Polens dürftige EM-Bilanz
publiziert: Montag, 4. Jun 2012 / 10:35 Uhr / aktualisiert: Freitag, 8. Jun 2012 / 17:45 Uhr
Wie weit kommt Gastgeber Polen an der diesjährigen Euro?
Wie weit kommt Gastgeber Polen an der diesjährigen Euro?

Erstmals an einer bedeutenden Endrunde darf Polen eine Gastgeberrolle übernehmen. Die erfolgreichsten Zeiten haben die «Bialo-Czerwoni» (Die Weiss-Roten) in den Siebziger- und Achtzigerjahren erlebt, als sie zweimal WM-Bronze und einmal Olympia-Gold holten. An Europameisterschaften jedoch warten sie noch immer auf einen Coup.

4 Meldungen im Zusammenhang
2008 war Polen erstmals überhaupt an einer EM-Endrunde vertreten. Das Out kam bereits in der Gruppenphase. Polen beendete die Vorrunde als Gruppenletzter hinter Kroatien, Deutschland und Co-Gastgeber Österreich. Das einzige Tor erzielte der eingebürgerte Brasilianer Roger Guerreiro. Trainiert wurde Polen damals vom holländischen Altmeister Leo Beenhakker. Seit Oktober 2009 heisst der Nationalcoach Franciszek Smuda.

Gründung Verband: 1919.
UEFA-Beitritt: 1954.
FIFA-Ranking: 65 (Stand 9. Mai 2012).
Bisherige Teilnahmen an EM-Endrunden: 1 (2008: Out in der Gruppenphase). - Als Co-Gastgeber für Endrunde gesetzt.
Nationaltrainer: Franciszek Smuda.

Franciszek Smuda: Über Deutschland an die Heim-EM

Als Verteidiger war Franciszek Smuda mässig erfolgreich. Beim deutschen Amateurverein Coburg beendete er 1982 seine Aktivkarriere und stieg übergangslos ins Trainermetier ein. Auch dort liessen die Erfolge lange Zeit auf sich warten. Er trainierte in Deutschland Amateurvereine wie Forth, Herzogenaurach und Wendelstein. Auch in der Türkei war er erfolglos tätig, bevor ihm 1995 der Durchbruch gelang. Er führte Widzew Lodz zu zwei polnischen Meistertiteln in Folge und qualifizierte die Mannschaft für die Gruppenphase der Champions League.

Danach geriet seine Karriere wieder ins Stocken. Smuda wechselte oft den Klub. Titel holte er nur noch mit Wisla Krakau (Meister 1999) und Lech Poznan (Cupsieg 2009). Seit Oktober 2009 bereitet der 63-Jährige das polnische Nationalteam nun auf die Heim-EM vor. Der Druck ist riesig. Sein Aufgebot wurde bereits heftig kritisiert, weil er mit Damien Perquis, Sebastian Boenisch und Eugen Polanski Spieler nominiert hat, die nicht in Polen aufgewachsen sind.

Steckbrief von Franciszek Smuda (Pol):
Geboren am 22. Juni 1948 in Lubomia.
Seit Oktober 2009 polnischer Nationaltrainer.
Grösste Erfolge als Trainer: Polnischer Meister 1996, 1997 (jeweils mit Widzew Lodz) und 1999 (mit Wisla Krakau). Polnischer Cupsieger 2009 mit Lech Poznan.
Spielerkarriere: als Verteidiger (1965 bis 1983) in Polen, den USA und Deutschland aktiv. Ohne nennenswerte Erfolge.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2012 Die Gruppe A ist osteuropäisch geprägt und die einzige ohne Weltmeister. Für Polen stehen Nachbar-Duelle mit den höher ... mehr lesen
Polens Fussballer haben an der Heim-EM Grosses vor.
Das prachtvolle Nationalstadion bietet 58'000 Zuschauern Platz.
EURO 2012 «FEEL LIKE AT HOME», mit diesem Slogan empfangen Polen und die Ukraine die ausländischen Gäste zur morgen ... mehr lesen
EURO 2012 Wenn Gastgeber Polen am Freitag gegen Griechenland das Eröffnungsspiel der EURO 2012 bestreitet, ist Tomasz Rzasa mit dabei. Der Medienverantwortliche des polnischen Teams hatte Mitte der Neunzigerjahre drei Jahre in der Nationalliga A gespielt. mehr lesen 
EURO 2012 Gastgeber Polen wird bei der Heim-EM sehr viel zugetraut. «Im Prinzip ist alles möglich», sagt Ryszard Komornicki. Der frühere ... mehr lesen
Ryszard Komornicki erhofft sich durch die EM einen Aufschwung in ganz Polen.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 12°C 14°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 11°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 13°C 16°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 14°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 14°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 13°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 15°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten