde gegen den FCSG ausgewechselt.
Phillip Degen wurde gegen den FCSG ausgewechselt.

Philipp Degen bleibt das Verletzungspech treu. Der Aussenverteidiger des FC Basel muss sich erneut einer Schulter-Operation unterziehen.

1 Meldung im Zusammenhang
Nach 65 Spielminuten wurde Philipp Degen am letzten Sonntag im Heimspiel gegen den FC St. Gallen (4:2) ausgewechselt. Der 33-Jährige hatte sich bei seinem Comeback nach fünfmonatiger Verletzungspause bei einem Sturz erneut an der rechten Schulter verletzt. Die Schmerzen liessen kein Weiterspielen zu.

An der gleichen Schulter musste sich der 33-fache Schweizer Internationale bereits im Oktober operieren lassen und verpasste dadurch den Grossteil der Saison. Lediglich sieben Meisterschaftsspiele bestritt der Verteidiger in dieser Spielzeit für die Basler.

Degens Zukunft ist offen, im Sommer läuft sein Vertrag mit dem FCB aus. Es ist nicht ausgeschlossen, dass der fünffache Schweizer Meister und zweifache Cupsieger seine Karriere nach dem neuerlichen gesundheitlichen Rückschlag beendet.

(arc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Philipp Degen beendet seine Karriere als Fussballer. Dies gab der 33-jährige Aussenverteidiger des FC Basel drei Wochen nach seiner erneuten Schulterverletzung bekannt. mehr lesen
Philipp Degen bestritt für den FCB insgesamt 218 Ernstkämpfe und erzielte dabei 13 Tore. (Archivbild)
Der FC Basel bemüht sich um Almen Abdi und Saulo Decarli.
Der FC Basel bemüht sich um Almen Abdi und Saulo Decarli.
Duo für die nächste Saison  Der FC Basel hat den ehemaligen FCZ-Profi Almen Abdi auf der Wunschliste. Auch Abwehrspieler Saulo Decarli ist ein Thema. mehr lesen 
Arxhend Cani  Challenge Ligist FC Winterthur leiht den 19-jährigen Mittelfeldspieler Arxhend Cani vom FC Basel aus. mehr lesen  
Der FC Basel verleiht Youngster Arxhend Cani für 18 Monate nach Winterthur.
Birkir Bjarnason ging in seiner isländischen Heimat auf die Jagd.
FCB-Star  Basels Mittelfeldspieler Birkir Bjarnason befindet sich derzeit auf isländischem Heimaturlaub. ... mehr lesen  
Celestini ein Thema  Der Vertrag von Urs Fischer beim FC Basel läuft zum Saisonende aus. Nach dem Verpassen des Überwinterns im Europacup könnte dieser nicht verlängert werden. Nachfolgekandidaten werden bereits gehandelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -7°C -3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -6°C -1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
St. Gallen -9°C -4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Bern -6°C -3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Luzern -5°C -2°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf -4°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten