54-maliger Champion unbeliebt
Rangers bei Erstliga-Klubs unerwünscht
publiziert: Mittwoch, 4. Jul 2012 / 20:27 Uhr
Die Rangers sind mit 166 Millionen verschuldet. (Symbolbild)
Die Rangers sind mit 166 Millionen verschuldet. (Symbolbild)

Schottlands Rekordmeister Glasgow Rangers droht der Absturz in die Bedeutungslosigkeit.

2 Meldungen im Zusammenhang
Gemäss einem Sprecher der schottischen Premier League sprachen sich die Erstliga-Klubs auf der Generalversammlung mit «überwältigender» Mehrheit gegen eine Teilnahme des 54-maligen Champions an der Meisterrunde aus. Wo die mit 166 Millionen Euro verschuldeten Rangers, die im Juni durch ein Konsortium um den Engländer Charles Green übernommen worden waren, in der neuen Saison spielen werden, ist nicht klar. Möglicherweise muss der Traditionsverein in der vierten Liga neu anfangen.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der 54-fache schottische Meister Glasgow Rangers ist mit einem Remis in das Abenteuer vierte Liga gestartet. mehr lesen
Der frühere Branchenleader kam beim FC Peterhead erst in extremis zu einem 2:2 (1:0).
Fehlstart für die Glasgow Rangers.
Der 54-fache schottische Meister Glasgow Rangers ist mit einem Remis in das ... mehr lesen
Pavel Pergl von Vaduz gegen Thuns Marco Rojas.
Pavel Pergl von Vaduz gegen Thuns Marco Rojas.
Thun - Vaduz 0:0  Kein Sieger im ersten Super-League-Duell der Europacup-Geschichte: Thun und Vaduz spielen im Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde für die Europa League 0:0. 
Kein Interesse am Europacup-Spiel  Der FC Zürich verliert gegen Dinamo Minsk im Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde zur ...
Auch Rückkehrer Yassine Chikhaoui konnte das Blatt nicht wenden.
Roman Bürki zeigte in den entscheidenden Szenen eine gute Leistung. (Archivbild)
Sieg gegen Wolfsberg  In der Qualifikation der Europa League gab Borussia Dortmunds Trainer Thomas Tuchel ...  
Bürki: Nur der Kaugummi darf über die Linie Borussia Dormund ist bereits die sechste Profistation für den 24-jährigen Roman Bürki. Beim BVB will der ...
Roman Bürki will die Nummer 1 im BVB-Tor werden.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1407
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1407
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 105
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3187
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 386
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1407
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Gaelle Thalmann wechselt zum FCB.
Frauenfussball Schweizer WM-Torhüterin zum FC Basel Die Schweizer Nationalkeeperin Gaëlle Thalmann (29) ...
Fussball Videos
Sieg für New York City FC  Andrea Pirlo feiert bei seinem Debüt in der amerikanischen MLS ...  
Mexiko gewinnt den Gold Cup  Der Höhenflug von Jamaika am Gold Cup endet im Final. Die ...  
Hakenkreuz-Affäre  Die Hakenkreuz-Affäre während des ...  
Jeffrey Webb vor US-Gericht  New York - Der von der Schweiz ausgelieferte ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 10°C 16°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 5°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 10°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 12°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 11°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 18°C 28°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten